Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Haloperidol 5 Mg

Ich will das, gib mir den Preis

International Nonproprietary Name (INN): Haloperidol

Pharmazeutische Gruppe: Antipsychotisch

Präsentation:

Tabletten 1.5 Mg n50 und 5 Mg n50.

Verfügbar mit der Vorschrift

Anzeigen für Haloperidol

Haloperidol ist ein typischer antipsychotischer. Es ist in der butyrophenone Klasse von antipsychotischen Medikamenten und hat pharmakologische dem phenothiazines ähnliche Effekten.

Haloperidol ist ein älterer antipsychotischer, der in der Behandlung der Schizophrenie und in der Behandlung von akuten psychotischen Staaten und Delirium verwendet ist. Ein lang wirkender decanoate ester wird als eine Einspritzung gegeben alle 4 Wochen Leuten mit Schizophrenie oder zusammenhängenden Krankheiten verwendet, die eine schlechte Einhaltung des Medikaments haben und häufige Rückfälle der Krankheit ertragen, oder die Nachteile zu überwinden, die zu seinem mündlich verwalteten Kollegen innewohnend sind, der Platzendosierung Gefahr oder Intensität von Nebenwirkungen vergrößert. In einigen Ländern können Einspritzungen von antipsychotics wie haloperidol von einem Gericht auf Bitte von einem Psychiater bestellt werden.

Haloperidol wurde von Paul Janssen entdeckt. Es wurde 1958 von der belgischen Gesellschaft Janssen Pharmaceutica entwickelt und hat der ersten von klinischen Proben in Belgien später in diesem Jahr gehorcht.

Haloperidol wurde von der US-amerikanischen Bundesbehörde zur Überwachung von Nahrungs- und Arzneimittlel (FDA) am 12. April 1967, später auf den Markt gebracht in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern unter dem Markennamen Haldol von Laboratorien von McNeil genehmigt.

Haloperidol ist ein antipsychotischer butyrophenone. Wegen seiner starken antidopaminergic Haupthandlung wird es als ein hoch starker neuroleptic klassifiziert. Es ist etwa 50mal stärker als chlorpromazine (verkauft unter dem Markennamen Thorazine unter anderen) auf einer Gewichtbasis (50 Mg ist chlorpromazine zu 1 Mg haloperidol gleichwertig). Haloperidol besitzt eine starke Tätigkeit gegen Wahnvorstellungen und Halluzinationen, am wahrscheinlichsten wegen einer wirksamen dopaminergic Empfängerverstopfung im mesocortex und dem limbic System des Gehirns. Es blockiert die dopaminergic Handlung in den nigrostriatal Pfaden, die der wahrscheinliche Grund für die hohe Frequenz von extrapyramidal-motoric Nebenwirkungen (dystonias, akathisia, pseudoparkinsonism) ist.

Haloperidol hat geringen antihistaminic und anticholinergic Eigenschaften, deshalb kardiovaskuläre und anticholinergic Nebenwirkungen wie hypotension, trockener Mund, Verstopfung, wird usw. ganz selten, im Vergleich zu weniger - starker neuroleptics wie chlorpromazine gesehen. Haloperidol hat auch beruhigende Eigenschaften und zeigt eine starke Handlung gegen die psychomotorische Aufregung wegen einer spezifischen Handlung im limbic System. Jedoch, in einigen Fällen, kann haloperidol psychomotorische Aufregung über seinen starken dopamine Empfängerantagonismus schlechter machen. Empfängerantagonismus von Dopamine, hauptsächlich des D2 Empfängersubtyps, kann akathisia, psychomotorische Aufregung, Angst und Zappelei verursachen, die die Bedingung von einigen Patienten schlechter machen kann.

