Best deal of the week
DR. DOPING

Blog

Logo DR. DOPING

Der Gebrauch des Dopings im Sport

17 Oct 2016

Das Niveau der Entwicklung des modernen Sports, sie überladen erfahren von Athleten, sind so hoch, dass Sie aus dem Gebrauch von Rauschgiften nicht austreten können. Im Laufe der letzten 15-20 Jahre haben das Volumen und die Intensität des Lehr- und Wettbewerbsdrucks vor 2-3mal zugenommen, und viele Sportathleten sind in der Nähe von der Grenze von physiologischen Funktionengekommen. Dieses Vitamin und Ernährungsmangel an vielen Nahrungsmittelathleten, dem Bedarf an heilenden und vorbeugenden Maßnahmen, der Anpassung des Körpers zu ernster physischer und psycho-emotionaler Betonung, sich zu verschiedenen klimatischen Bedingungen und Zeitzonen, sowie vielen anderen Gründen bewegend, machen den Gebrauch von pharmakologischen Agenten nötig, um ganze Sporttätigkeiten zur Verfügung zu stellen.

In Berufssportarten war eine paradoxe Situation: Einerseits verlangen die Gesetze des Showbusiness, was jetzt große Sportarten geworden ist, Athleten transzendent, außer menschlichen Fähigkeiten, den Ergebnissen, auf dem anderen - Athleten, die verboten sind, Fonds zu akzeptieren, die dem Körper helfen, diese verrückten Lasten zu ertragen.

Prinz Alexandre de Merode, der letzte Vorsitzende der medizinischen Kommission des Internationalen Olympischen Ausschusses, hat gesagt: "Leider, die Ursachen, wegen der wirklichen Natur des modernen Sports zu lackieren, hat sich in eine Art Zweig der Wirtschaft verwandelt. Heute ist der Sieg nicht nur Berühmtheit, sondern auch viel Geld. Millionen oder sogar Dutzende Millionen, ist geblendet auf dem Spiel gestanden, und wenige Menschen können dieser Versuchung widerstehen.

Es ist deshalb nicht überraschend, dass der Slogan des Siegs an irgendwelchen Kosten heute, viele zu wörtlich begreifen. Manchmal, sogar Elternteilsegen, und manchmal aggressiv das Stoßen ihrer Sportarten begabte Kinder auf diese Weise. Der beträchtliche Beitrag zu o macht ungesunde Umgebung und Sporthändler. Einen Vertrag mit dem Athleten unterzeichnet, sind sie in der Verfolgung von Gewinnen absichtlich hat ihn gezwungen, Chemie zu nehmen. Manchmal hat ein Athlet gezwungen, um praktisch in allen Konkurrenzen des Jahres zu handeln. Aber solch ein Graph, im Prinzip, ist es unmöglich, ohne Anreize zu überleben."

Mit dem "Erfolg der Arzneimittellehre" verbinden mehrere Ergebnisse im Sport: zum Beispiel, Sprungsweltrekorde im Gewichthebenschwergewicht in den 1970er Jahren wegen des Gebrauches von Steroiden und einer dramatischen Verbesserung in den Ergebnissen des Langstreckenlaufs in den 1990er Jahren - der Gebrauch von erythropoietin.

Gemäß Schätzungen des IOC lackierender Gebrauch mindestens ein Athlet aus zehn. Der Überblick unter den Athleten, die in den Vereinigten Staaten ausgegeben sind, hat gezeigt, wie ernst dieses Problem ist. Zur Frage "Würde Sie bereit sein, das Rauschgift zu nehmen, das in drei Jahren Sie einen Olympischen Meister, und in zehn Jahren machen wird - haben arbeitsunfähige" 80 Prozent von Befragten positiv geantwortet.

Viele Forscher glauben dass Sportveranstaltungen einschließlich Olympischer Spiele, immer mehr sich in Wettbewerbsapotheker verwandelnd: Einige suchen nach Weisen, Entdeckung zu lackieren, andere bewerben sich in der Schaffung von neuen Rauschgiften und der Entwicklung der Anwendung des Schemas, das erlaubt, hohe Sportergebnisse zu erhalten und die Mittel zu verbergen, es zu erreichen.

