Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Salticasone-nativ

Ich will das, gib mir den Preis

Aktive Substanz Salmeterol + Fluticasone

ATX Code R03AK06 Salmeterol + Fluticasone

Gruppe von Pharmacotherapeutic:

Kombinationsmittel von Bronchodilator (beta2-agonists auswählender glucocorticosteroid + lokal) [Beta-Adrenergic agonist in der Kombination]

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

J44 Andere chronische hemmende Lungenkrankheit

Allergische Bronchitis, Bronchitisasthma, Asthmatische Bronchitis, Keuchenbronchitis, ist Bronchitis eine hemmende, Bronchienkrankheit, Kürze des Auswurfs in akuten und chronischen Atmungskrankheiten, Hustens in entzündlichen Krankheiten der Lunge und bronchus, des Umkehrbaren Luftstromhindernisses, der Umkehrbaren hemmenden Wetterstreckenkrankheit, der Hemmenden Bronchitiskrankheit, der Hemmenden Lungenkrankheit, der Hemmenden Bronchitis, der Spastischen Bronchitis, der Chronischen Lungenkrankheit, der Chronischen nichtspezifischen Lungenkrankheiten, der Chronischen hemmenden Lungenkrankheit, der Chronischen hemmenden Bronchitis, der Chronischen hemmenden Wetterstreckenkrankheit, der Chronischen hemmenden Lungenkrankheit, der Einschränkenden Lungenpathologie

J45 Asthma

Asthma physische Anstrengung, Status asthmaticus, Bronchialasthma, Asthmalungenfluss, Bronchialasthma mit dem Hindernis der Auswurfentladung, Bronchialasthma schwere Ströme, Bronchialasthma physische Anstrengung, hypersekretorisches Asthma, Hormonabhängige Form des Bronchialasthmas, Erleichterung von Asthmaanfällen in Bronchialasthma, Nichtallergischem Asthma, nächtlichem Asthma, Verärgerung des Asthmas, der Asthmaanfälle, der Endogenen Formen des Asthmas, Nachtasthmas, Hustens mit Bronchialasthma

Struktur und Zusammensetzung

Das Puder für die Einatmungsdosis 1 Kapsel.

aktive Substanz:

salmeterol xinafoate 72.5 / 72.5 / 72.5 Mg

(In Bezug auf salmeterol - 50/50/50 g)

fluticasone propionate 100/250/500 Mg

Excipients: Natrium benzoate - 2/2/2 Mg; Milchzuckermonohydrat - bis am 12/12/12 Mg

Gelatinenkapseln

Kapselkörper: indigotine - - / 0.3 / - %; Eisenoxid gelb - - / 1.7143 / - %; azorubin - - / - / 0.0016 %; schwarzer Diamant - - / - / 0.0958 %; offenes Blau - - / - / 0.1643 %; Chinolin gelb - - / - / 1.1496 %; Titandioxyd - 2/2 / 1.3333 %; Gelatine - 100/100/100 %

Kappenkapsel: azorubin - - / - / 0.0016 %; schwarzer Diamant - - / - / 0.0958 %; offenes Blau - - / - 0.1642 %; Chinolin gelb - - / - / 1.1496 %; Titandioxyd - 2/1 / 1.3333 %; Gelatine - 100/100/100 %

Die Rauschgiftformen

Dosierung 50 g + 100 g: harte Gelatinenkapseln ¹ 3, Körper - weiße Kappe - weiß.

Dosierung 50 .mu.g + 250 Mg: Harte Gelatinenkapseln ¹ 3, Körper - weiße Kappe - grün.

Dosierung 50 Mg + 500 Mg: harte Gelatinenkapseln Nummer 3, der Fall - grüne Kappe - grün.

Der Inhalt von Kapseln - Puder weiß oder fast weiß.

Pharmachologic-Wirkung

bronchodilatory, glucocorticoid, Beta-Agonists.

pharmacodynamics

Saltikazon®-native - hat Vorbereitung verbunden, die salmeterol und fluticasone propionate enthält, die verschiedene Mechanismen der Handlung haben. Salmeterol verhindert bronchospasm, fluticasone verbessert sich propionate Lunge fungieren, und verhindert Erschwerung. Das Rauschgift Saltikazon®-native kann eine Alternative für Patienten sein, die zur gleichen Zeit sind, erhält einen .beta.2-agonist und eingeatmeten corticosteroids adrenergic Empfänger von verschiedenen Inhalationsapparaten. Salmeterol - ist ein auswählender lang wirkender (12 h) β2-adrenoceptor agonist eine lange Seitenkette zu haben, die zum Außengebiet des Empfängers bindet.

