Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Kranz

Ich will das, gib mir den Preis

Handelsname des Rauschgifts - Kranz

Dosierungsform: Tabletten

Aktive Substanz: Bisoprololum

ATX

C07AB07 bisoprolol

Gruppe von Pharmacotherapeutic: Beta-Blockers

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

I10 Wesentliche (primäre) Hypertonie: Hypertonie; arterielle Hypertonie; arterieller Hypertoniekrisenkurs; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; primäre Hypertonie; arterielle Hypertonie, Komplikationen der Zuckerkrankheit; die plötzliche Steigerung des Blutdrucks; Unordnungen von Hypertensive des Blutumlaufs; Hypertensive-Bedingung; Hypertensive-Krisen; arterielle Hypertonie; bösartige Hypertonie; hypertonische Krankheit; Hypertensive-Krisen; beschleunigte Hypertonie; bösartige Hypertonie; die Erschwerung der hypertensive Krankheit; vergängliche Hypertonie; isolierte systolic Hypertonie

I15 Sekundäre Hypertonie: Arterielle Hypertonie, Komplikationen der Zuckerkrankheit; Hypertonie; die plötzliche Steigerung des Blutdrucks; Unordnungen von Hypertensive des Blutumlaufs; Hypertensive-Bedingung; Hypertensive-Krisen; Hypertonie; arterielle Hypertonie; bösartige Hypertonie; Hypertensive-Krisen; beschleunigte Hypertonie; bösartige Hypertonie; die Erschwerung der hypertensive Krankheit; vergängliche Hypertonie; Hypertonie; arterielle Hypertonie; arterieller Hypertoniekrisenkurs; Renovascular-Hypertonie; symptomatische Hypertonie; Nierenhypertonie; Hypertonie von Renovascular; Renovascular-Hypertonie; symptomatische Hypertonie

I20 Angina [Angina]: Krankheit von Heberden; Angina pectoris; der Angriff der Angina pectoris; wiederkehrende Angina; spontane Angina; stabile Angina pectoris; Anginarest; das Anginafortschreiten; Angina hat sich vermischt; unwillkürliche Angina; stabile Angina; chronische stabile Angina; Anginasyndrom X

I25 Chronische ischemic Herzkrankheit: Ischämische Herzkrankheit auf dem Hintergrund von hypercholesterolemia; ischämische Herzkrankheit ist ein chronischer; ischämische Herzkrankheit; stabile Kranzarterienkrankheit; Percutaneous transluminal angioplasty; Myocardial ischemia, Arterienverkalkung; wiederkehrender myocardial ischemia

Zusammensetzung (pro Tablette):

aktive Substanz: bisoprolol fumarate 5/10 Mg

Excipients

Kern: MSC - 133/128 Mg; Getreidestärke - 7.5 / 7.5 Mg; Natrium lauryl Sulfat - 1.1 Mg; gallertartiges Silikondioxyd - 2.2 Mg; Magnesium stearate - 1.5 / 1.5 Mg

Schalenfilm: Valium - 6.4 / 6.4 Mg; macrogol 400 - 1.28 / 1.28 Mg; Titandioxyd - 2.3 / 2.3 Mg; färben Sie Eisenoxid gelb (E172) - 0.02 Mg/-; färben Sie Eisenoxid rot (E172) - - / 0.02 Mg

Beschreibung

Tabletten 5 Mg: Herum, biconvex, filmgekleidete hellgelbe Farbe, mit dem Valium.

Tabletten 10 Mg: Herum, biconvex, filmgekleidete Licht-rosa Farbe, mit dem Valium.

Eigenschaft

Auswählender β1-blocker.

Pharmakologische Eigenschaften des Kranzes

Wirkung von Pharmachologic - antianginal, antihypertensive, antiarrhythmic, das Beta-Adrenoceptor-Blockieren.

Pharmacodynamics

Auswählender β1-blocker ohne seine eigene sympathomimetic Tätigkeit, hat keine Membranenstabilisierenhandlung. Es reduziert Plasma renin Tätigkeit, reduziert myocardial Sauerstoffnachfrage, reduziert Herzrate (ruhig und während der Übung). Es hat antihypertensive, antiarrhythmic und antianginal Effekten.

