DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Instruktionen / Gebrauchsanweisung: Iloprost

Ich will das, gib mir den Preis

Lateinischer Name der Substanz Iloprost

Iloprostum (Klasse. Iloprosti)

Chemischer Name

5-[Hexahydro-5-hydroxy-4-(3 hydroxy 4 Methyl 1 octen 6 ynyl)-2 (1H)-pentenylenidene] pentanoic Säure

Grobe Formel

C22H32O4

Pharmakologische Gruppe der Substanz Iloprost

Prostaglandins, thromboxanes, leukotrienes und ihre Gegner

CAS Code

78919-13-8

Anwendung in Schwangerschaft und Laktation

Die Handlungskategorie für den Fötus durch FDA ist C.

Vorbildlicher klinisch-pharmakologischer Artikel 1

Pharmacotherapy. Agent von Antiaggregant, Analogon prostacyclin. Unterdrücken Sie Ansammlung, Festkleben und Aktivierung von Thrombozyten; Ursachenausdehnung von arterioles und venules, reduziert die vergrößerte Gefäßdurchdringbarkeit, aktiviert fibrinolysis, unterdrückt Festkleben und Wanderung von Leukozyten danach endothelial Schaden, reduziert die Bildung von freien Sauerstoffradikalen.

Pharmacokinetics. Nach der intravenösen Einführung wird Css nach 10-15 Minuten erreicht (hängt die Zeit des Erreichens geradlinig von der Geschwindigkeit der Einführung ab). Cmax an der Einführungsrate von 3 ng / Kg / Minute - 135 24 pg / ml. Nach dem Ende der Einführung nimmt Plasmakonzentration schnell (wegen der hohen metabolischen Rate) ab. Danach 2 Stunden nach dem Aufhören der Einführung ist die Rauschgiftkonzentration weniger als 10 % von Css. Die Vereinigung mit Albuminplasma ist 60 %. Metabolische Abfertigung ist 20 5 ml / Kg / Minute. T1 / 2 in der Endphase des Vertriebs - 1/2 h. Metabolized hauptsächlich durch die Betaoxydation der carboxyl Seitenkette und die Bildung des grundlegenden pharmakologisch untätigen metabolite von tetranoriloprost. Es ist excreted hauptsächlich durch die Nieren (80 % - in der Form von tetranoriloprost und den vier konjugierten Formen - diastereoisomers), 20 % - mit der Galle. Die Beseitigung von metabolites von Plasma und Urin hat einen zweiphasigen Charakter: T1 / 2 von Plasma bis die erste Phase - etwa 2 Stunden, zur zweiten Phase - etwa 5 Stunden, und für den Urin - 2 und 18 Stunden, beziehungsweise. Parameter von Pharmacokinetic hängen von Alter und Geschlecht nicht ab. Mit Zirrhose der Leber und Nierenmisserfolgverlangendialyse nimmt die Abfertigung des Rauschgifts vor 2-4mal ab.

Anzeige. Das Auswischen thromboangiitis (in späten Stufen mit dem kritischen Glied ischemia in Fällen der Abwesenheit von Anzeigen für die Revaskularisation); das Auswischen endarteritis (strenge Formen, besonders in Fällen des Risikos der Amputation und mit der Unmöglichkeit der Gefäßchirurgie oder angioplasty); Raynauds Syndrom (in den späten Stufen, die zu Unfähigkeit führen, die von anderen Rauschgiften nicht kontrolliert werden kann).

Gegenindikationen. Überempfindlichkeit, pathologische Bedingungen mit einem erhöhten Risiko, (einschließlich Magengeschwürs oder Duodenalulcus in der akuten Stufe, hemorrhagic Schlag), schwere ischemic Herzkrankheit (nicht stabile Angina, myocardial Infarkt während der letzten 6 Monate) zu verbluten; akutes oder chronisches Herzversagen II-IV, schwere Arrhythmien, Schwangerschaft, Laktation.

Das Dosieren. IV, in der Form von Einführungen, täglich in der Form einer 6-stündigen Einführung in die peripherische Ader oder einen Katheter in der Hauptader installiert. Die Rate der Verwaltung (Dosis) hängt vom individuellen tolerability ab und ist 0.5-2 ng / Kg / Minute.

