Hilfe
DR. DOPING

Arztdopinggeschäft

Paxil 20 Mg 30 Pillen

$ 63.99

- +
 in den Korb

 

Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet

Paxil (Paroxetinum, Paroxetine) - Antidepressivum. Auswählend blockiert den reuptake von serotonin, vergrößert seine Konzentration in der Synaptic-Spalte und das Verursachen einer antidepressiven Wirkung. Es hat niedrige Sympathie für muscarinic cholinergic Empfänger, Alpha 1, Alpha 2, Beta-Adrenergic-Empfänger sowie 5-NT_1 artig 5-NT_2 artig und Histamin (H_1) Empfänger. Es verletzt psychomotorische Funktion nicht und tut nicht potentiate die hemmende Wirkung von Vinylalkohol auf ihnen. Die antidepressive Wirkung ist in 7-14 systematisch verwalteten Tagen. Die Behandlung der Angst hat Abnahme, Depression, Schlafnormalisierung beobachtet.

Zeugnis:

  • Depression aller Typen, einschließlich reaktiver Depression, endogener Depression und strenger Depression, die durch die Angst begleitet ist (zeigen die Ergebnisse von Studien, in denen Patienten das Rauschgift seit 1 Jahr erhalten haben, dass es im Verhindern des Rückfalls der Depression wirksam ist).
  • Behandlung (einschließlich der Wartung und vorbeugenden Therapie), Zwanghaft-Zwangsunordnung (OCD) in Erwachsenen und in Kindern und Jugendlichen im Alter von 7-17 Jahren (bewiesen durch die fortlaufende Wirksamkeit des Rauschgifts in der Behandlung von OCD seit mindestens 1 Jahr und in der Verhinderung des Rückfalls von OCD).
  • Behandlung (einschließlich der Wartung und vorbeugenden Therapie) für die panische Unordnung mit der Agoraphobie und ohne es (wird die Wirksamkeit des Rauschgifts seit 1 Jahr aufrechterhalten, um das Wiederauftreten der panischen Unordnung zu verhindern).
  • Behandlung (einschließlich der Wartung und vorbeugenden Therapie), soziale Phobie in Erwachsenen und in Kindern und Jugendlichen im Alter von 8-17 Jahren (wird die Wirkung des Rauschgifts während der langfristigen Behandlung der Unordnung aufrechterhalten).
  • Behandlung (einschließlich der Wartung und vorbeugenden Therapie), verallgemeinerte Angstunordnung (wird die Wirksamkeit des Rauschgifts während der langfristigen Behandlung dieser Unordnung aufrechterhalten, verhindern das Wiederauftreten der Unordnung).
  • Behandlung der posttraumatischen Betonungsunordnung \

Gegenindikationen:

  • Der gleichzeitige Empfang von MAO-Hemmstoffen und die Periode von 14 Tagen nach ihrer Annullierung (sollten MAO Hemmstoffe nicht innerhalb von 14 Tagen nach dem Ende der Behandlung mit paroxetine verwaltet werden).
  • Gleichzeitige Behandlung mit thioridazine.
  • Überempfindlichkeit zu paroxetine und anderen Zutaten.

Schwangerschaft und Stillen:

In experimentellen Studien hat keinen teratogenic oder embryotoxic Wirkung von paroxetine offenbart. Daten auf einer kleinen Anzahl von Frauen, die paroxetine während Schwangerschaft genommen haben, haben keine vergrößerte Gefahr von angeborenen Missbildungen im Neugeborenen gezeigt. Es hat Berichte der Frühgeburt in Frauen gegeben, die paroxetine während Schwangerschaft erhalten haben, aber eine kausale Beziehung zur Rauschgiftaufnahme ist nicht hergestellt worden. Paxil sollte während Schwangerschaft außer in Fällen nicht verwendet werden, wo der potenzielle Vorteil der Behandlung potenzielle mit der Einnahme des Rauschgifts vereinigte Gefahren überschreitet.

Es ist notwendig, den Gesundheitszustand von Neugeborenen zu kontrollieren, deren Mütter paroxetine in später Schwangerschaft genommen haben, weil es Berichte von Komplikationen in Kindern (obwohl nicht hergestellt eine kausale Beziehung gibt, um Aufnahme zu betäuben). Beschriebene Atmungsqual, cyanosis, apnea, Beschlagnahmen, Temperaturinstabilität, Schwierigkeit, das Erbrechen, die niedrige Blutzuckergehalt, arteriell hyper - oder hypotension, hyperreflexia, Beben, Gereiztheit, Schlafsucht, das unveränderliche Schreien, die Schlafsucht fütternd. Einige Berichte sind als Symptome von Neugeborenenentzugserscheinungen beschrieben worden. In beschriebenen Komplikationen der meisten Fälle ist sofort nach der Geburt oder kurz danach (innerhalb von 24 Stunden) entstanden. Paroxetine in kleinen Beträgen excreted in Brustmilch. Deshalb sollten Sie nicht das Rauschgift während der Laktation verwenden, außer in Fällen, wo der potenzielle Vorteil der Behandlung potenzielle mit der Einnahme des Rauschgifts vereinigte Gefahren überschreitet.