Die pharmakologischen Eigenschaften von salmeterol bieten Schutz gegen histaminveranlassten bronchoconstriction und längere Beständigkeit bronchodilation (Beständigkeit von mindestens 12 Stunden) an als der β2-adrenergic Empfänger agonists, kurz handelnde. Bronchodilator Hauswirkung - seit 10-20 Minuten.

Salmeterol ist eine starke und lang wirkende Hemmstoffausgabe von menschlichen Lungenmastzellen von Gewebevermittlern wie Histamin, PGD2 und Strahlentherapie. Salmeterol hemmt die frühe und späte Phasenantwort auf das eingeatmete Allergen; die Wirkung dauert mehr als 30 Stunden nach einer einzelnen Dosis, wenn die bronchodilatory Wirkung nicht mehr da ist.

Eine einzelne Verwaltung von salmeterol verdünnt Bronchialhyperansprechbarkeit des Baums. Das zeigt an, dass die Wirkung von bronchodilator salmeterol außerdem eine zusätzliche Wirkung hat, wird die klinische Bedeutung nicht völlig gegründet.

Fluticasone propionate - ein synthetischer corticosteroids für die aktuelle Anwendung, verbessert sich Lunge fungieren, und verhindert Verärgerungen.

Fluticasone propionate hemmt den Zulauf von Mastzellen, eosinophils, Lymphozyten, macrophages, neutrophils, reduziert die Produktion und Ausgabe von Vermittlern der Entzündung und anderen biologisch energischen Agenten (einschließlich Histamins, PG, LT. und cytokines) beteiligt an der Bildung des allergenspezifischen Sensibilismus. Das reduziert die Durchdringbarkeit von Haargefäßen, Ausschwitzung verschwindet, die Abnahmenschleimsekretion durch schleimige Drüsen hat patency des Bronchialbaums wieder hergestellt.

Mit der inhalational Verwaltung an den empfohlenen Dosen von fluticasone propionate Ausstellungsstücke hat antientzündliche und antiallergische Handlung in den Lungen ausgesprochen, die die klinischen Symptome und abnehmenden durch das Wetterstreckenhindernis begleiteten Verärgerungskrankheiten reduziert. Stellt die Antwort des Patienten auf bronchodilators durch das Reduzieren der Frequenz ihres Gebrauches wieder her.

Mit dem anhaltenden Gebrauch von eingeatmetem fluticasone propionate an empfohlenen Dosen ist die maximale tägliche Sekretion von Nebennierenhormonen in der normalen Reihe geblieben. Nachdem die Übertragung von Patienten mit anderem eingeatmetem corticosteroids behandelt hat, um fluticasone propionate tägliche Sekretion von Nebennierenhormonen zu erhalten, allmählich zum normalen trotz des vorherigen und aktuellen periodischen Gebrauches von mündlichem corticosteroids zurückkehrend. Das zeigt eine Wiederherstellung der Nebennierenfunktion auf dem Hintergrund des Gebrauches von eingeatmetem fluticasone propionate an. Mit dem anhaltenden Gebrauch von fluticasone propionate Aushilfsfunktion des Kortex ist auch innerhalb von normalen Grenzen, wie gezeigt, durch eine Steigerung der normalen Produktion von cortisol als Antwort auf die passende Anregung geblieben (beachten Sie bitte, dass die Verminderung der restlichen Nebennierenreserve, die durch die vorherige Therapie verursacht ist, seit langem aufrechterhalten werden kann).