Wenn man in niedrigen Dosen von β1-adrenergic Empfängern des Herzens blockiert, nimmt ab die Bildung von catecholamines hat LAGER von ATP stimuliert, reduziert intrazellulären Kalziumsionsstrom, hat einen negativen chrono-, Drome, BATM und inotropic Wirkung (verlangsamt Herzrate, drückt Leitung und Erregbarkeit nieder, reduziert myocardial contractility).

Mit zunehmenden Dosen, die β2-adrenoceptor blockierende Handlung zur Verfügung stellen.

PR am Anfang des Rauschgifts in den ersten 24 Stunden nach der Nahrungsaufnahme werden (infolge der gegenseitigen Steigerung der Tätigkeit der α-adrenoceptor Anregung und Eliminierung von β2-adrenergic Empfängern) vergrößert, nachdem 1-3 Tage zum Anfangswert zurückgekehrt sind, und Abnahmenernennung verlängert haben.

Die antihypertensive Handlung ist wegen einer Abnahme in der Herzproduktion, mitfühlenden Anregung der peripherischen Gefäßkrankheit, hat Tätigkeit des RAAS (wichtig für Patienten mit der anfänglichen Hypersekretion von renin) und Zentralnervensystem vermindert, die Empfindlichkeit von baroreceptors des Aortabogens wieder herstellend (es gibt keine Steigerung ihrer Tätigkeit als Antwort auf die Blutdruck-Verminderung), und in schließlich - eine Abnahme in den peripherischen mitfühlenden Einflüssen. Wenn Hypertoniewirkung innerhalb von 2-5 Tagen, stabiler Operation - im Laufe 1-2 Monate vorkommt.

Wirkung von Antianginal ist wegen einer Abnahme in der myocardial Sauerstoffnachfrage infolge der Verlangsamung in der Herzrate, Abnahme contractility, Verlängerung von diastole, hat myocardial perfusion, sowie eine Abnahme in der Empfindlichkeit des myocardium zu den Effekten des mitfühlenden innervation verbessert. Es vermindert die Anzahl und Strenge von Anginaangriffen und Zunahmenübungstoleranz. Durch die Erhöhung des End-Diastolic Drucks in der linken Herzkammer und Zunahme kann die Spannung der Muskelfasern der Herzkammern Sauerstoffnachfrage besonders in Patienten mit CHF vergrößern.

Die antiarrhythmic Wirkung ist wegen der Beseitigung von arrhythmogenic Faktoren (tachycardia, vergrößerte Tätigkeit des mitfühlenden Nervensystems, des vergrößerten CAMPING-Inhalts, der Hypertonie), Abnahme in der Rate der spontanen Erregung der Kurve und ectopic Pacemaker und AV (die Verminderung von antegrade und in einem kleineren Ausmaß in der rückläufigen Richtung durch den AV-Knoten) und auf zusätzlichen Wegen verlangsamend.

Wenn verwendet, in hohen therapeutischen Dosen, verschieden von nichtauswählendem β-blocker, hat eine weniger ausgesprochene Wirkung auf Organe, die β2-adrenergic Empfänger (Bauchspeicheldrüse, Skelettmuskel, glatter Muskel von peripherischen Arterien, Bronchial- und Gebärmutter-) und Kohlenhydratmetabolismus, Ursachenverzögerungsnatriumsionen (Na +) im Körper enthalten; Atherogenic-Handlungsausdruck ist von diesem von propranolol nicht verschieden. Wenn verwendet, in großen Dosen (200 Mg oder mehr) hat eine blockierende Wirkung sowohl auf β-adrenoceptor Subtypen, in erster Linie als auch auf glatten Bronchialgefäßmuskel.

Pharmacokinetics

Absorption - 80-90 %, es betrifft Nahrungsmittelaufnahme auf der Absorption nicht. Cmax in Plasma beobachtet nach 1-3 Stunden, der Verbindung mit Plasmaproteinen ungefähr 30 %.

Die Durchdringbarkeit des BBB und der placental Barriere - niedriger Sekretion von Brustmilch - niedrig.

Es ist metabolized in der Leber zu untätigem metabolites, T1 / 2 - 10-12. H ungefähr 98 % ist excreted durch die Nieren, von denen 50 % unverändert in weniger als 2 % - mit der Galle excreted ist.

Anzeigen für den Kranz

arterielle Hypertonie;

Ischämische Herzkrankheit: Verhinderung von Anginaangriffen.