Spezielle Instruktionen:

Es sollte mit der Verwarnung in Patienten mit hepatischem und Nierenmisserfolg, Winkelverschlussglaukom, pro-statischem hyperplasia, Manie, Herzkrankheit, Fallsucht, konvulsiven Staaten in Verbindung mit der Electro-Therapie in Patienten verwendet werden, die Rauschgifte erhalten, die die Gefahr der Blutung mit Risikofaktoren für die vergrößerte Blutung vergrößern. Während der Behandlung sollte davon Abstand nehmen, Alkohol zu trinken. Seien Sie von während der Fahrer von Fahrzeugen vorsichtig, und Menschensachkenntnisse beziehen sich auf die hohe Konzentration der Aufmerksamkeit. In der plötzlichen Annullierung - Schwindel, Sinnesstörungen, Schlafstörungen, Aufregung, Angst, Brechreiz und das Schwitzen. Vorsicht, sollte wenn verwaltet, in der Kombination mit Lithiumvorbereitungen geübt werden. Zur Zeit der Behandlung sollte vom Gebrauch von Vinylalkohol Abstand nehmen.

Rauschgiftwechselwirkungen:

Induktoren microsomal Oxydation (Barbiturat, phenytoin) reduzieren die Konzentration im Blut und den Tätigkeitshemmstoffen (cimetidine) - Zunahme. Steigerung von Plasma protsiklidina. Unvereinbar mit MAO-Hemmstoffen. Die Co-Verwaltung mit indirekten Antikoagulanzien kann vergrößerte Blutung am unveränderten Wert der prothrombin Zeit verursachen. Es erhöht die Wirkung von Alkohol.

Angedeuteter Gebrauch:

Innen, am Morgen - 20 Mg. Mit ungenügenden Effekten kann die Dosis zu 10 Mg / Tag an Zwischenräumen von mindestens 1 Woche (maximale Dosis - 50 Mg / Tag) vergrößern. Ältliche, unterernährte Patienten, sowie Nierefunktion und Leberninitialendosis - 10 Mg / Tag, das Maximum - 40 Mg / Tag.

Nebenwirkungen:

Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit, Beben, Nervosität, haben Erregbarkeit des Zentralnervensystems vergrößert, hat Konzentration, emotionalen lability, Amnesie, Schwindel, paresis von Anpassung, mydriasis, Augenschmerz, Geräusch und Ohrschmerz, Zunahme oder Abnahme im Blutdruck verschlechtert, tachycardia oder bradycardia, Verletzung der Herzleitung und peripherischem Blutumlauf, Husten, rhinitis, dipnoe, tachypnea, Brechreiz, Verlust des Appetits, der Verdauungsstörung, der Steigerung von Leber transaminases, stomatitis, arthralgia, Arthritis, dysuria, polyuria, Harninkontinenz, Harnretention, amenorrhea, dysmenorrhea, Fehlgeburt schwach zu werden, Brustdrüsenentzündung, anomale Ejakulation, hat Libido und Stärke, peripherisches Ödem, Abnahme oder Steigerung des Körpergewichts, der Anämie, leukopenia, allergische Reaktionen (das Jucken, der Ausschlag, die Kälte) vermindert. Selten - Gedankeunordnung, akinesia, Ataxie, Beschlagnahmen, Halluzinationen, hyperkinesia, manische oder paranoide Reaktionen, Delirium, Wohlbefinden, großartige mal Beschlagnahmen, Aggressivität, nystagmus, hat Stupor, Autismus, Vision, grauen Star, Bindehautentzündung, Glaukom, exophthalmos, Angina, myocardial Infarkt, cerebrovascular Unfall, Herzrhythmusunordnungen, eosinophilia, leukocytosis, lymphocytosis, monocytosis, hematuria, nefrourolitiaz, Nierenfunktionsstörung, Hautentzündung, erythema nodosum, depigmentation verschmiert.

Das Verpacken:

  • Kommt im ursprünglichen Verpacken. Artikel ist Marke neu und ungeöffnet.

Lagerung:

  • Halten Sie sich von direktem Sonnenlicht fern.
  • Halten Sie geschlossen und weg von Kindern.
  • Laden im trockenen Platz bei der Raumtemperatur.
  • Überschreiten Sie Lagerungstemperatur höher nicht als 25 C

Wichtige Benachrichtigung - das Außenkastendesign kann sich vor der vorherigen Benachrichtigung ändern!

 

Paxil 20mg 30 pills buy anti-depressant for depression different genesis