Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Zyrtec

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Fälle für die mündliche Verwaltung; Filmdragees

Aktive Substanz: Cetirizine

ATX

R06AE07 Cetirizine

Pharmakologische Gruppen:

H1-Antihistaminika

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

H04.9 Krankheit des Tränenapparats, unangegeben: Ungenügende Produktion von Tränenflüssigkeit; ungenügender lacrimation; rotes Augensyndrom; Lachrymation; Trockenheit der vorderen Oberfläche des Auges

H10.1 Akute atopic Bindehautentzündung: Allergische Bindehautentzündung; allergische Augenkrankheiten; allergische Bindehautentzündung; allergische Bindehautentzündung durch chemische und physische Faktoren verursacht; allergischer rhinoconjunctivitis; allergische Entzündung der Augen; Frühling Qatar; Frühling keratitis; Frühlingsbindehautentzündung; allergische Bindehautentzündung; ganzjährige allergische Bindehautentzündung; Verärgerung von pollinosis in der Form des rhinoconjunctival Syndroms; akuter allergischer keratoconjunctivitis; akute allergische Bindehautentzündung; oberflächliche Bakterieninfektion der Augen; Rhinoconjunctivitis; allergische Saisonbindehautentzündung; Saisonbindehautentzündung; SENSORISCH; chronischer allergischer keratoconjunctivitis; chronische allergische Bindehautentzündung

H11.4 Andere conjunctival Gefäßkrankheiten und Zysten: Ödem der Bindehaut; sekundärer hyperemia des Auges; Hyperemia der Bindehaut; Hyperemia der Membranen des Auges

J00 Akuter nasopharyngitis [rhinitis]: Virenrhinitis; Entzündung des nasopharynx; entzündliche Nasenkrankheit; eitriger rhinitis; Nasenverkehrsstauung; Nasenverkehrsstauung wegen der Kälte und Grippe; Schwierigkeit mit dem Nasenatmen; Schwierigkeit mit dem Nasenatmen für die Kälte; schwieriges Nasenatmen; schwieriges Nasenatmen für die Kälte; Nasenhypersekretion; Coryza; ARI mit Phänomenen von rhinitis; akuter rhinitis; akuter rhinitis von verschiedenen Ursprüngen; akuter rhinitis mit dickem eitrig-schleimigem exudate; akuter rhinopharyngitis; Ödem der Schleimhaut des nasopharynx; Rhinitis; Rhinorrhea; ansteckend-entzündliche Krankheit von ENT-Organen; strenge Kälte; Rhinopharyngitis

J30 Vasomotor und allergischer rhinitis: Allergischer rhinopathy; allergischer rhinosinusopathy; allergische Krankheiten der oberen Atemwege; allergischer rhinitis; allergisch rhinitis jahreszeitlich; Vasomotor laufende Nase; anhaltender allergischer rhinitis; das ganze Jahr hindurch allergischer rhinitis; Volljahr allergischer rhinitis; ganzjähriger oder jahreszeitlicher allergischer rhinitis; der ganze ganzjährige rhinitis einer allergischen Natur; allergischer Rhinitis vasomotor; Verärgerung von pollinosis in der Form des rhinoconjunctival Syndroms; akuter allergischer rhinitis; Ödem des Nasenmucosa; Ödem des Nasenmucosa; Ödem der Schleimhaut der Nasenhöhle; Schwellung des Nasenmucosa; Schwellung des Nasenmucosa; Pollinosis; dauerhafter allergischer rhinitis; Rhinoconjunctivitis; Rhinosinusitis; Rhinosinusopathy; jahreszeitlicher allergischer rhinitis; jahreszeitlicher allergischer rhinitis; Heu rhinitis; chronischer allergischer rhinitis; allergische Krankheiten der Atemwege

J30.1 Allergischer durch den Blütenstaub von Anlagen verursachter rhinitis: Heuschnupfen; Heufungus; Heuschnupfen; Überempfindlichkeit zum Blütenstaub von Anlagen; Polyposis allergischer rhinosinusitis; jahreszeitlicher pollinosis; jahreszeitlicher rhinitis

J30.2 Anderer jahreszeitlicher allergischer rhinitis: Allergisch rhinitis jahreszeitlich; jahreszeitlicher rhinitis einer allergischen Natur

J30.3 Anderer allergischer rhinitis: Allergisch rhinitis ganzjährig; allergischer rhinoconjunctivitis