Die peripherischen antidopaminergic Effekten von haloperidol sind für seine starke antiemetische Tätigkeit verantwortlich. Dort handelt es an der Chemoreceptor-Abzugzone (CTZ). Haloperidol ist nützlich, um strenge Formen von nausea/emesis wie diejenigen zu behandeln, die sich aus Chemotherapie ergeben. Die peripherischen Effekten führen auch zu einer Entspannung des Magenschließmuskelmuskels und einer vergrößerten Ausgabe des Hormons prolactin, mit dem möglichen Erscheinen der Brustvergrößerung und der Sekretion von Milch (galactorrhea) in beiden Geschlechtern.

ANZEIGE. Eine umfassende Rezension von haloperidol hat gefunden, dass es ein wirksamer Agent in der Behandlung von mit Schizophrenie vereinigten Symptomen ist. Haloperidol wird auch in der Kontrolle der Symptome verwendet von:

Akute Psychose, wie Rauschgiftpsychose (LSD, psilocybin, Amphetamine, ketamine, und phencyclidine), hat Psychose mit hohem Fieber oder metabolischer Krankheit verkehrt;

Akute manische Phasen bis den concomitantly gegeben Rauschgifte der ersten Linie wie Lithium oder valproate sind wirksam;

Hyperaktivität, Aggression;

Akutes Delirium;

Sonst unkontrollierbare strenge Verhaltensunordnungen in Kindern und Jugendlichen;

Aufregung und Verwirrung haben mit Gehirnsklerose verkehrt;

Verbundene Behandlung von Alkohol und opioid Abzug;

Behandlung des strengen Brechreizes und emesis in der postwirkenden und Linderungssorge, besonders hinsichtlich des Linderns nachteiliger Effekten der Strahlentherapie und Chemotherapie in oncology;

Behandlung von neurologischen Unordnungen wie Tickunordnungen, Syndrom von Tourette und Veitstanz;

Verbundene Behandlung des strengen chronischen Schmerzes, immer zusammen mit Analgetika;

Therapeutische Probe in Persönlichkeitsunordnungen wie Grenzpersönlichkeitsunordnung;

Auch verwendet in der Behandlung des unnachgiebigen Schluckaufs.

Während der langfristigen Behandlung von chronischen psychiatrischen Unordnungen sollte es in regelmäßigen Zwischenräumen versucht werden um die tägliche Dosis auf den für die Wartung der Vergebung erforderlichen Tiefststand zu reduzieren. Manchmal kann es angezeigt werden, um haloperidol Behandlung allmählich zu begrenzen. Andere Formen der Therapie (Psychotherapie, beruflicher therapy/ergotherapie, soziale Rehabilitation) sollten richtig errichtet werden.

Handelsname des Rauschgifts - Haloperidol

Vernünftiger chemischer Name: 4-[4-(4-chlorophenyl)-4-hydroxy-1-piperidinyl]-1-(4-fluorophenyl) - 1-butanone.

Dosierungsform: Tabletten

Aktive Substanz:

haloperidol - 1.5 Mg oder 5 Mg;

Excipients: Kartoffelstärke - 40.0 / 99.4 Mg des Milchzuckermonohydrats (Milchzucker) - 75.6 / 188.4 Mg, Gelatine medizinisch - 0.5 / 1.2 Mg, Talk - 1.2 / 3 0 Mg Magnesium stearate - 1.2 / 3.0 Mg.

Beschreibung:

Tabletten von weiß bis weiß mit einem gelblichen Schatten,

Für die Dosierung von 1.5 Mg - wohnungszylindrisch, mit einer Seite.

für die Dosierung von 5 Mg - wohnungszylindrisch, mit dem Valium und einer Seite.

Gruppe von Pharmacotherapeutic: Antipsychotisch

ATX Code: N05AD01

Pharmakologische Eigenschaften von Haloperidol Pharmacodynamics

Haloperidol - neuroleptic, den butyrophenone Ableitungen gehörend. Es hat einen ausgesprochenen antipsychotischen und antiemetische Wirkung. Ausgesprochene antipsychotische Tätigkeit hat sich mit einer milden beruhigenden Wirkung verbunden (in kleinen Dosen hat eine Aktivierenwirkung).