Pharmacokinetics

Die gleichzeitige inhalational Verwaltung von salmeterol und fluticasone propionate hat den pharmacokinetics von jeder dieser Substanzen nicht betroffen. Sogar bei einer sehr niedrigen Konzentration des Rauschgifts Saltikazon®-native Plasma können wir nicht seine Wechselwirkung mit anderen Substraten und Hemmstoffen des isoenzyme SYR3A4 ausschließen.

salmeterol

Salmeterol handelt lokal im Lungengewebe, und deshalb wird sein Inhalt im Plasma mit der therapeutischen Wirkung nicht aufeinander bezogen. Daten auf dem pharmacokinetics sein sehr beschränkt wegen technischer Probleme: Einatmung therapeutische Dosen sein Cmax in Plasma ist (200 pg / ml und unten) äußerst niedrig. Plasmakonzentration von Salmeterol entspricht der Dosis des eingeatmeten Rauschgifts. Mit dem regelmäßigen Gebrauch von eingeatmetem salmeterol im Blut wird gidroksinaftoevaya Säure, Werte von Css bestimmt, die ungefähr 10 pg / ml zusammensetzen. Diese Konzentration 1000mal tiefer als die Gleichgewichtniveaus in Giftigkeitsstudien beobachtet.

fluticasone propionate

Absorption und Vertrieb. Nachdem die Einführung der absoluten Bioverfügbarkeit von eingeatmetem fluticasone propionate in gesunden Themen 10-30 % der nominellen Dosis ist. Patienten mit COPD und Asthma haben niedrigere Konzentrationen von fluticasone propionate in Plasma. Körperabsorption kommt in erster Linie in den Lungen vor, und es ist am Anfang intensiver, aber verlangsamt sich dann.

Ein Teil der eingeatmeten Dosis kann geschluckt werden, aber wegen der schlechten Löslichkeit von fluticasone propionate im Wassermetabolismus und intensiven Erstpasslebernminimum Körperwirkung. Die Bioverfügbarkeit von fluticasone propionate in seiner Absorption von der gastrointestinal Fläche ist weniger als 1 %.

Die Einatmung zwischen zunehmender Dosis und Konzentration von fluticasone propionate ist eine direkte Korrelation wird im Plasma beobachtet.

Vss fluticasone propionate ist ungefähr 300 Liter.

Der Grad der Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen ist etwa 91 %.

Metabolismus und Ausscheidung. Mit der Teilnahme des CYP3A4 fluticasone propionate wird vom Blut schnell beseitigt, um einen untätigen carboxyl metabolite zu bilden.

Fluticasone propionate hat eine hohe Plasmaabfertigung (1150 ml / Minute).

Der EndT1 / 2 von ungefähr 8 Stunden.

Nierenabfertigung von fluticasone propionate unmodifiziert unwesentlich (<0.2 %) als ein metabolite in der Urinproduktion von weniger als 5 % der Dosis. Sorge muss genommen werden, während die Anwendung bekannter Hemmstoffe SYR3A4 und fluticasone propionate, weil diese Situationen den Inhalt der Letzteren in Plasma vergrößern können. Gezeigt durch die gastrointestinal Fläche hauptsächlich in der Form eines hydroxylated metabolite.

Anzeigen

die Behandlung des Asthmas in Patienten, das die Kombinationstherapie β2-adrenoceptor agonists und lang wirkend zeigt, hat corticosteroids eingeatmet:

- Patienten mit der unzulänglichen Kontrolle der Krankheit vor dem Hintergrund der ständigen Monotherapie mit eingeatmetem corticosteroids mit dem gelegentlichen Gebrauch von β2-adrenomimetic kurz handelndem;

- Patienten mit der entsprechenden Kontrolle der Krankheit während der Therapie mit eingeatmetem corticosteroids und β2-adrenoceptor agonists der langen Handlung;

- Als eine Startwartungstherapie in Patienten mit beharrlichem Asthma (tägliches Ereignis von Symptomen, täglicher Gebrauch von Werkzeugen für die schnelle Erleichterung von Symptomen) in Gegenwart von Anzeigen für corticosteroids, um Kontrolle der Krankheit zu erreichen.

die Wartungstherapie in COPD-Patienten mit einem Wert des erzwungenen expiratory Bands (FEV1) <60 % von vorausgesagten Werten (bis zu eingeatmetem bronchodilator) und eine Geschichte von wiederholten Verärgerungen, auf deren Krankheit strenge Symptome trotz der regelmäßigen bronchodilator Therapie andauern.

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit zum Rauschgift;

Alter 18 Jahre.