L20 Atopic Hautentzündung: Allergische Krankheiten der Haut; allergische Hautkrankheit nichtansteckende Ätiologie; allergische Hautkrankheitsätiologie nemikrobnoy; allergische Hautkrankheiten; allergische Hautverletzungen; allergische Reaktionen auf der Haut; Atopic-Hautentzündung; allergischer dermatosis; allergische Diathese; das allergische Jucken dermatosis; allergische Hautkrankheit; allergische Hautverärgerung; allergische Hautentzündung; Atopic-Hautentzündung; allergischer dermatoses; Exudative-Diathese; juckendes atopic Ekzem Juckender allergischer dermatosis; allergische Hautkrankheit; allergische Hautreaktion zu Rauschgiften und Chemikalien; Hautreaktionen zu Medikamenten; Haut und allergische Krankheit; akutes Ekzem; allgemeiner neurodermatitis; chronische atopic Hautentzündung; Diathese von Exudative

Das L29 Jucken: Das Jucken mit dem teilweisen Hindernis der biliary Fläche; juckende Hautentzündung; Dermatosis mit dem beharrlichen Jucken; das andere Jucken dermatoses; das Jucken dermatoses; juckender allergischer dermatosis; juckende Hautentzündung; das Jucken dermatosis; juckendes Jucken; das qualvolle Jucken; das schwere Jucken; das endogene Jucken; Haut, die mit dermatosis juckt; eingeschränkte juckende Hautentzündung; das Jucken der Haut; juckende Kopfhaut; juckendes Ekzem

Das L29.9 Jucken, unangegeben: Juckendes Ekzem; das schwere Jucken; das Hautjucken durch die venöse Unzulänglichkeit verursacht; juckende Kopfhaut; Prurit

L50 Urticaria: Idiopathic chronischer urticarial; Verletzung Urticaria; chronischer urticarial; Bienenstöcke des Neugeborenen

Das R06.7 Niesen: Das Niesen

R21 Ausschlag und andere nichtspezifische Hautausschläge: Hautausschlag; Haut und schleimige Ausbrüche; Hautausschläge; Rauschgiftausschlag; medizinischer Ausschlag befestigt; trockene Hautausschläge; Ausschlag; Toxidermy; Toxicoderma; toxischer Ausschlag; Ausschläge von Korepodobnye von Rauschgiften; Macular Papular Ausbrüche; drogenindizierter Ausschlag

Zusammensetzung

Tabletten, die mit einer Filmmembran 1 Etikett angestrichen sind.

aktive Substanz: Cetirizine dihydrochloride 10 Mg

Hilfssubstanzen: MCC - 37 Mg; Milchzuckermonohydrat - 66.4 Mg; Silikondioxyd gallertartig - 0.6 Mg; Magnesium stearate - 1.25 Mg;

Filmmembran: Opadry® Y-1-7000 (hypromellose (E464) - 2.156 Mg, Titandioxyd (E171) - 1.078 Mg, macrogol 400 - 0.216 Mg) - 3.45 Mg

Fälle für die mündliche Verwaltung 1 ml

aktive Substanz: Hydrochlorid von Cetirizine 10 Mg

Hilfssubstanzen: Glyzerin 250 Mg; Glykol von Propylene 350 Mg; Natrium saccharinate - 10 Mg; Methylparabenzene - 1.35 Mg; Parabenzol von Propyl 0.15 Mg; Natriumsazetat - 10 Mg; Eisessig - 0.53 Mg; gereinigtes Wasser - bis zu 1 ml

Beschreibung der Dosierungsform

Tabletten: weiß länglich, filmgekleidet, mit Biconvex-Oberflächen, einseitigem Risiko und eingraviertem "Y" an beiden Seiten der Risiken.

Fälle: durchsichtige farblose Flüssigkeit mit dem Geruch nach essigsaurer Säure.

Wirkung von Pharmachologic

Weise der Handlung - antiallergisch, Antihistaminikum.

Pharmacodynamics

Cetirizine, die aktive Substanz von Zyrtek®, ist ein metabolite von hydroxyzine, gehört der Gruppe von Wettbewerbshistamingegnern und blockiert H1-Histaminempfänger.