Die antipsychotische Wirkung von haloperidol wird mit der Blockade von zentralem dopamine (D2) und a-adrenergic Empfänger in Mesocortical und limbic Strukturen des Gehirns vereinigt. Die Blockade der hypothalamic D2-Empfänger führt zu einer Abnahme in der Körpertemperatur, galaktoree (vergrößerte Produktion von prolactin). Die Wechselwirkung mit dopaminergic Strukturen des extrapyramidal Systems kann auf extrapyramidal Unordnungen hinauslaufen. Die Hemmung von dopamine Empfängern in der Abzugzone des Erbrechenzentrums ist die Basis der antiemetischen Handlung.

Haloperidol vergrößert die Effekten von Schlafmitteln, Rauschgiftanalgetika, Fonds für allgemeine Anästhesie, Analgetika oder andere Agenten, die die Funktion des Zentralnervensystems (CNS) niederdrücken.

Pharmacokinetics

Haloperidol wird hauptsächlich im Dünndarm durch die passive Verbreitung absorbiert. Die Bioverfügbarkeit von 60-70 %. Wenn verwaltet, mündlich hat die maximale Blutkonzentration danach 3 - 6 Stunden gereicht. Haloperidol 90 % hat zu Plasmaproteinen gebunden. Das Verhältnis der Konzentration des erythrocytes zur Plasmakonzentration 1:12.

Die Konzentration von haloperidol in Geweben als im Blut.

Haloperidol ist metabolized in der Leber, ist nicht pharmakologisch aktiver metabolite.

Haloperidol ist zugeteilte Nieren (40 %) und Fäkalien (60 %), Pässe in Brustmilch. die Plasmahalbwertszeit nach der mündlichen Verwaltung ist auf durchschnittlichen 24 Stunden (12-37 Stunden).

Anzeigen für Haloperidol

Das Rauschgift wird ausschließlich auf der Vorschrift verwendet.

Akute und chronische Psychose, die durch die Erregung, halluzinatorische und wahnhafte Unordnung, manischen staatlichen, psychosomatischen Unordnungen begleitet ist.

Verhaltensunordnungen, Persönlichkeitsänderungen (paranoid, schizoid, und andere), Syndrom von Gilles de la Tourette, sowohl in der Kindheit als auch im Erwachsenen.

Tiki, der Veitstanz von Huntington.

Andauernd und widerstandsfähig gegen Therapienschluckauf und das Erbrechen, einschließlich derjenigen, die mit der Antigeschwulsttherapie verbunden sind.

Vormedikament vor der Chirurgie.

Gegenindikationen für Haloperidol

Strenge toxische CNS-Depressionsfunktion, die durch xenobiotics, Koma von verschiedenen Ursprüngen verursacht ist.

CNS Krankheiten, die durch pyramidale und extrapyramidal Unordnungen (Die Parkinsonsche Krankheit, usw.) begleitet sind.

Überempfindlichkeit zu Ableitungen von butyrophenone.

Schwangerschaft, Laktation.

Kinder weniger als 3 Jahre alt.

Wegen der Anwesenheit vom Rauschgiftmilchzucker (Milchzucker) wird sein Empfang in der angeborenen Milchzuckerintoleranz, lactase Mangel, Traubenzucker-Galactose malabsorption kontraindiziert.

Vorsichtsmaßnahmen sollten haloperidol mit decompensated kardiovaskulärer Krankheit genommen werden (einschließlich Angina, Unordnungen der Intraherzleitung, den Zwischenraum Q-T oder Geneigtheit dazu - hypokalemia, gleichzeitiger Gebrauch anderer Medikamente (Rauschgifte) verlängernd, die Verlängerung des Zwischenraums Q-T verursachen können.); mit strenger Niere, Leber, Lunge und Herzversagen (in Vol. h. in Bronchialasthma und akuten Infektionen), Fallsucht, Winkelverschlussglaukom, hyperthyroidism (thyrotoxicosis), pro-statischer hyperplasia (Harnretention), aktiver Alkoholismus.