Vorsichtsmaßnahmen: Lungentuberkulose (akut und verzögert), Pilz-Viren- oder Bakterieninfektionen des Respirationsapparaten, thyrotoxicosis, pheochromocytoma, Zuckerkrankheit mellitus, hypokalemia, kardiovaskuläre Krankheit (einschließlich idiopathic hypertrophischen Subaortastenosis, nicht kontrollierter Hypertonie, QT Verlängerung auf einem Elektrokardiogramm, Kranzarterienkrankheit), arrhythmias (supraventricular tachycardia und arrhythmia, ventrikulärer arrhythmia, atrial fibrillation), grauer Star, Glaukom, hypothyroidism, osteoporosis, Schwangerschaft, Laktation, allergische Reaktionen zum Milchzucker- und Milchprotein in der Geschichte.

Schwangerschaft und Stillen

Während Schwangerschaft und Saltikasone®-native Laktation (Stillen) kann nur gegeben werden, wenn der erwartete Vorteil für die Mutter eine mögliche Gefahr zum Fötus oder Kind überwiegt.

Nebenwirkungen

Seit dem Rauschgift - enthält Saltikasone®-native salmeterol und fluticasone propionate, es wird die Entwicklung von nachteiligen Reaktionen erwartet, die zu jedem Bestandteil getrennt spezifisch sind. Zusätzliche Nebenwirkungen, die mit dem gleichzeitigen Gebrauch der zwei Bestandteile des Rauschgifts vereinigt sind, werden nicht gekennzeichnet.

Entschluss von der Frequenz: sehr üblich (1 / 10); häufig (1/100 zu 1/10); selten (von 1/1000 bis 1/100); selten (von 1/1000 bis 1/10000); sehr selten (<1/10000).

Ansteckende und parasitische Krankheiten: häufig - candidiasis der Schleimhäute des Mundes und Halses, Lungenentzündung (Patienten mit COPD).

Immunsystem: selten - Überempfindlichkeitsreaktionen, wie Ausschlag, urticaria, pruritus, Ausschlag, Hautentzündung, angioedema, anaphylactic Reaktion, bronchospasm.

Seitens des Metabolismus: selten - Hyperglykämie; sehr selten - hypokalemia.

Vom endokrinen System: selten - hypercortisolism; sehr selten - die Symptome von Körpereffekten von GCS (einschließlich hypofunction der Nebennieren, des Syndroms von Cushing), hat Knochenmineraldichte vermindert.

Seitens des Zentralnervensystems: sehr häufig - Kopfweh; selten - Brechreiz, Schwindel, schläft Aufregung, Angst, Unordnungen; selten - Verhaltensunordnungen; sehr selten - Depression, kosten Sie Störungen.

Vom CCC: selten - Herzklopfen, tachycardia, atrial fibrillation; selten - arrhythmias, einschließlich ventrikulären arrhythmia, supraventricular tachycardia und extrasystoles; sehr selten - Angina, Schwankungen im Blutdruck, peripherischem Ödem.

Mit dem Respirationsapparaten: Häufig - Husten, Rauheit und / oder dysphonia, der nach der Unterbrechung der Therapie oder der Dosisverminderung verschwindet; selten - Verärgerung des Halses; selten - bronchospasm, einschließlich des paradoxen.

Für die Haut: selten - das Quetschen.

Vom musculoskeletal System: häufig - Beben, Muskelkrämpfe, arthralgia; selten - myalgia; selten - eine Abnahme in der Knochenmineraldichte.

Anderer: selten - grauer Star; selten - Glaukom.

Um die Gefahr von candidiasis nach der Einatmung zu reduzieren, wird Saltikasone®-native empfohlen, den Mund und Hals mit Wasser zu spülen.

Die Körperhandlung von eingeatmetem corticosteroids kann beobachtet werden, während man das Rauschgift an hohen Dosen seit einer anhaltenden Zeit nimmt.

Wechselwirkung

Vermeiden Sie den Gebrauch von auswählendem und nichtauswählendem .beta.-blockers außer, wenn es wirklich notwendig und wegen der Gefahr von bronchospasm gerechtfertigt ist.

Fluticasone propionate ist umfassend metabolized während des ersten Durchgangs durch die Leber unter dem Einfluss des CYP3A4 isoenzyme. Wegen dieses Faktors, sowie hoher Körperabfertigung, in der Verwendung fluticasone propionate durch die Einatmung in der Konzentration in Plasma - ist niedrig. Dieser sind klinisch bedeutende Wechselwirkungen, die fluticasone propionate einschließen, unwahrscheinlich.