Cetirizine verhindert Entwicklung und erleichtert den Kurs von allergischen Reaktionen, hat antipruritic und antiexudative Handlungen. Cetirizine betrifft die frühe histaminabhängige Stufe von allergischen Reaktionen, beschränkt die Ausgabe von entzündlichen Vermittlern in der späten Stufe der allergischen Reaktion, und reduziert auch die Wanderung von eosinophils, neutrophils und basophils, und stabilisiert die Membranen von Mastzellen. Reduziert die Durchdringbarkeit von Haargefäßen, verhindert die Entwicklung des Ödems von Geweben, erleichtert Konvulsion von glatten Muskeln. Beseitigt die Hautreaktion zur Verwaltung des Histamins, der spezifischen Allergene, sowie (mit der Kälte urticaria) kühl werdend. Reduziert histaminveranlassten bronchoconstriction in Bronchialasthma des Lungenkurses.

Cetirizine hat keinen anticholinergic und Antiserotoninwirkung. In therapeutischen Dosen verursacht die Vorbereitung praktisch keine beruhigende Wirkung. Nach dem Empfang cetirizine in einer einzelnen Dosis von 10 Mg entwickelt sich seine Wirkung in 20 Minuten (in 50 % von Patienten), nach 60 Minuten (in 95 % von Patienten) und dauert mehr als 24 Stunden. Vor dem Hintergrund der Kursbehandlung entwickelt sich die Toleranz zur Antihistaminikumwirkung von cetirizine nicht. Nach der Abschaffung der Therapie dauert die Wirkung bis zu 3 Tage.

Pharmacokinetics

Die pharmacokinetic Parameter von cetirizine ändern sich geradlinig.

Ansaugen. Nach der Nahrungsaufnahme wird das Rauschgift vom Verdauungstrakt schnell und völlig absorbiert. Die Aufnahme des Essens betrifft die Vollständigkeit der Absorption nicht, obwohl seine Rate abnimmt. In Erwachsenen nachdem ist eine einzelne Dosis des Rauschgifts in einer therapeutischen Dosis von Cmax in Plasma 300 ng / ml und wird durch (1 ± 0.5) h erreicht.

Vertrieb. Cetirizine (93 ± 0.3) % bindet zu Plasmaproteinen. Vd ist 0.5 l / Kg. Wenn die Einnahme vom Rauschgift an einer Dosis von 10 Mg seit 10 Tagen cumulation cetirizine nicht beobachtet wird.

Metabolismus. In kleinen Beträgen ist es metabolized im Körper durch O-dealkylation (im Gegensatz zu anderen Gegnern von H1-Histaminempfängern, die metabolized in der Leber durch das cytochrome System sind), einen pharmakologisch untätigen metabolite zu bilden.

Ausscheidung. In Erwachsenen ist T1 / 2 etwa 10 Stunden; in Kindern von 6 bis 12 Jahren - 6 Stunden, von 2 bis 6 Jahren - 5 Stunden, von 6 Monaten bis zu den 2 Jahren - 3.1 Stunden. Über 2/3 der akzeptierten Dosis des Rauschgifts ist excreted durch die Nieren in der unveränderten Form.

In älteren Patienten und Patienten mit chronischer Lebererkrankung wird eine einzelne Dosis von 10 Mg von T1 / 2 durch etwa 50 % vergrößert, und Systemabfertigung wird durch 40 % reduziert.

In Patienten mit der milden Nierenunzulänglichkeit (Cl creatinine> 40 ml / Minute) pharmacokinetic Parameter sind denjenigen in Patienten mit der normalen Nierenfunktion ähnlich.

In Patienten mit der gemäßigten Nierenunzulänglichkeit und in Patienten auf hemodialysis (Cl creatinine <7 ml / Minute), wenn man das Rauschgift innen an einer Dosis von 10-Mg-T1 / 2 nimmt, ist 3mal länger, und die Gesamtabfertigung wird durch 70 % hinsichtlich dieser Parameter in Patienten mit der normalen Nierenfunktion reduziert, die eine entsprechende Änderung in der Dosierenregierung verlangt.

Cetirizine wird praktisch vom Körper während hemodialysis nicht entfernt.

Anzeige von Zyrtek

Behandlung von Symptomen von ganzjährigem und jahreszeitlichem allergischem rhinitis und allergischer Bindehautentzündung (wie das Jucken, das Niesen, die Nasenverkehrsstauung, rhinorrhea, lacrimation, Verkehrsstauung hyperemia);

Heuschnupfen (Heuschnupfen);

Bienenstöcke;

Allergischer dermatoses, incl. Hautentzündung von Atopic, die durch das Jucken und Ausschläge begleitet ist.