Gegenindikationen für den Kranz

Überempfindlichkeit zum Rauschgift und anderen β-blockers;

Stoß (einschließlich cardiogenic), congestive Herzversagen, chronisches Herzversagen decompensation, AV Grad des Blocks II-III (ohne Pacemaker), sinoatrial Blockade, krankes Kurvensyndrom, bradycardia, cardiomegaly (ohne Zeichen des Herzversagens), hypotension (Trauriger weniger als 100 mm Hg, besonders myocardial Infarkt);

Asthma und chronische hemmende Lungenkrankheitsgeschichte;

gleichzeitige MAO-Hemmstoffe (abgesehen von MAO-B-Hemmstoffen);

begleitender Gebrauch floctafenine und sultopride;

späte Stufen des peripherischen Umlaufs;

Die Krankheit von Raynaud;

Laktation;

das Alter von 18 Jahren (sind Wirksamkeit und Sicherheit gegründet worden).

Vorsichtsmaßnahmen: hepatischer Misserfolg, Nierenmisserfolg (Cl creatinine <20 ml / Minute), metabolische Azidose, pheochromocytoma (mit dem begleitenden Gebrauch des Alpha-Blockers), Zuckerkrankheit in der Bühne von decompensation, AV Grad des Blocks I, Angina von Prinzmetal, einschränkendem cardiomyopathy, angeborene Missbildungen Herz- oder Klappenkrankheit mit strengen hemodynamic Unordnungen, chronischem Herzversagen, myocardial Infarkt innerhalb der letzten 3 Monate, Schuppenflechte, Depression (einschließlich der Geschichte), strenge allergische Reaktion in Geschichte, Schwangerschaft, älterem Alter, strenger Diät, das Desensibilisieren von Immuntherapieallergenen und Allergenextrakten haltend.

Schwangerschaft und Stillen

Als Schwangerschaftskranz nur auf strengen Bedingungen vorgeschrieben hat, wenn der erwartete Vorteil für die Mutter die potenzielle Gefahr zum Fötus überwiegt. Während der 72 Stunden vor der Lieferung sollte das Rauschgift im Zusammenhang mit der möglichen Entwicklung des Fötus / neugeborener bradycardia, hypotension, niedrige Blutzuckergehalt und Atemnot unterbrochen werden.

Wenn Empfangkranzvorbereitung während der Laktation verlangt hat, sollte Stillen unterbrochen werden.

Nebenwirkung des Kranzes

Frequenz: sehr üblich (1 / 10); allgemein (1 / 100, <1/10); ungewöhnlich (1 / 1000, <1/100); selten (1 / 10,000, <1/1000); sehr selten (<1/10000, einschließlich isolierter Berichte).

CNS: selten - Erschöpfung, asthenia, Schwindel, Kopfweh, Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit, Depression, selten - Halluzinationen, Albträume, Konvulsionen.

Von den Sinnesorganen: selten - Sehstörungen, reduzierte Sekretion von Tränenflüssigkeit, Trockenheit und Wundkeit der Augen, Schwächung hörend; sehr selten - Bindehautentzündung.

Vom CCC: sehr häufig - Kurve bradycardia; häufig - sinkender Blutdruck, eine Manifestation von vasospasm (Stärkung des peripherischen Blutumlaufs, das Abkühlen der niedrigeren äußersten Enden, paresthesia), selten - eine Verletzung der AV-Leitung, orthostatic hypotension, decompensated Herzversagen, peripherisches Ödem.

Vom Verdauungssystem: häufig - Trockenheit des mündlichen mucosa, des Brechreizes, des Erbrechens, der Diarrhöe, der Verstopfung, selten - Leberentzündung.

Mit dem Respirationsapparaten: selten - Atemnot, wenn verwaltet, an hohen Dosen (Verlust der Selektivität) und / oder in geneigt gemachten Patienten - laryngo und bronchospasm; selten - Nasenverkehrsstauung, allergischer rhinitis.

Vom endokrinen System: Selten - Hyperglykämie (in Patienten mit Zuckerkrankheit des Typs 2), niedrige Blutzuckergehalt (in Patienten, die Insulin erhalten).

Allergische Reaktionen: selten - das Jucken, der Ausschlag, urticaria.

Für die Haut: selten - das vergrößerte Schwitzen, die Spülung der Haut; sehr selten - Psoriasiform-Hautreaktionen, Verärgerung der Schuppenflechte, Haarausfalls.

Vom musculoskeletal System: selten - Muskelschwäche, Krampen in den Kalbmuskeln, arthralgia.