Mit der gleichzeitigen Anwendung bekannter Hemmstoffe von CYP3A4 und fluticasone sollte propionate sorgfältig sein, weil in diesen Situationen den Inhalt der Letzteren in Plasma vergrößern kann.

Ritonavir (hoch aktiver Hemmstoff des isozyme CYP3A4) kann eine bedeutende Steigerung der Konzentration von fluticasone propionate im Plasma verursachen, dadurch wesentlich die Konzentration des Serums cortisol vermindernd. Es hat Berichte klinisch bedeutender Rauschgiftwechselwirkungen in Patienten gegeben, die fluticasone propionate und ritonavir gleichzeitig erhalten, der die Entwicklung des Syndroms von Cushing und Nebennierenunterdrückung manifestiert hat. Damit im Sinn, vermeiden Sie gleichzeitigen Gebrauch von fluticasone propionate und ritonavir, wenn der potenzielle Vorteil der Kombinationstherapie dem Patienten die Gefahr von Körpernebenwirkungen von corticosteroids nicht überwiegt.

Andere Hemmstoffe von CYP3A4 erzeugen unwesentlich (erythromycin) und gering (ketoconazole) vergrößerter Inhalt von fluticasone propionate in Plasma, in der fast keine Abnahme im Serum cortisol Konzentrationen. Trotzdem ist es ratsam, sorgfältig zu sein, während man fluticasone propionate und starke Hemmstoffe von CYP3A4 (z.B. ketoconazole) gilt, da unter solchen Kombinationen die Wahrscheinlichkeit nicht ausschließen, die Konzentration von fluticasone propionate in Plasma zu vergrößern, das die Körpereffekten von fluticasone propionate potenziell vergrößern konnte.

Als das Studieren von Rauschgiftwechselwirkungen gefunden wurde, dass der Gebrauch als eine Begleiterscheinung Körpertherapie die Wirkung von ketoconazole salmeterol erhöht. Das kann zu einer Verlängerung des QT-Zwischenraums führen.

Vorsicht muss mit dem begleitenden Gebrauch von starken Hemmstoffen SYR3A4 (wie ketoconazole) und salmeterol geübt werden.

Ableitungen von Xanthine, corticosteroids und Diuretika vergrößern die Gefahr von hypokalemia (besonders in Patienten mit der akuten Verärgerung des Bronchialasthmas, während Hypoxie) während ihre Anwendung auf das Rauschgift Saltikazon®-native.

MAO Hemmstoffe und tricyclic Antidepressiven vergrößern die Gefahr von Nebenwirkungen vom CAS während der Gebrauch des Rauschgifts - Saltikasone®-native

Mit kromoglitsievoy Säure vereinbarer Saltikasone®-native.

Das Dosieren und Verwaltung

Einatmung.

Für die optimale Wirkung sollte das Rauschgift regelmäßig, sogar ohne klinische Symptome vom Asthma und COPD verwendet werden.

Der Kurs der Behandlung und der Dosisänderung wird zum Arzt individuell ernannt.

Sollte dem Patienten in einer Dosierungsform vorgeschrieben werden, die eine Dosis von fluticasone propionate entsprechende Krankheitsstrenge enthält.

Bronchialasthma. Wenn der Patient passende Therapie nicht erhält, nur den eingeatmeten corticosteroids nehmend, kann ihr Ersatz durch das Rauschgift die Saltikasone®-native Dosis einer therapeutisch gleichwertigen Dosis hat corticosteroids verwaltet, die Kontrolle des Asthmas verbessern. In Patienten, die Asthma haben, kann kontrolliert werden, um exklusiv zu verwenden, hat corticosteroids und ihren Ersatz durch das Rauschgift eingeatmet Saltikasone®-native kann sich leisten, die Dosis von zur Kontrolle des Asthmas erforderlichem corticosteroids zu reduzieren.

Erwachsene (18 Jahre und älter). 1 Einatmung (50 Mikrogramm salmeterol und 100 Mikrogramm fluticasone propionate), 2mal pro Tag, oder 1 Einatmung (50 Mikrogramm salmeterol und 250 Mikrogramm fluticasone propionate), 2mal pro Tag, oder 1 Einatmung (50 Mikrogramm salmeterol und 500 Mikrogramm fluticasone propionate), 2mal pro Tag.