Gegenindikationen

Für alle Dosierungsformen

Überempfindlichkeit zu cetirizine, hydroxyzine oder piperazine Ableitung, sowie anderen Bestandteilen des Rauschgifts;

Endstufe des Nierenmisserfolgs (Cl creatinine <10 ml / Minute)

Schwangerschaft;

Die Periode des Stillens.

Mit der Verwarnung: Chronischer Nierenmisserfolg (mit dem Cl creatinine> 10 ml / Minute ist Dosierungsanpassung erforderlich); älteres Alter (glomerular Filtrieren kann reduziert werden); Fallsucht und Patienten mit der vergrößerten konvulsiven Bereitschaft; Patienten mit der Neigung berücksichtigen zur Harnretention (siehe "Spezielle Instruktionen").

Für Tabletten, die mit einer Filmscheide außerdem angestrichen sind:

Erbliche Intoleranz zu galactose, einem Mangel an lactase oder einem Syndrom des Traubenzucker-Galactose malabsorption;

Das Alter von Kindern bis zu den 6 Jahren.

Für Fälle zusätzlich:

Das Alter von Kindern zu 6 Monaten (wegen beschränkter Daten auf der Wirksamkeit und Sicherheit von Rauschgiften).

Mit der Verwarnung: Kinder weniger als 1 Jahr.

Anwendung in Schwangerschaft und Stillen

Experimentelle Studien in Tieren haben keine direkten oder indirekten nachteiligen Auswirkungen von cetirizine auf dem sich entwickelnden Fötus offenbart (einschließlich in der postnatalen Periode), der Kurs der Schwangerschaft und Geburt hat sich auch nicht geändert.

Entsprechende und ausschließlich kontrollierte klinische Proben auf der Sicherheit des Rauschgifts sind deshalb nicht ausgeführt worden, Zyrtek® sollte während Schwangerschaft nicht vorgeschrieben werden.

Cetirizine excreted in Brustmilch, so sollte sich der behandelnde Arzt für die Beendigung der Fütterung für die Periode der Anwendung vom Rauschgift entscheiden.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen werden unten für die Körpersysteme und die Frequenz des Ereignisses gegeben: sehr häufig (1 / 10); häufig (1 / 100, <1/10); selten (1 / 1000, <1/100); selten (1 / 10000, <1/1000); sehr selten (<1/10000); Frequenz ist (wegen ungenügender Daten) unbekannt.

Vom Immunsystem: selten - Überempfindlichkeitsreaktionen; sehr selten Anaphylactic-Stoß.

Vom Nervensystem: häufig - Kopfweh, Erschöpfung, Schwindel, Schläfrigkeit; selten paresthesia; selten Konvulsionen; sehr selten - Verdrehung von Geschmack, dyskinesia, dystonia, Beben, Zecke schwach zu werden; Frequenz unbekannt - Speicherschwächung, incl. Amnesie.

Psychiatrische Unordnungen: seltene Erregung; selten - Aggression, Verwirrung der Schaffung, schläft Depression, Halluzinationen, Störung; Frequenz ist - selbstmörderischer ideation unbekannt.

Von der Seite des Organs der Vision: sehr selten - eine Verletzung der Anpassung, verschmierten Vision, nystagmus.

Von der Seite des Hörenorgans: Die Frequenz ist - Gleichgewichtsstörung unbekannt.

Vom Verdauungssystem: Häufig - trocknen Mund, Brechreiz aus; selten - Diarrhöe, Unterleibsschmerz.

Vom CVS: selten - tachycardia.

Vom Respirationsapparaten: häufig - rhinitis, Rachenkatarrh.

Von der Seite des Metabolismus: selten - Gewichtszunahme.

Vom Harnsystem: sehr selten - dysuria, enuresis; Frequenz unbekannt - Harnretention.

Seitens Laborhinweise: selten - eine Änderung in funktionellen Lebernproben (vergrößerte Tätigkeit von hepatischem transaminases, alkalischem phosphatase, GGT und bilirubin Konzentrationen); sehr selten - thrombocytopenia.

Von der Haut: selten - Ausschlag, juckend; selten - Bienenstöcke; sehr selten - angioedema, beharrlicher erythema.

Allgemeine Unordnungen: selten - asthenia, Unbehagen; selten - peripherisches Ödem; Frequenz unbekannt - hat Appetit vergrößert.

Wechselwirkung

Wenn man die Rauschgiftwechselwirkung von cetirizine mit pseudoephedrine, cimetidine, ketoconazole, erythromycin, azithromycin, diazepam, glipizide und antipyrin studiert, sind klinisch bedeutende unerwünschte Wechselwirkungen nicht identifiziert worden.