Laborergebnisse: selten - vergrößerte Tätigkeit von hepatischem transaminases, hypertriglyceridemia; in einigen Fällen - thrombocytopenia, agranulocytosis.

Wirkung auf den Fötus: Intragebärmutterwachstumszurückgebliebenheit, niedrige Blutzuckergehalt, bradycardia.

Anderer: sehr selten - eine Verletzung der Stärke; selten - ein Abzugsyndrom (vergrößerte Anginaangriffe, vergrößerter Blutdruck).

Wechselwirkung

Die Allergene, die für die Immuntherapie oder Allergenextrakte für Hauttests verwendet sind, vergrößern die Gefahr von strengen allergischen Körperreaktionen oder anaphylaxis in Patienten, die bisoprolol erhalten.

Jod radiopaque Rauschgifte, weil ich / v Verwaltung die Gefahr von anaphylactic Reaktionen vergrößere.

Phenytoin an / in der Einführung vergrößern Rauschgifte für Einatmungsanästhesie (Ableitungen von Kohlenwasserstoffen) die Intensität der cardiodepressive Handlung und die Wahrscheinlichkeit des Blutdruck-Senkens.

Ändert die Wirksamkeit des Insulins und der hypoglycemic Agenten für den mündlichen, die Symptome von der sich entwickelnden niedrigen Blutzuckergehalt (tachycardia, vergrößerter Blutdruck) maskierend.

Reduziert Abfertigung von lidocaine und xanthine (außer dyphylline) und vergrößert ihre Konzentration in Plasma besonders in Patienten mit der am Anfang vergrößerten Abfertigung von theophylline unter dem Einfluss des Rauchens. Wirkung von Antihypertensive, den NSAID (Verzögerung von Natriumsionen (Na +) und Niere-PG-Synthesenblockade), corticosteroids, und Oestrogen zu schwächen (verzögern Na +).

Herzglycosides, methyldopa, reserpine und guanfacine, CCB (verapamil, diltiazem), amiodarone und andere antiarrhythmic Rauschgifte vergrößern die Gefahr des Entwickelns oder der Verschlechterung von bradycardia, AV Block, Herzstillstand und Herzversagen.

Nifedipine kann zu einer signifikanten Reduktion im Blutdruck führen.

Diuretika, clonidine, sympatholytic, hydralazine und andere antihypertensive Rauschgifte können zur übermäßigen Verminderung des Blutdrucks führen.

Verlängert Handlung nedepolyariziruyuschih Muskelrelaxans und vergrößert die Antikoagulanswirkung von coumarin.

Drei - und tetracyclic Antidepressiven, antipsychotische Rauschgifte (neuroleptics, einschließlich sultopride), kann Vinylalkohol, Beruhigungsmittel und CNS-Depression der Zunahme von Rauschgiften von Schlafmitteln, Herzarrhythmias, bradycardia, und orthostatic hypotension auslösen.

Nicht empfohlen gleichzeitiger Anwendung mit MAO-Hemmstoffen wegen einer bedeutenden Zunahme antihypertensive Handlung, ein Einbruch der Behandlung zwischen Empfang von MAO Hemmstoffen und bisoprolol muss nicht weniger als 14 Tage sein.

Alkaloide von Non-hydrogenated ergot vergrößern die Gefahr von peripherischen Kreislaufunordnungen.

Ergotamine vergrößert die Gefahr von peripherischen Kreislaufunordnungen; sulfasalazine vergrößert die Konzentration von bisoprolol im Plasma; rifampicin verkürzt T1 / 2 des Rauschgifts.

Es gibt eine potenzielle Gefahr einer zusätzlichen Wirkung mit der Entwicklung von hypotension und / oder bedeutender bradycardia, wenn verwendet, in Verbindung mit β-blockers für die aktuelle Verwaltung (Augenfälle).

Es gibt eine Abnahme der antihypertensive Wirkung des Rauschgifts während der Behandlung mit epinephrine und norepinephrine.

Die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen von automaticity, Leitung und contractility des Herzens wird (Verwandter) während der Therapie mit quinidine Rauschgiften (mefloquine, chloroquine) vergrößert.

Im Falle Stoßes oder hypotension erwarteten floctafenine kann eine gemeinsame Anwendung die ausgleichenden kardiovaskulären Reaktionen reduzieren.

Während der Gebrauch von baclofen und amifostine auch vergrößerte antihypertensive Wirkung bemerkt hat.