Haloperidol Dosierung und Verwaltung

innerhalb einer halben Stunde vor einer Mahlzeit (können Sie mit Milch, um die Reizwirkung auf den gastrischen mucosa zu reduzieren).

Die anfängliche tägliche Dosis ist 0.5 - 5 Mg, die in 2-3 Empfänge geteilt sind. Vergrößern Sie dann allmählich die Dosis von 0.5-2 Mg (widerstandsfähige Fälle 2-4 Mg), um die gewünschte therapeutische Wirkung zu erreichen. Die maximale tägliche Dosis - 100 Mg. Die durchschnittliche therapeutische Dosis ist 10-15 Mg / Tag für chronische Formen der Schizophrenie 20-40 Mg / Tag, in widerstandsfähigen Fällen bis zu 50-60 Mg / Tag. Die Dauer der Behandlung ein Durchschnitt von 2.3 Monaten. Das Unterstützen der Dosis (außerhalb Verärgerungen) von 0.5 bis 5 Mg / Tag (wird die Dosis allmählich vermindert).

Kinder 3-12 Jahre alt (das Wiegen von 15-40 Kg) - 0.025-0.05 Mg pro Kilogramm des Körpergewichts, pro Tag 2-3mal pro Tag die Dosis nicht mehr als einmal alle 5-7 Tage, bis zu einer täglichen Dosis von 0 15 Mg / Kg vergrößernd.

Patienten, die ältliche und geschwächte Patienten 1 / 3-1 / 2 die übliche Dosis für Erwachsene mit seiner Zunahme benennen, sind nicht öfter als alle 2-3 Tage.

Weil ein Antiemetikum 1.5 Mg verwaltet hat.

Weil ein genaueres Dosieren eine verschiedene Dosierungsform des Rauschgifts, zum Beispiel, der mündlichen Fälle verlangen kann.

Nebenwirkung ofHaloperidol

Vom Nervensystem: Extrapyramidal-Unordnungen der unterschiedlichen Strenge, parkinsonism, des vergänglichen Akinetes-starren Syndroms, oculogyric Krisen, Kopfweh, Schwindel, Schlaflosigkeit oder Schläfrigkeit (der unterschiedlichen Strenge), der Zustand von Angst, Angst, Aufregung, Angst, akathisia, Wohlbefinden, Depression, Beschlagnahmen in seltenen Fällen, Verschlechterung der Psychose, einschließlich Halluzinationen; Extrapyramidal-Unordnungen; langfristige Behandlung - tardive dyskinesia (schmeckende und sich zusammenziehende Lippen, die Backen, schnellen und wurmähnlichen Bewegungen der Zunge, nicht kontrollierten kauenden Bewegungen, nicht kontrollierten Bewegungen von Armen und Beinen aufblasend), tardive dystonia (das häufige Blinken oder die Konvulsionen der Augenlider, des ungewöhnlichen Gesichtsausdrucks oder der Haltung, der nicht kontrollierten sich biegenden Bewegung des Halses, des Stamms, der Arme und der Beine), und neuroleptic bösartiges Syndrom (hyperthermia hat Muskelstarrheit, Schwierigkeitsatmen oder Atemnot, tachycardia, arrhythmia, vergrößerter oder verminderter Blutdruck (BP), das Schwitzen, die Harninkontinenz, die Beschlagnahmenunordnungen, die Depression des Bewusstseins vergrößert).

Seit dem kardiovaskulären System: Wenn verwendet, in hohen Dosen - hat Blutdruck, orthostatic hypotension, arrhythmia, tachycardia, Änderungen im Elektrokardiogramm (EKG) (Verlängerung des Zwischenraums Q-T, Zeichenflattern und ventrikulärer fibrillation) vermindert.