Einer der führenden Wissenschaftler des australischen Instituts für Sport Robin Parisotto, der den Test auf erythropoietin (EPO) entwickelt hat, hat in einem Interview mit der AP gesagt, die den Internationalen Olympischen Ausschuss zusätzlich zu Wettbewerbsproben während der Spiele eingeladen hat, Proben von Athleten am EPO, und vor dem Anfang der Olympischen Spiele in Athen zu nehmen.

In Sydney wurden Athleten für EPO, aber während des Olympischen Turniers geprüft. Als ein Beispiel hat Parisotto gesagt, dass keine der 2758 Proben genommen dann, einschließlich des Olympischen Meisters, kein positives Ergebnis gegeben hat. Aber das australische Institut für das Sportlaboratorium hat 310 Athleten - Teilnehmer der Spiele gebeten, Tests für EPO 17 Tage vor den Olympischen Spielen in Sydney zu bestehen. Und sie alle läuft auf den EPO hinaus waren positiv. Natürlich, da die Stichprobenerhebung nicht gesetzlich band, wurden die Namen und Staatsbürgerschaft dieser 310 Athleten nicht bekannt gegeben.

Die Entdeckung verbotener Rauschgifte des Bluts kann einen Athleten eine Medaille kosten. Deshalb können die Entwicklung von Sportarten und entwickelten Methoden dieser Vorbereitungen verborgen werden.

Hier sind einige von ihnen:

  • 1. Die Ersatzanalyse. Wenn ein Athlet Urin passiert, sollte er die Unterkleidung unter seinen Knien ziehen und T-Shirt oder Bluse heben, so dass der Arzt, sich Prüfungen unterziehend, den Analyseprozess der Lieferung völlig sehen konnte. Warum wird das getan? Es gibt viele Beispiele von der Geschichte des Sports, wenn Athleten verborgene Behälter mit dem sauberen Urin in den Geschlechtsorganen, dem Mastdarm, der Kleidung, dem Haar usw. sind. Das wurde mit nur einem Zweck getan - um sie dann während Kontrollen zu ersetzen. Einige tun sogar Chirurgie selbst, sich Katheter setzend, mindern zum Behälter mit dem sauberen Urin herab... Um solche Fälle, die Regeln der Olympischen Spiele zu verhindern vorausgesetzt, dass der Urinprüfung in Athleten sofort nach der Konkurrenz unterzogen wird. Ihnen wird nicht sogar erlaubt, eine Dusche zu nehmen.
  • 2. Künstliche Änderung in der chemischen Zusammensetzungsanalyse. Unter der künstlichen Änderung in der Zusammensetzung soll die Analyse die absichtliche Hinzufügung einer Beispielanalyse von Substanzen verstanden werden, die absorbieren oder Dopingsubstanzen, oder sie unsichtbar für die Reaktionspartner machen. Dieser Typ des Schwindels ist besonders überwiegende Dopingkommission zur Zeit des vorübergehenden Urins. Athleten haben Finger mit verschiedenen Substanzen geschmiert, mit der üblichen Limone zu komplizierten chemischen Zusammensetzungen, und während der Lieferung dessen anfangend, analysiert scheinbar zufällig Passurin auf der Oberfläche des Fingers. Vor dem Kommen in die speziellen im Urin enthaltenen Behälterdopingsubstanzen reagieren mit Substanzen, die auf den Fingern abgelegt werden, und es schwieriger wird sich zu identifizieren.
  • 3. Hyperhydratation oder der Gebrauch von Diuretika. Gebrauch einer Flüssigkeit in großen Beträgen ebenso als die Anwendung von Diuretika, beschleunigen Sie flüssigen Abzug aus dem Körper, den Inhalt des Dopings im Urin verdünnend dermaßen, dass es praktisch unmöglich ist zu unterscheiden. Diuretische Rauschgifte, die häufig von Leuten mit dem hohen Blutdruck verwendet werden, werden in der Konkurrenz verboten, so schenkt ihre Blutdopingkommission besondere Aufmerksamkeit. Aber trotzdem schaffen einige Athleten noch "loszukommen".
  • 4. Der Gebrauch, Agenten zu maskieren. Einmal im Blut sind bestimmte Substanzen in der Lage "zu schließen" soll die unsichtbare Anwesenheit anderer Substanzen tun, lackierend. Die berühmteste von diesen Substanzen ist Epitestosterone. Diese Substanz wird Kastanienbrauner Laborlaborkonsumverein erzeugt. Identifizieren Sie sich der ähnliche Fall des Schwindels, ist weil das Hormontestosteron im menschlichen Körper zu jeder Zeit sehr schwierig. Wenn er Kommission in solchen Fällen lackiert, auf den Betrag des Testosterons im Körper eines Athleten schauend, und wenn es ein bestimmtes Verhältnis überschreitet, fällt der Athlet unter dem Verdacht, und er hat sich bereit erklärt, zusätzliche Tests zu bestehen.
  • 5. Eine andere Weise, gegen das Doping "zu kämpfen", soll Athleten registrieren, die 'krank', von einer offiziellen Entschlossenheit gefolgt sind, um gesetzliches Doping zu nehmen. Die Systemarbeiten sind sehr einfach. Dort Athlet, der Analyse nimmt. Während es bestimmte verbotene Substanzen gibt. Dann schauen Sie Athlet medizinisches Zertifikat mit der Liste von erlaubten er, um in die Liste von verbotenen eingeschlossene Krankheitsrauschgifte zu erhalten. Diese Substanzen werden von der Analyse abgezogen. Wenn andere nicht, dann der Dopingtest - negativ tun!