Dosierung und Verwaltung

Innen, am Morgen auf einem leeren Magen, ohne das Kauen, mit einem kleinen Betrag von Flüssigkeit.

Wenn Hypertonie und ischämische Herzkrankheit (Verhinderung von Angriffen der stabilen Angina), die anfängliche Dosis 2.5-5 Mg 1mal pro Tag ist. Nötigenfalls, die Dosis von 10 Mg 1mal pro Tag zu vergrößern.

Die maximale tägliche Dosis - 20 Mg.

In Patienten mit der verschlechterten Nierenfunktion wenn Cl creatinine <20 ml / Minute, oder mit strengen Lebernproblemen, der maximalen täglichen Dosis - 10 Mg.

Die Dosisanpassung in ältlichen Patienten ist nicht erforderlich.

Eigenschaften der Handlung des Rauschgifts auf dem ersten Empfang oder seiner Annullierung

Unterbrechen Sie Behandlung wegen der Gefahr von Entzugserscheinungen (strenger arrhythmias und myocardial Infarkt) nicht plötzlich. Abschaffung reduziert die Dosis seit 2 Wochen oder mehr (25 % in 3-4 Tagen) allmählich.

Überdosis

Symptome: Arrhythmia, ventrikulär vorzeitig, schlägt bradycardia, AV Block, die gekennzeichnete Verminderung des Blutdrucks, congestive Herzversagen, akrotsianoz, Atemnot, bronchospasm, Schwindel, Beschlagnahmen schwach zu werden.

Behandlung: gastrischer lavage und die Ernennung von absorbierenden Arzneimitteln; symptomatische Therapie: Der sich an der AV-Blockade - in / in 1-2 Mg von atropine, epinephrine oder dem Inszenieren eines vorläufigen Pacemakers entwickelt hat; mit ventrikulärem arrhythmia - lidocaine (Klasse werden IA Rauschgifte nicht verwendet); mit einer Abnahme im Blutdruck - muss der Patient in der Position von Trendelenburg sein; wenn es keine Zeichen des Lungenödems - in / in Plasmalösungen, mit der Wirkungslosigkeit - die Einführung von epinephrine, dopamine, dobutamine (für einen positiven chrono-und inotropic Handlung und Beseitigung der bedeutenden Abnahme im Blutdruck) gibt; Herzversagen - Herzglycosides, Diuretika, glucagon; in Konvulsionen - in / diazepam; mit bronchospasm - β2-adrenostimulyatorov Einatmung.

Spezielle Instruktionen

Der Gebrauch des Rauschgiftkranzes in Kindern weniger als 18 Jahre, werden seit der Wirkung und Sicherheit kontraindiziert, ist nicht gegründet worden.

Die Überwachung von Patienten, die Kranz erhalten, sollte Maß der Herzrate und des Blutdrucks (am Anfang der Behandlung - täglich, dann - 1 alle 3-4 Monate) das Halten eines Elektrokardiogramms einschließen, die Konzentration von Bluttraubenzucker in Patienten mit Zuckerkrankheit (1 alle 4-5 Monate) bestimmend.

In ältlichen Patienten wird es empfohlen, Nierenfunktion (1 alle 4-5 Monate) zu kontrollieren.

Es ist notwendig sich auszubilden die Herzratenberechnungsmethode des Patienten und in der Notwendigkeit nach dem medizinischen Rat in der Herzrate <50 anzuweisen, schlägt / Minute.

Bevor Behandlung der Studie der Atmungsfunktion in Patienten mit einer Geschichte der bronchopulmonary Geschichte empfohlen wird.

Etwa 20 % von Patienten mit Angina β-blockers sind unwirksam. Der Hauptgrund - strenge Koronarthrombose atherosclerosis mit einer niedrigen Schwelle von ischemia (schlägt Herzrate <100 / Minute), und ein höheres End-Diastolic Volumen der linken Herzkammer, die den subendocardial Blutfluss verletzt.

Raucherwirksamkeit von β-blockers tiefer.

Patienten, die Kontaktlinsen verwenden, sollten denken, dass während der Behandlung die Produktion von Tränenflüssigkeit vermindern kann.

Wenn angewandt, in Patienten mit pheochromocytoma sind gefährdet paradoxer Hypertonie (wenn nicht vorher vollbrachter adrenoblockade α-effective).