In Erwachsenen haben mehr als 18 Jahre durch die Verdoppelung dosisheimischen Saltikazon® dieselbe Sicherheit und tolerability wie mit dem regelmäßigen Gebrauch dieser Kombination 2mal pro Tag behalten. Die Dosis kann in Fällen verdoppelt werden, wo Patienten zusätzlich kurzfristig brauchen (bis zu 14 Tage) hat corticosteroid Therapie, wie beschrieben, in den Richtlinien für die Behandlung des Bronchialasthmas eingeatmet.

Es gibt zurzeit keine Daten auf dem Gebrauch Saltikasone®-native Rauschgift in Patienten im Alter von 18 Jahren.

Dosissaltikasone®-native sollte auf die niedrigste Dosis reduziert werden, die wirksame Kontrolle von Symptomen zur Verfügung stellt.

Wenn Symptomkontrolle dem Rauschgift Saltikasone®-native-2mal pro Tag zur Verfügung stellt, kann die Dosisverminderung zum wirksamen Minimum eine einzelne Dosis des Rauschgifts pro Tag einschließen.

COPD. Die maximale empfohlene Dosis für Erwachsene ist: eine Einatmung (50 mcg salmeterol und 500 mcg fluticasone propionate) 2mal pro Tag.

Spezielle geduldige Gruppen

Es gibt keine Notwendigkeit, die Dosis Saltikasone®-native in ältlichen Patienten und in Patienten mit der verschlechterten hepatischen oder Nierenfunktion zu reduzieren.

Instruktionen für die Einatmung

"Puderinhalationsapparatinhalationsapparat CDM®\»-. Weißes Plastikgerät mit einem beweglichen oberen Teil und mit einer einziehbaren Abteilung für Kapseln, eine Höhe von ungefähr 6 cm, um einen richtigen Gebrauch des Rauschgifts zu sichern, sollte es nur mit "Inhalera CDM®\» verwendet werden.

Die Kapseln sind für die Einatmung beabsichtigt verwenden und sind nicht beabsichtigt, um geschluckt zu werden. Vom Kapselverpacken entfernte Acheikova sollte sofort vorher verwenden.

Gebrauchsanweisungen des Inhalationsapparats "Inhalationsapparat CDM®\»

"Inhalationsapparat CDM®\» - ist ein Singledosisinhalationsapparat, der erlaubt, das Rauschgift in sehr kleinen Dosen zu dosieren und einzuatmen. Saltikasone®-native geht in die Atemwege des Patienten, zusammen mit dem Luftstrom wenn die aktive Einatmung durch das Mundstück ein.

"Inhalationsapparat CDM®\» ist sehr leicht zu verwenden. Folgen Sie nach und nach Instruktionen unten:

Schritt 2. Halten Sie fest das Gerät mit einer Hand, Zeigefinger und Daumen der anderen Hand, die Kapselabteilung, wie gezeigt, in der Abb. 2 zu öffnen. Um das zu tun, drücken Sie den Zeigefinger auf dem STOß im beweglichen Teil "Inhalera CDM®\», es zur Gegenseite auswechselnd.

Schritt 3: Halten Sie das Gerät mit einer Hand, fügen Sie die Kapsel in die Vorbereitung ein, um die Steckdose zu bedecken. Stellen Sie sicher, dass die Kapsel ins Ablagefach richtig eingefügt wird.

Schritt 4: Unterdrücken Sie den "Inhalationsapparat CDM®\» in einer aufrechten Position, schließen Sie die Abteilung, indem Sie den Daumen in der entgegengesetzten Richtung drücken, bis es anhält, bis ein Klick gehört wird.

Schritt 5: Halten Sie das Gerät "Inhalationsapparat CDM®\» vertikal, um es in die Arbeitsbedingung zu bringen. Um das zu tun, drücken Sie fest auf dem Mundstück, so dass der auf dem Körper gestampfte Pfeil hinter dem Boden des Geräts zur oberen Grenzlinie verschwunden ist. Dann lassen Sie gehen des Mundstücks, um es in seine ursprüngliche Position zurückzugeben. Das wird hat die Kapsel, den öffnenden Zugang zum Rauschgift im Lumen des Mundstücks durchstochen.

Schritt 6. Zeichen: Vor der Einatmung sollte ausströmen. Atmen Sie durch das Mundstück nicht aus!