Vom Verdauungssystem: Wenn verwendet, in hohen Dosen - hat Appetit, trockenen Mund, sialoschesis, Brechreiz, das Erbrechen, die Diarrhöe oder die Verstopfung, die anomale Lebernfunktion bis die Entwicklung der Gelbsucht vermindert.

Von der Seite von hematopoiesis: selten - ein vorläufiger leukopenia oder leukocytosis, agranulocytosis, und eine Tendenz zu erythropenia monocytosis.

Mit dem genitourinary System: Harnretention (für gütigen pro-statischen hyperplasia), peripherisches Ödem, Schmerz in den Busen, gynecomastia, hyperprolactinemia, Menstruationsunordnungen, hat Stärke, Zunahmenlibido, priapism vermindert.

Von den Sinnen: Grauer Star, Retinopathie, hat Vision verschmiert.

Allergische Reaktionen: maculopapular und akneobraznye Hautänderungen, Lichtempfindlichkeit, selten - bronchospasm, laryngospasm.

Haut: Hyperaktivität der Talgdrüsen.

Laborergebnisse: Hyponatremia, hyper - oder niedrige Blutzuckergehalt, hat Tätigkeit "der Leber" transaminases vergrößert.

Anderer: Haarausfall, vergrößertes Körpergewicht.

Überdosis

Symptome: Eine Überdosis des Rauschgifts kann akute neuroleptic Reaktionen verursachen, die oben verzeichnet sind. Besonders sollte Steigerung der Körpertemperatur schützen, die eines der Symptome vom neuroleptic bösartigen Syndrom sein kann. In strengen Fällen kann eine Überdosis verschiedene Formen der Schwächung des Bewusstseins bis zu Koma, konvulsiver Reaktion erfahren.

Behandlung: gastrischer lavage, Aktivkohle. Wenn Atemnot - mechanische Lüftung. Blutumlauf / zu verbessern, hat Plasma- oder Albuminlösung norepinephrine eingespritzt. Epinephrine in diesen Fällen Gebrauch wird ausschließlich verboten! Die Verminderung von extrapyramidal Symptomen - zentraler holinoblokatory und antiparkinsonian Rauschgifte. Dialyse ist unwirksam.

Wechselwirkung

Haloperidol vergrößert den Ausdruck von hemmenden CNS-Effekten von opioid Analgetika, Schlafmitteln, tricyclic Antidepressiven, Fonds für allgemeine Anästhesie, Alkohol.

Während der Gebrauch von antiparkinsonian Rauschgiften (levodopa, usw.) Mai die therapeutische Wirkung dieser Fonds wegen der gegnerischen Wirkung auf dopaminergic Strukturen reduzieren.

Wenn angewandt, mit methyldopa kann Verwirrung, das Schwierigkeitsdenken und die Verlangsamungsprozesse entwickeln.

Haloperidol kann die Intensität der Handlung des Adrenalins (epinephrine) und anderen sympathomimetics reduzieren, "paradoxe" Abnahme im Blutdruck und tachycardia in ihrer gemeinsamen Anwendung verursachen.

Es erhöht die Wirkung der peripherischen M anticholinergics, und der grösste Teil von antihypertensives (guanethidine reduziert die Wirkung wegen der Versetzung seiner Alpha-Adrenergic-Neurone und des Unterdrückens seiner Festnahme diese Neurone).

Wenn verbunden, mit dem Empfang von anticonvulsant Rauschgiften (einschließlich Barbitursäurepräparats und anderer. Induktoren microsomal Oxydation), die letzte Dosis sollte vergrößert werden, weil haloperidol die Schwelle für die Beschlagnahmentätigkeit senkt; es kann auch Plasmakonzentrationen von haloperidol vermindern.

Haloperidol kann die Wirkung von indirekten Antikoagulanzien reduzieren, so sollte der gemeinsame Empfang der letzten Dosis angepasst werden.

Metabolismus von Haloperidol verlangsamt tricyclics und MAO-Hemmstoffe, dadurch ihre Niveaus in Plasma und vergrößerter Giftigkeit vergrößernd.