In Atlanta waren diese "Patienten" ein kleines bisschen mehr, dann in Sydney ein "Asthma", das es bereits irgendwo im zehnten Teil aller Athleten war. In Salt Lake City sind sie mehr als Hälfte gewesen. Leute, die Probleme haben müssen, auf das zweite Stockwerk zu klettern, haben die Goldmedaille gewonnen.

Übrigens, über "Asthmatiker". Die erste Aufzeichnung seiner Athleten im "Asthma" hat die Norweger eingeholt. Norwegen ist jetzt fast alle Geländeskifahrer und biathletes, einschließlich "großen" Berndalen, "Asthmas". Weil Norweger "Schmerz"-Asthmadeutsche und Vertreter anderer Nationen waren. Infolge der Olympischen Spiele in Salt Lake City hat notorisches Asthma die Russen vier (!) Goldmedaillen gekostet.

Athleten selbst und seinen Vertretern wird gewöhnlich absichtliches Doping bestritten und erklärt den positiven Dopingtest des Gebrauches von Rauschgiften für die Krankheit oder Nahrungsmittelzusätze der unbekannten Zusammensetzung zu ihnen. Während der Ansage des positiven Ergebnisses eines Dopings - sollten Tests eine lange Probe sein.

Zur gleichen Zeit sollte es bemerkt werden, dass der Ausschluss des Athleten bedeutende Vorteile seiner Rivalen, und manchmal gerade das Ändern der Liste von Siegern gibt. Sie können auch Pillen von Phenotropil mögen

Also, im Oktober 2007 gab es einen einzigartigen Fall - der berühmte amerikanische Athlet Marion Jones hat sich vom Doping auf den Olympischen Spielen in Sydney 2000 schuldig bekannt und wurde aller Medaillen - drei Gold (100 und 200 M, Staffellauf 4x400 m) und zwei Bronze beraubt! Infolgedessen sind die australischen Statistiken der Olympischen Spiele zahlreiche Entwicklungen, einschließlich derjenigen gewesen, die berührt wurden, sind russische Athleten Tatyana Kotova im Weitsprung statt Jones der Eigentümer der "Bronze", unser Frauenmannschaftsstaffellauf geworden 4x400 M statt der "Bronze" haben "Silber" und die Mannschaft gewonnen, Russland in der Gesamtzahl von Medaillen ist sehr den Vereinigten Staaten nah. Trotz des Verlustes von fünf Amerikanern haben den ersten Platz behalten.

So öffnet der Kampf gegen das Doping und tatsächlich enorme Aussichten für die Manipulation, sogar dort, wo es kein Doping gibt, ist es möglich "zu finden". So haben Experten kommentiert lackierend - prüft russische Rassenskifahrer auf den Olympischen Spielen:

"Aranesp wird EPO modifiziert, so dass das Molekül mehrere Male länger ist als herkömmliche EPO-Leben im Blutstrom. Das wird durch das Ersetzen von zwei Aminosäure und zwei zusätzlichen glycosylation Seiten erreicht. Infolgedessen setzt das Blut Aranesp 7-10 Tage in Umlauf. D. h. seit 7-10 Tagen, kann in Urinspuren entdeckt werden. Das bedeutet, dass der positive Test am 21. Februar im Prinzip, allein unter negativen Proben 8, am 15. und 24. Februar nicht stehen kann, als Lazutina auch Urin nach der Rasse für die EPO-Analyse genommen hat."