Während der ersten 2-3 Tage wird individueller tolerability des Rauschgifts unter der Kontrolle der Herzrate bestimmt, und Blutdruck (sollte am Anfang der Einführung und nach jeder Dosiszunahme bestimmt werden): Behandlung fängt an einer Rate von 0.5 ng / Kg / Minute seit 30 Minuten, dann Dosis schrittweise Zunahme durch 0.5 ng / Kg / Minute alle 30 Minuten an. Die genaue Einführungsrate wird gestützt auf ihrem Körpergewicht und der maximalen geduldeten Dosis, innerhalb der Reihe von 0.5-2 ng / Kg / Minute berechnet.

Entschluss von der Einführungsrate (ml / h) das Verwenden einer Einführungspumpe (zum Beispiel Infusomata): Der Inhalt der Ampulle wird in der sterilen 0.9-%-Lösung von NaCl oder 5-%-Dextroselösung aufgelöst, und das Endvolumen der Lösung wird für den Inhalt der Ampulle (2.5 ml) 50 μg - bis zu 250 ml, für die Ampulle (1 ml) 20 μg - bis zu 100 ml angepasst. Eine Lösung wird bei einer Konzentration von 0.2 μg / ml erhalten, die Einführungsrate wird gemäß der Dosis und dem Körpergewicht (innerhalb der Reihe von 0.5-2 ng / Kg / Minute) bestimmt: an einem Körpergewicht von 40 Kg und einer Dosis von 0.5 Ng / Kg / Minute-Einführungsrate - 6 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 12 ml / h, 1.5 ng / ml / Minute - 18 ml / h, 2 ng / ml / Minute - 24 ml / h; mit einem Körpergewicht von 50 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 7.5 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 15 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 22.5 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 30 ml / h; mit einem Körpergewicht von 60 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 9 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 18 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 27 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 36 ml / h; mit einem Körpergewicht von 70 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 10.5 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 21 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 31.5 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 42 ml / h; mit einem Körpergewicht von 80 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 12 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 24 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 36 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 48 ml / h; Mit einem Körpergewicht von 90 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 13.5 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 27 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 40.5 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 54 ml / h; mit einem Körpergewicht von 100 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 16 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 30 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute 45 ml / h, 2 ng / Kg / Min - 60 ml / h; mit einem Körpergewicht von 110 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 16.5 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 33 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 49.5 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 66 ml / h. Entschluss von der Einführungsrate (ml / h) das Verwenden einer automatischen Spritze (eg Perfusor): der Inhalt der Ampullen wird in der sterilen 0.9-%-Lösung von NaCl oder 5-%-Dextroselösung verdünnt, und das Endvolumen der Lösung wird für den Inhalt der Ampulle (2.5 ml) 50 μg - bis zu 25 ml, für die Ampulle (1 ml) 20 μg - bis zu 10 ml angepasst. Die Lösung wird bei einer Konzentration von 2 μg / ml erhalten, die Einführungsrate wird gemäß der Dosis und dem Körpergewicht (innerhalb der Reihe 0.5-2.0 ng / Kg / Minute) bestimmt: an einem Körpergewicht von 40 Kg und einer Dosis von 0.5 Ng / Kg / Minute-Einführungsrate - 0.6 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 1.2 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 1.8 ml / h, 2 ng / Kg / Min - 2.4 ml / h; mit einem Körpergewicht von 50 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 0.75 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 1.5 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 2, 25 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 3 ml / h; mit einem Körpergewicht von 60 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 0.9 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 1.8 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 2.7 ml / H, 2 ng / Kg / Minute - 3.6 ml / h; mit einem Körpergewicht von 70 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 1.05 ml / Minute, 1 ng / Kg / Minute - 2.1 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 3.15 ml / H, 2 ng / Kg / Minute - 4.2 ml / h; mit einem Körpergewicht von 80 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 1.2 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 2.4 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 3.6 ml / H, 2 ng / Kg / Minute - 4.8 ml / h; Mit einem Körpergewicht von 90 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 1.35 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 2.7 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 4.05 ml / H, 2 ng / Kg / Minute - 5.4 ml / h; mit einem Körpergewicht von 100 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 1.5 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 3 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 1.5 ml / h, 2 ng / Kg / Minute - 6 ml / h; mit einem Körpergewicht von 110 Kg und einer Dosis von 0.5 ng / Kg / Minute - 1.65 ml / h, 1 ng / Kg / Minute - 3.3 ml / h, 1.5 ng / Kg / Minute - 4.95 ml / H, 2 ng / Kg / Minute - 6.6 ml / h.