Wenn thyrotoxicosis bisoprolol bestimmte klinische Zeichen von hyperthyroidism (eg tachycardia) maskieren kann. Der plötzliche Abzug in Patienten mit thyrotoxicosis wird kontraindiziert, weil die Symptome zunehmen können.

In Zuckerkrankheit kann durch niedrige Blutzuckergehalt verursachten tachycardia maskieren. Im Gegensatz sind nichtauswählende β-blockers nicht praktisch vergrößern insulinveranlasste niedrige Blutzuckergehalt oder Verzögerungswiederherstellung von Bluttraubenzucker zu normalen Niveaus.

Zur gleichen Zeit kann die Einnahme clonidine sein Empfang nur danach ein paar Tage nach der Unterbrechung des Rauschgiftkranzes begrenzt werden.

Vielleicht die vergrößerte Strenge von Überempfindlichkeitsreaktionen und der Mangel an der Wirkung von herkömmlichen Dosen von epinephrine mit der erschwerten allergischen Geschichte. Nötigenfalls wird ein chirurgischer Wahleingriff für die Annullierung des Rauschgifts 48 Stunden vor allgemeiner Anästhesie durchgeführt. Wenn der Patient das Rauschgift vor der Chirurgie genommen hat, sollte er die Rauschgifte für allgemeine Anästhesie mit der minimalen negativen inotropic Wirkung aufnehmen.

Die gegenseitige Aktivierung des vagus Nervs kann in / atropine (1-2 Mg) entfernt werden.

Rauschgifte, die Lager von catecholamines (einschließlich reserpine) reduzieren, können die Wirkung von β-blockers erhöhen, so sollten Patienten, die diese Kombinationen von Rauschgiften nehmen, unter der unveränderlichen medizinischen Aufsicht sein, um das ausgesprochene Senken des Blutdrucks und bradycardia zu identifizieren.

Patienten mit Krankheiten bronhospasticheskimi können cardioselective β-blockers im Fall von der Intoleranz und / oder Unwirksamkeit anderer antihypertensive Rauschgifte zuteilen.

Das Überdosieren ist gefährliche Entwicklung von bronchospasm. Im Fall von ältlichen Patienten, die bradycardia (<50 bpm zunehmen. / Min), die ausgesprochene Verminderung des Blutdrucks (SBP <100-Mm-Hg), AV Blockade ist notwendig, um die Dosis zu reduzieren oder Behandlung zu unterbrechen.

Es wird empfohlen, Therapie in der Entwicklung der Depression zu unterbrechen.

Das Rauschgift sollte vor der Studie im Blut und dem Urin catecholamines und der Säure von Normetanephrine vanillylmandelic zurückgezogen werden; kichert Anti-Atomantikörper.

Effekten auf die Fähigkeit, Maschinen zu fahren und zu verwenden. Während der Periode der Behandlung muss sorgfältig sein, wenn man fährt und Beruf anderer potenziell gefährlicher Tätigkeiten, die hohe Konzentration und psychomotorische Geschwindigkeitsreaktionen verlangen.

Ausgabenform

Tabletten, filmgekleidet, 5 Mg, 10 Mg. Gemäß der Tabelle 10 oder 15. im Blasen-PVC / PE / PVDC-AL Blase oder Al / Al. 1, 3, 6 oder 10 bl Tabelle 10. 2 oder 4 oder Fleck. Tabelle 15. gelegt in einen Pappkasten.

Hersteller

Erzeuger und Verpacker (das primäre Verpacken). ZENTIVA ALS, die slowakische Republik. Nitrianska 100 920 27 Hlohovec, slowakische Republik.

Verpacker (sekundär / das tertiäre Verpacken) und das Produzieren der Qualitätskontrolle. 1. ZENTIVA ALS, die slowakische Republik.

2. JSC "Pharmstandard-Leksredstva", Russland, 305022, Kursk, St. 2. Anhäufung 1a / 18

Der Eigentümer des Registrierungszertifikats. ZENTIVA ALS, die slowakische Republik Einstein 24, 851 das 01 Bratislava, slowakische Republik.

Fordert die Qualität des zu richtenden Rauschgifts. 125009, Russland, Moskau, ul. Tverskaya, 22.

Bedingungen der Versorgung von Apotheken

Auf der Vorschrift.

Lagerungsbedingungen des Kranzes

Die Temperatur ist nicht über 25 C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben

3 Jahre.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Cordinorm
 

Someone from the Switzerland - just purchased the goods:
Mydocalm injection 1ml, 5 vials