Schritt 7. Drücken Sie freundlich das Mundstück "Inhalera CDM®\» Zähne, pursed Lippen und inhalieren Sie tief und stark durch den Mund. Ton innerhalb der Kapselabteilung vibrieren zu lassen, wird gehört, durch die Kapsel turnusmäßig und Streuung des Rauschgifts veröffentlicht. Das Mundstück sollte nicht gekaut werden und schwer Ihre Zähne zusammenpressen!

Schritt 8. Nach der Öffnung des Einatmungsraums für eine Kapsel, um ein Kapselformblatt zu entfernen, und dann es zu schließen.

Warnung: Während der Einatmung sollte die auf den Seiten des Mundstücks gelegenen Löcher nicht schließen. Das kann den freien Verkehr von Luft innerhalb des Inhalationsapparats hindern, dadurch Streuung des Kapselinhalts reduzierend.

Drücken Sie auf die Mundstückeinatmung nicht. Es kann die Bewegung der Kapsel blockieren. Halten Sie Ihren Atem seit ungefähr 10 Sekunden oder länger so viel wie möglich. Entfernen Sie den Inhalationsapparat vom Mund. Machen Sie ein langsames Ausatmen. Dann atmen Sie normalerweise. Wiederholen Sie Schritte 5-7 wieder, um die Einatmungsdosis zu versichern.

Schließen Sie immer den Behälter dicht nach dem Gebrauch "Inhalationsapparat CDM®\» Kappe, es wird das Mundstück sauber halten.

Reinigen Sie regelmäßig (einmal wöchentlich) die Außenseite des Mundstücks mit einem trockenen Stoff.

Überdosis

Symptome

Salmeterol. Die objektiven und subjektiven Symptome von der salmeterol Überdosis sind Beben, Kopfweh, tachycardia, hat Traurig und hypokalemia zugenommen.

Behandlung: Gegenmittel sind cardioselective β-blockers. In Fällen, wo es notwendig ist, das Rauschgift Saltikazon®-native wegen einer Überdosis aufzuhören, ein Teil von salmeterol zu sein, sollte der Patient dem passenden Ersatz adrenoagonists zugeteilt werden.

Fluticasone propionate. Die Einatmung von fluticasone propionate das empfohlene Dosisübersteigen kann vorläufige Unterdrückung des hypothalamic-pituitary-adrenal Systems verursachen. es verlangt die Adoption keiner Notmaßnahmen gewöhnlich, seitdem in den meisten Fällen wird normale Nebennierenfunktion in ein paar Tagen wieder erlangt.

Saltikasone®-native. Die anhaltende Einatmung von übermäßigen Dosen des Rauschgifts Saltikazon®-native kann bedeutende Nebennierenunterdrückung sein.

Patienten sollten wissen, dass das Saltikasone®-native Rauschgift im empfohlenen Dosisübersteigen nicht verwendet werden sollte.

Wichtig ist regelmäßige Einschätzung der Wirksamkeit der Therapie und der Dosisverminderung Saltikasone®-native zum minimalen wirksamen Rauschgift, d. h., so, der wirksame Kontrolle von Symptomen zur Verfügung stellt. In der chronischen Überdosis hat Kontrollreserve der Adrenocortical-Funktion empfohlen.

spezielle Instruktionen

Saltikazon®-native ist für das Wölben nicht passend. Im Fall von Beschlagnahmen sollten Patienten einen eingeatmeten kurz handelnden bronchodilator verwenden (eg salbutamol), den Patienten empfohlen wird, immer mit Ihnen zu haben.

Im Fall von paradoxem bronchospasm sollte eingeatmeten kurz handelnden bronchodilator sofort anwenden, Saltikasone®-native und Anfang, wenn angezeigt, alternative Therapie annullieren.

Die Behandlung des Asthmas wird allmählich empfohlen, die klinische Antwort des Patienten auf die Behandlung und Lungenfunktion kontrollierend. Der Patient muss unterrichtet werden, wie man den Inhalationsapparat verwendet.

Saltikasone®-native kann für die anfängliche Wartungstherapie in Patienten mit beharrlichem Asthma (tägliches Ereignis von Symptomen oder täglicher Gebrauch des Wölbens) in Gegenwart von Anzeigen für corticosteroids und Bestimmung ihrer ungefähren Dosierung verwendet werden.