Mit der gleichzeitigen Anwendung mit theophylline (400 Mg / Tag) wird die Gesamtabfertigung von cetirizine durch 16 % reduziert (theophylline Kinetik ändert sich nicht).

Mit dem begleitenden Gebrauch mit ritonavir, AUC von durch 40 % vergrößertem cetirizine, während sich dieser von ritonavir ein bisschen um (-11 %) geändert hat.

Mit der gleichzeitigen Anwendung mit macrolides (azithromycin, erythromycin) und ketoconazole, gab es keine Änderungen auf dem EKG.

Als man das Rauschgift in therapeutischen Dosen verwendet hat, wurden keine Daten auf der Wechselwirkung mit Alkohol (bei einer Blutalkoholkonzentration von 0.5 g / l) erhalten. Dennoch sollte man davon Abstand nehmen, Alkohol während der Therapie mit dem Rauschgift zu trinken, um CNS-Depression zu vermeiden.

Vor der Ernennung von allergological Proben wird eine dreitägige "Auswaschungs"-Periode empfohlen, weil H1-Histaminempfänger blockers die Entwicklung der Haut allergische Reaktionen hemmen.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen.

Kinder, die älter sind als 6 Jahre und Erwachsene: Die anfängliche Dosis ist 5 Mg (1/2 Tisch oder 10 Fälle) einmal täglich nötigenfalls, kann zu 10 Mg (1 Tisch oder 20 Fälle) einmal täglich vergrößert werden. Manchmal kann eine anfängliche Dosis von 5 Mg (1/2 Tisch oder 10 Fälle) genügend sein, um eine therapeutische Wirkung zu erreichen. Die tägliche Dosis ist 10 Mg (1 Tisch oder 20 Fälle).

Kinder von 6 bis 12 Monaten: 2.5 Mg (5 Fälle) 1mal pro Tag.

Kinder von 1 bis 2 Jahren: 2.5 Mg (5 Fälle) bis zu 2mal pro Tag.

Kinder von 2 bis 6 Jahren: 2.5 Mg (5 Fälle) 2mal pro Tag oder 5 Mg (10 Fälle) einmal täglich.

Patienten mit der Nierenunzulänglichkeit, die Dosisabnahmen abhängig von der creatinine Abfertigung: mit dem Cl creatinine 30-49 ml / Minute - 5 Mg 1mal pro Tag, an 10-29 ml / Minute - 5 Mg jeden zweiten Tag.

Da Zyrtek® excreted vom Körper durch die Nieren, wenn verwaltet, Patienten mit der Nierenunzulänglichkeit und älteren Patienten ist, sollte die Dosis abhängig vom Betrag der creatinine Abfertigung angepasst werden. Die creatinine Abfertigung für Männer kann gestützt auf dem Serum creatinine Konzentration gemäß der folgenden Formel berechnet werden:

Cl creatinine, ml / Minute

Die creatinine Abfertigung für Frauen kann durch das Multiplizieren des erhaltenen Werts durch einen Faktor 0.85 berechnet werden.

NierenunzulänglichkeitCl creatinine, ml / MinuteDas Dosieren der Regierung
Fehlend (Norm)8010 Mg / Tag
Leichtgewichtler50-7910 Mg / Tag
Durchschnitt30-495 Mg / Tag
Schwer10-295 Mg jeden zweiten Tag
Endbühne - Patienten auf hemodialysis<10Das Rauschgift wird kontraindiziert

Erwachsene Patienten mit dem hepatischen und Nierenunzulänglichkeitsdosieren werden gemäß dem Tisch ausgeführt, der oben gegeben ist.

Kinder mit der Nierenunzulänglichkeit, die Dosis wird angepasst, die Abfertigung von creatinine und Körpergewicht in Betracht ziehend.

Patienten mit einer Verletzung nur der Lebernfunktionskorrektur der Dosierenregierung sind nicht erforderlich.

Überdosis

Symptome (wenn man das Rauschgift einmal in einer Dosis von 50 Mg nimmt): Verwirrung, Diarrhöe, Schwindel, Erschöpfung, Kopfweh, Unbehagen, mydriasis, das Jucken, die Schwäche, die Angst, die Sedierung, die Schläfrigkeit, der Stupor, tachycardia, das Beben, die Harnretention.