In einer Anwendung mit bupropion reduziert epileptische Schwelle und vergrößert die Gefahr von Beschlagnahmen.

Auf dem gleichzeitigen Empfang von haloperidol mit fluoxetine vergrößert die Gefahr von Nebenwirkungen auf dem CNS, besonders extrapyramidal Reaktionen.

Wenn die begleitende Verwaltung von haloperidol und Lithium, besonders in hohen Dosen, irreversiblen neurointoxications verursachen und extrapyramidal Symptome stärken kann.

Auf dem gleichzeitigen Empfang mit Amphetaminen hat antipsychotische Wirkung von haloperidol und Verursachenwirkung von Amphetaminen, wegen der Blockade durch haloperidol α-adrenergic Empfänger vermindert.

Haloperidol kann die Wirkung von bromocriptine reduzieren.

Anticholinergic, Antihistaminikum (Ich Generation) und antiparkinsonian Rauschgifte kann die Wirkung der M anticholinergic haloperidol erhöhen und abnehmen seine antipsychotischen Effekten (kann Dosisanpassung verlangen).

Der Gebrauch des starken Tees oder Kaffees (besonders in großen Mengen) reduziert die Wirkung von haloperidol.

spezielle Instruktionen für Haloperidol

Während der Therapie sollten Patienten regelmäßig das EKG, die Blutzählung, die "Lebern"-Tests kontrollieren.

Strenge von extrapyramidal Unordnungen, die mit der Dosis häufig an niedrigeren Dosen vereinigt sind, können sie sich vermindern oder verschwinden.

die allmähliche Dosisverminderung wird für die Entwicklung von tardive dyskinesia (bis den ganzen Abzug des Rauschgifts) empfohlen.

Sorge muss genommen werden, wenn man schwere physische Arbeit, das heiße Badebilden (Entwicklung des Hitzeschlags infolge der Unterdrückung des zentralen und peripherischen thermoregulation im hypothalamus) durchführt.

Während der Behandlung sollte "Husten"-nichtverschreibungspflichtige Medikamente nicht genommen werden (anticholinergic Effekten können vergrößert werden und die Gefahr des Temperaturschocks).

Schützen Sie ausgestellte Haut vor der übermäßigen Sonnenstrahlung wegen der vergrößerten Gefahr der Lichtempfindlichkeit.

Behandlung hat allmählich angehalten, um das Syndrom "der Annullierung" zu vermeiden.

Antiemetische Wirkung kann Zeichen der Rauschgiftgiftigkeit maskieren und Diagnose komplizieren stellt fest, dass das erste Symptom Brechreiz ist.

Es wird dass die Dosis für Kinder 6 Mg / Tagesursache eine weitere Verbesserung in Unordnungen des Verhaltens und der Ticks bemerkt.

Effekten auf das Fahren der Fähigkeit und Arbeit mit den Mechanismen

Während des Empfangs hat haloperidol das Fahren von Fahrzeugen, Maschineriewartung und anderer Arbeit verboten, die hohe Konzentration, sowie den Empfang von Alkohol verlangt.

Ausgabenform von Haloperidol

Tabletten von 1.5 Mg oder 5 Mg.

10 Tabletten in Blasen. An 1, 2, 3, 4, 5 Konturenzellpaket zusammen mit Gebrauchsanweisungen in einem Stapel von Karton.

100 Tabletten in einem Glaspolymer.

500, 600, 1000, 1200 Tabletten in einem Glaspolymer (für Krankenhäuser).

Jede Bank zusammen mit Gebrauchsanweisungen in einem Stapel von Karton.

Lagerungsbedingungen von Haloperidol

In einem trockenen, dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben von Haloperidol

3 Jahre.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.

Bedingungen der Versorgung von Haloperidol von Apotheken

Mit der Vorschrift.

Someone from the Malaysia - just purchased the goods:
Ferinject injection 50mg/ml 2ml 5 vials