Dauer der Behandlung - bis zu 4 Wochen. In Patienten mit Reynauds Syndrom sind Kurzzeitbehandlungskurse häufig kurz genug, um eine kurze Vergebung (mehrere Wochen) - 3-5 Tage zu erreichen.

Im Falle solcher Nebenwirkungen wie Kopfweh, Brechreiz oder eine Abnahme im Blutdruck, sollte die Einführungsrate auf das erträgliche Maximum reduziert werden. Mit der Entwicklung von strengen Nebenwirkungen sollte Einführung unterbrochen werden. Behandlung wird gewöhnlich nach 4 Wochen an Dosen fortgesetzt, die der Patient gut in den ersten 2-3 Tagen des vorherigen Kurses der Behandlung geduldet hat.

Mit der Nierenmisserfolgverlangendialyse, und mit Zirrhose wird die empfohlene Dosis durch einen Faktor 2 reduziert.

Nebenwirkung. Vom Nervensystem und den Sinnesorganen: häufig (mehr als 1 %, aber weniger als 10 %) - Schwindel, Kopfweh, paresthesia, hyperesthesia, in den Ohren, der Angst, der Aufregung, der Hemmung, der Teilnahmslosigkeit, der Schläfrigkeit klingelnd; weniger häufig (mehr als 0.1 %, aber weniger als 1 %) - Beben, cerebrovascular Unordnungen, Depression, Halluzinationen, Migräne, verlängert Bewusstlosigkeit schwach zu werden, hat klare Vision, Verärgerung und Schmerz in den Augen verschlechtert; selten (mehr als 0.01 %, aber weniger als 0.1 %) - Vorhalleunordnungen; Frequenz ist - Verwirrung unbekannt.

Seitens des CVS: häufig (mehr als 1 %, aber weniger als 10 %) - sinkender Blutdruck, bradycardia, Spülung des Bluts zur Haut und einem Gefühl der Hitze; weniger häufig (mehr als 0.1 %, aber weniger als 1 %) - Arrhythmie (einschließlich extrasystole), myocardial ischemia, myocardial Infarkt, tiefe Adernthrombose, Lungenembolie; Frequenz unbekannt - hat Blutdruck, tachycardia vergrößert; in einzelnen Fällen (in Patienten mit dem fortgeschrittenen Alter mit strengem atherosclerosis) - Lungenödem.

Seitens des Respirationsapparaten: weniger häufig (mehr als 0.1 %, aber weniger als 1 %) - Bronchialasthma; selten (mehr als 0.01 %, aber weniger als 0.1 %) - Husten; in Einzelfällen (in Patienten mit dem fortgeschrittenen Alter mit strengem atherosclerosis) - Herzversagen.

Seitens des Verdauungssystems: Öfter (mehr als 10 %) - Brechreiz, sich erbrechend; häufig (mehr als 1 %, aber weniger als 10 %) - Anorexie, Diarrhöe, Unbequemlichkeit im Abdomen, Unterleibsschmerz; weniger häufig (mehr als 0.1 %, aber weniger als 1 %) - trocknen Mund, Geschmackänderung, tenesmus, Verstopfung, das Aufstoßen, dysphagia, die Diarrhöe, melena, die rektale Blutung, die Gelbsucht aus.

Seitens des musculoskeletal Systems: häufig (mehr als 1 %, aber weniger als 10 %) - Schmerz in den kauenden Muskeln, trismus, myalgia, arthralgia, der Muskelschwäche; weniger häufig (mehr als 0.1 %, aber weniger als 1 %) - tetany, konvulsiver Muskel zuckend, hypertonia.

Von der Seite des Harnsystems: Schmerz im niedrigeren Rücken, Nierendarmkatarrh, ändert sich in die Zellzusammensetzung des Urins, dysuria.

Lokale Reaktionen: häufig (mehr als 1 %, aber weniger als 10 %) - Haut hyperemia, Schmerz, Venenentzündung an der Spritzenseite.