Behandlung: sofort nach der Einnahme vom Rauschgift - gastrischer lavage oder Induktion des Erbrechens. Es wird der Ernennung von Aktivkohle, dem Verhalten von symptomatischen und Wartungstherapie empfohlen. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel. Hemodialysis ist unwirksam.

Spezielle Instruktionen

Für alle Dosierungsformen

Sorge sollte in Patienten mit Rückenmarkverletzung, pro-statischem hyperplasia und anderen Neigungsfaktoren zur Harnretention genommen werden. Cetirizine kann das Risiko der Harnretention erhöhen.

Es wird empfohlen, davon Abstand zu nehmen, Alkohol zu trinken (siehe "Wechselwirkung").

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Arbeit mit der Maschinerie zu steuern. Mit einer objektiven Bewertung der Fähigkeit, Fahrzeuge zu steuern und Mechanismen zu führen, gab es keine unerwünschten Ereignisse, als es das Rauschgift an der empfohlenen Dosis genommen hat. Aber dennoch, während der Periode, das Rauschgift zu nehmen, ist es ratsam, davon Abstand zu nehmen, sich mit potenziell gefährlichen Tätigkeiten zu beschäftigen, die eine vergrößerte Konzentration der Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit von psychomotorischen Reaktionen verlangen.

Für Fälle für die mündliche Verwaltung zusätzlich:

Im Hinblick auf die potenzielle depressive Wirkung auf das Zentralnervensystem sollte Sorge genommen, wenn man Zyrtek® Kindern unter 1 Jahr alt, mit den folgenden Risikofaktoren für plötzliches Kindertodessyndrom, solcher als vorschreibt, aber auf nicht beschränkt werden:

- schlafen Sie apnea Syndrom oder plötzlichen Kindstod in Säuglings von einem Bruder oder Schwester;

- Missbrauch der Mutter von Rauschgiften oder während Schwangerschaft rauchend;

- das Alter der jungen Mutter (19 Jahre und jünger);

- Missbrauch des rauchenden Babysitters, sich für ein Kind (ein Satz von Zigaretten ein Tag oder mehr) sorgend;

- Kinder, die einschlafen, treten regelmäßig entgegen, und die auf ihren Rücken nicht gelegt werden;

- vorzeitig (Schwangerschaftsalter weniger als 37 Wochen) oder diejenigen, die ungenügendes Körpergewicht (unter dem 10. Prozentanteil des Schwangerschaftsalters) Kinder Geduld gehabt sind;

- mit der gemeinsamen Verwaltung von Rauschgiften, die eine deprimierende Wirkung auf das Zentralnervensystem haben.

Die Zusammensetzung des Rauschgifts schließt den methylparabenzene und das propyl Parabenzol Hilfssubstanzen ein, die allergische Reaktionen, incl verursachen können. Typ Delayed.

Ausgabenform

Tabletten, filmgekleidet, 10 Mg. Im Umrisszellverpacken (Blase des PVCES / Alufolie), 7 oder 10 Pcs. Durch 1 (7 oder 10 Etikett.) Oder 2 (10 Etikett.) Blasen in einem Pappbündel.

Fälle für die mündliche Verwaltung, 10 Mg / ml. In Flaschen von dunklem Glas (Typ 3), der mit dem PE-Deckel gesiegelt ist, der mit einem System des Schutzes vor Kindern, 10 oder 20 ml ausgestattet ist. Die Flasche wird mit einem aus weißem LDPE gemachten Deckeltropfer ausgestattet. 1 fl. In einem Pappkasten.

Hersteller

Tabletten, filmgekleidete FSB Farshim 10-Mg-S.A. Industriegebiet von Planshee, Schmene de Croix Blanche 10, CH-1630 Boulle, die Schweiz.

Fälle für die mündliche Verwaltung, 10 Mg / ml. Eisika Arzneimittel Srl Über den Pralaya 15, 10044 Pianezza (Turin), Italien.

Der Eigentümer des Registrierungszertifikats: YUSB Farshim SA. Industriegebiet von Planshee, Schmene de Croix Blanche 10, CH-1630 Boulle, die Schweiz.

Bedingungen der Erlaubnis von Apotheken

Ohne Rezept.

Lagerungsbedingungen des Rauschgifts Zyrtec

Bei einer Temperatur nicht höher als 25 ° C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben des Rauschgifts Zyrtec

5 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Zyncet
 

Someone from the USA - just purchased the goods:
Slezin eye drops 15ml