Für viele Anhänger ist die wirkliche Antwort zur Frage, "ob Russland zurzeit das Thema irgendwelcher speziellen Programme ist?"

Die meisten Forscher glauben das Problem, dass die internationale antirussische Antidopingvorhalle nicht besteht. Zur gleichen Zeit gibt es eine so genannte Zielprüfung, wenn die Antidopingdienstkontrolle nicht jeder, aber diejenigen überprüft werden sollten. Gezielte Maßnahmen sind immer wirksamer, weil Motive sehr verschieden sein können: schlechter Sport, irgendwelche misstrauischen Informationen, medizinische Spekulation, usw.

In individuellen Sportarten zur besonderen Aufmerksamkeit von Russland, wegen der neuen Dopingskandale.

Auf der Grundlage von Daten, die auf der offiziellen Website der Internationalen Vereinigung von Leichtathletikföderationen (IAAF) veröffentlicht sind, hat berichtet, dass 2008 russische Athleten am meisten in der Schmiere der Welt der Konkurrenz - Tests gegangen sind.

Insgesamt ist das Programm Wettbewerbs-IAAF-Kontrolle 697 Athleten wurden 2008 geprüft. 1823 fallen 697 Athleten außerhalb des Wettbewerbstests. 106-Athleten haben Kontrolle von vier- oder fünfmal, 46 Athleten - sechs- oder siebenmal, 17 - achtmal oder mehr genommen. Mehrere Athleten, deren Namen aus Moralgründen, Händige Kontrolle einer Aktennummer - 14mal nicht genannt werden können.

Die meisten Nichtwettbewerbsproben 2008 haben den russischen Athleten - 181 Test passiert. Im zweiten Platz, Weißrussland - 148 Proben im dritten China - 126 Proben.

Der Gebrauch des Dopings im Sport ist so gewöhnlich geworden, dass, wenn der folgende Mitbewerber auf dem Gebrauch von illegalen Rauschgiften kommt, es keine große Überraschung zur Öffentlichkeit verursacht.

Aber zuerst hat das Doping von Ereignissen wörtlich in Stoß Millionen von Anhängern getaucht. Nehmen Sie die Geschichte des Ben Johnsons, der zurück 1988 in Olympischem Seoul geschehen ist. Das legendäre kanadische Sprinteridol von Millionen, mit dem Image einer Ritterleichtathletik (erinnern sich an die Antwort von Johnson auf die aggressiven Behauptungen seines ersten Rivalen Carl Lewis vor der Endrasse an 100 Meter: "Die Spur wird uns" beurteilen) überzeugend gewonnenes Gold, und hat den Weltrekord gebrochen. Aber am nächsten Morgen Platzenweltskandal wegen der Nachrichten über seinen positiven Test auf das Doping. In einem sofortigen Helden hat sich in einen Paria verwandelt, er wurde des ganzen Abzeichens beraubt und vom Sport abgehalten. Danach war Ben unfähig, sich wieder auf den Sportarten der Olymp zu erheben.

Seine Sportkarriere wurde auf die Sprinthitzerasse mit dem Auto reduziert.

Häufig schenken gewöhnliche Leute ernste Aufmerksamkeit dem Problem nur, wenn Inkriminierenathleten des Dopings zu täglichen Tragödien führen. Einer von ihnen hat mit dem italienischen Radfahrer Marco Pantani mit einem Spitznamen bezeichneter Pirat stattgefunden. Nach einem anderen Ausschluss hat er zuerst schreckliche Verfolgung durch die Medien und Anhänger gestern ertragen, und hat sich dann in einer schrecklichen Einsamkeit gefunden. sogar die nächsten Leute haben sich von ihm abgewandt. Getaucht in Depression hat Marco Selbstmord begangen. Es war dann zu spät, und ist eine Welle der Zuneigung gekommen.

Someone from the Denmark - just purchased the goods:
Glycine Forte Evalar 300mg 20 pills