Es ist notwendig, Ihren Mund mit Wasser nach dem Einatmungsrauschgift Saltikazon®-native zu spülen, die Strenge und Frequenz des Vertiefens der Stimme und candidiasis zu reduzieren. Wenn candidiasis Antipilzrauschgifte für den lokalen Gebrauch, die ständige Therapie mit Saltikazon®-native vorschreiben.

Der häufigere Gebrauch von kurz handelndem bronchodilators, um Symptome zu erleichtern, zeigt Verfall der Krankheitsbekämpfung in solchen Situationen an, der Patient sollte medizinischen Rat suchen.

Der plötzliche und progressive Verfall in der Kontrolle des bronchospastic Syndroms ist ein potenziell lebensbedrohender. In solchen Situationen die Arztkontrolle erforderlich. Wenn angewandte Dosis, die Saltikazon®-native entsprechender Kontrolle der Krankheit nicht zur Verfügung stellt, Sie möglicherweise zusätzliche Ernennung von GCS benötigen. Falls die Erschwerung, die durch Infektion, die vorgeschriebenen Antibiotika verursacht ist.

Wenn Wiederbelebung oder chirurgische Verfahren einen Grad der Nebennierenunzulänglichkeit verlangen.

Einige Patienten können individuelle hohe Empfindlichkeit zu eingeatmetem corticosteroids haben. Irgendwelcher hat inhaliert corticosteroids kann Körpereffekten besonders mit dem anhaltenden Gebrauch an hohen Dosen verursachen; es sollte jedoch bemerkt werden, dass die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses solcher Symptome viel niedriger ist als in der Behandlung von mündlichem corticosteroids. Mögliche Körpereffekten schließen das Syndrom von Cushing, Eigenschaften von Cushingoid, Nebennierenunterdrückung, Abnahme in der Knochenmineraldichte, dem grauen Star und dem Glaukom ein.

Es sollte besonders sorgfältige und regelmäßige Überwachung von Hinweisen der Adrenocortical-Funktion sein, wenn es Patienten überträgt, die corticosteroids durch den Mund, für die Behandlung von fluticasone propionate für die Einatmung wegen der möglichen Nebennierenunzulänglichkeit nehmen. Wenn das Übertragen von Patienten, die allergische corticosteroids Körperreaktionen erhalten, auf der Einatmungstherapie (eg allergischer rhinitis, Ekzem), der vorher unterdrückt durch systemischen GCS vorkommen kann. In solchen Situationen wird es empfohlen, symptomatische Behandlung mit Antihistaminika und / oder aktuelle Rauschgifte (einschließlich corticosteroids für die aktuelle Anwendung) auszuführen.

Patienten sollten eine Karte tragen, die anzeigt, dass sie möglicherweise zusätzliche Aufnahme von corticosteroids an verschiedenen anstrengenden Situationen benötigen.

Es gibt sehr seltene Berichte von vergrößerten Bluttraubenzuckerniveaus. Das sollte durch das Zuweisen einer Kombination von salmeterol und fluticasone propionate in Patienten mit Zuckerkrankheit mellitus nicht vergessen werden.

In der Behandlung des Rauschgifts sollten Saltikasone®-native Patienten mit COPD des vergrößerten Vorkommens der Lungenentzündung bewusst sein. Klinische Zeichen entwickeln sich Lungenentzündung ähneln häufig einer Verärgerung der zu Grunde liegenden Krankheit.

Ausgabenform

Das Puder für die Einatmungsdosis, 50 Mikrogramm + 100 Mikrogramm, 50 Mikrogramm + 250 Mikrogramm, 50 Mikrogramm + 500 Mikrogramm. Auf 10 Kappen. im Polymer vereiteln und berauben Zellsatz gedruckter Alufolie des Films oder Aluminiumfolie und Alufoliendruckes.

3 oder 6 wird die Kontur von Zellpaketen mit dem Gerät in einen Pappkasten für die Einatmung oder ohne es gelegt.

Bedingungen der Versorgung von Apotheken

Auf der Vorschrift.

Lagerungsbedingungen

In einem trockenen, dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 ° C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Das Bordleben

2 Jahre.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.

Someone from the Bahrain - just purchased the goods:
Posterisan forte suppositories rectal 10 pieces