Anderer: öfter (mehr als 10 %) - das Schwitzen; häufig (mehr als 1 %, aber weniger als 10 %) - lokaler Schmerz, hat Schmerz, hyperthermia, das Hautjucken, die Erschöpfung, den Durst verallgemeinert; Frequenz ist - allergische Reaktionen unbekannt.

Überdosis. Symptome: Strenger Blutfluss zum Gesicht und schweres Kopfweh, Schmerz in den Beinen und der Rückseite, plötzlicher Blässe, strömendem Schweiß, Brechreiz, dem Erbrechen, Unterleibsschmerz, Diarrhöe, haben vermindert oder haben Blutdruck, bradycardia oder tachycardia vergrößert.

Behandlung: Beendigung der Einführung, symptomatischer Therapie; das spezifische Gegenmittel ist unbekannt.

Wechselwirkung. Im Experiment, vergrößert die antihypertensive Wirkung des Beta-Adrenoblockers, BCC, vasodilators, der HERVORRAGENDEN Hemmstoffe (in klinischen Studien auf Freiwilligen, die Daten werden nicht bestätigt). Wenn der Blutdruck zu niedrig ist, sollte die Dosis des Rauschgifts reduziert werden.

SCS im Experiment stärkt die vasodilator Wirkung von iloprost, ohne die Natur der Antithrombozytwirkung zu verändern (wird die klinische Wirkung nicht offenbart).

Heparin, Antikoagulanzien der indirekten Handlung (coumarin Ableitungen), kann theoretisch das Risiko erhöhen zu verbluten (die Rauschgifteinführung sollte unterbrochen werden).

Wirkung von Antiaggregant wird durch andere Hemmstoffe der Thrombozytansammlung (ASA, anderer NSAIDs, phosphodiesterase Hemmstoffe, Nitrate und molsidomine) erhöht.

Pharmazeutisch unvereinbar mit anderen Rauschgiften.

Spezielle Instruktionen. Das Rauschgift sollte nur in Bedingungen der sorgfältigen Mithörüberwachung in Krankenhäusern oder ambulanten Möglichkeiten verwendet werden, die passende Fähigkeiten haben.

Vor der Startbehandlung sollten Frauen von Schwangerschaft ausgeschlossen werden.

Die Lösung für die Einführung sollte täglich ab tempore bereit sein, seine Sterilität zu sichern.

Vermeiden Sie, das Rauschgift innen und seinen Kontakt mit Schleimhäuten zu nehmen, und Haut (kann zu einem langen und schmerzlosen erythema führen). Wenn das Produkt in einen Teil der Haut einsteigt, waschen Sie es sofort mit einem großen Betrag der Wasser- oder 0.9-%-Lösung von NaCl.

Verschieben Sie Chirurgie Patienten nicht, die Notamputation des Beines (zum Beispiel, mit einer angesteckten Gasgangrän) brauchen.

Patienten sollte stark empfohlen werden zu verlassen zu rauchen.

Während der Therapie in Patienten mit arteriellem hypotension sollten Maßnahmen gegen die weitere Verminderung des Blutdrucks ergriffen werden. Patienten mit schwerer Herzkrankheit sollten unter der nahen Mithöraufsicht sein.

Nach der Beendigung des Kurses der Behandlung sollte man die Möglichkeit in Betracht ziehen, orthostatic hypotension zu entwickeln, wenn der Patient von einer horizontalen Position bis eine vertikale Position geht.

Die zufällige Verwaltung der unverdünnten Rauschgiftlösung in den Umgebungsgeweben kann zu ihrem Schaden führen.

Die unveränderliche Einführung im Laufe mehrerer Tage wird wegen der Möglichkeit nicht empfohlen, tachyphylaxis zu entwickeln, der in einer geschwächten Wirkung auf Thrombozyte und die Möglichkeit eines "Rückprallsyndroms" manifestiert ist, in einer Steigerung der Neigung erscheinend, Thrombozyte am Ende des Kurses der Therapie anzusammeln (Berichte von klinischen mit diesen Phänomenen vereinigten Komplikationen, fehlen).

Fungieren Sie zu Frauen während Schwangerschaft und Laktation (Wirkung und Sicherheit nicht gegründet) nicht als Verwalter.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Ventavis
 

Someone from the USA - just purchased the goods:
Arutimol eye drops 0.5% 5ml