DR. DOPING

Arztdopinggeschäft

Ketilept 200 Mg 60 Pillen

$ 349.99

in den Korb

 

Ketilept (Quetiapinum, Quetiapine) - hat antipsychotische Effekten.

Mechanismus der Handlung. Quetiapine ist ein atypischer antipsychotischer, der höhere Sympathie für serotonin Empfänger (5HT2) Empfänger ausstellt als für den dopamine D1 und das D2 Gehirn. Quetiapine hat auch eine höhere Sympathie für das Histamin und den α1-adrenoceptors und kleiner zu α2-adrenoceptors. Es gab keine merkliche Sympathie für cholinergic muscarinic zu quetiapine und benzodiazepine Empfängern. Die Standardtests zeigen quetiapine antipsychotische Tätigkeit.

Die Ergebnisse der Studie von extrapyramidal Symptomen (EPS) in Tieren haben offenbart, dass quetiapine schwache Katalepsie in einer Dosis das wirksame Blockieren dopamine D2-Empfänger ist. Quetiapine ist eine auswählende Abnahme in der Tätigkeit des mesolimbic A10 dopaminergic neurones gegen den an der Motorfunktion beteiligten A9 nigrostriatal neurones.

In klinischen Proben gab es keine Unterschiede zwischen dem Gebrauch von quetiapine (an einer Dosis von 75-750 Mg / Tag) und Suggestionsmittel im Vorkommen von Fällen von extrapyramidal Symptomen und begleitenden Gebrauch von anticholinergics. Quetiapine verursacht langfristige Zunahme prolactin Konzentration in Plasma nicht. Zahlreiche Studien haben Dosis befestigt es gab keine Unterschiede im Niveau von prolactin, der quetiapine oder Suggestionsmittel verwendet.

In klinischen Proben hat quetiapine Wirkung im Behandeln sowohl positive als auch negative Symptome von der Schizophrenie demonstriert.

Effekten von quetiapine auf 5HT2 und D2 Empfänger dauern bis zu 12 Stunden nach der Nahrungsaufnahme.

Wenn genommen, mündlich wird quetiapine von der gastrointestinal Fläche und umfassend metabolised in der Leber gut absorbiert. Der größere im Plasma gefundene metabolites besitzt keine ausgesprochene pharmakologische Tätigkeit.

Nahrungsmittelaufnahme hat die Bioverfügbarkeit von quetiapine nicht bedeutsam betroffen. T1 / 2 ist ungefähr 7 Stunden. Etwa 83 % von quetiapine werden zu Plasmaproteinen gebunden. Der pharmacokinetics von quetiapine geradlinig, Unterschiede in pharmacokinetic Rahmen in Männern und Frauen wird nicht beobachtet.

Die durchschnittliche Abfertigung von quetiapine in ältlichen Patienten ist um 30-50 % weniger als in Patienten im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Die durchschnittliche Plasmaabfertigung von quetiapine ist weniger als etwa 25 % in Patienten mit der strengen Nierenunzulänglichkeit (Cl kreatinina2) und in Patienten mit Lebererkrankung (stabile alkoholische Zirrhose), aber die individuellen Abfertigungszahlen sind in der Reihe entsprechend diesem von gesunden Leuten.

Etwa 73 % von quetiapine sind excreted im Urin und 21 % - mit den Fäkalien. Weniger als 5 % von quetiapine sind nicht metabolized und sind unverändert durch die Nieren oder die Fäkalien excreted. Es wird gefunden, dass CYP3A4 Metabolismus ein Schlüsselenzym quetiapine ist, hat durch den cytochrome P450 vermittelt.

Der pharmacokinetics der Quetiapine-Studie in der unterschiedlichen Dosierung wird im Ernennen quetiapine vor dem Empfang ketoconazole oder gleichzeitig mit ketoconazole gezeigt, kommt Zunahme von Cmax und AUC quetiapine, auf dem durchschnittlichen 235 und 522 %, beziehungsweise, sowie einer Abnahme in der Abfertigung quetiapine, durchschnittlich, 84 % vor. T1 / 2 von quetiapine wurden vergrößert, aber durchschnittlicher Tmax wurde nicht geändert.

Quetiapine und sein metabolites haben etwas schwache hemmende Tätigkeit zu cytochrome P450 Enzymen 1A2, 2C9, 2C19, 2D6 und 3A4, aber nur bei Konzentrationen, die 10-50mal die Konzentration überschreiten, die mit der allgemein verwendeten wirksamen Dosierung von 300-450 Mg / Tag beobachtet ist.

Gestützt auf den Ergebnissen in vitro, sollte nicht erwartet werden, dass die Co-Verwaltung von quetiapine mit anderen Rauschgiften auf klinisch bedeutende Hemmung des Metabolismus anderer durch den cytochrome P450 vermittelter Rauschgifte hinauslaufen wird.

Zeugnis:

  • akute und chronische Psychose, einschließlich Schizophrenie;
  • Behandlung von manischen Episoden der bipolar Unordnung in der Struktur;
  • Behandlung von depressiven Episoden von gemäßigten zum strengen Grad des Gewichts in der Struktur der bipolar Unordnung.

Gegenindikationen:

  • Überempfindlichkeit zu jedem Bestandteil von Ketilepta;
  • Das Alter von Kindern (sind Wirkung und Sicherheit nicht studiert worden).
  • Vorsichtsmaßnahmen: Patienten mit kardiovaskulärer und cerebrovascular Krankheit oder andere Bedingungsneigung zu hypotension, haben Alter, Lebernmisserfolg, Beschlagnahmen in der Geschichte vorgebracht.

Spezielle Instruktionen:

Kardiovaskuläre Krankheiten

Ketilept sollte mit der Verwarnung in Patienten mit diagnostizierter kardiovaskulärer Krankheit, cerebrovascular Krankheit oder andere Bedingungsneigung zu hypotension verwendet werden.

Ketilept kann orthostatic hypotension besonders in der anfänglichen Periode einer Dosis der Verbesserung verursachen; das kommt häufig im Ältlichen vor als in jüngeren Patienten.

Es gab keine Beziehung zwischen quetiapine und QTc-Verlängerung. Jedoch muss die Ernennung von quetiapine in Verbindung mit Rauschgiften, die den Zwischenraum QTs, Sorge verlängern besonders im Ältlichen genommen werden.

Beschlagnahmen

Es gab keine Unterschiede im Vorkommen von Beschlagnahmen in der Patienteneinnahme Ketilept oder Suggestionsmittel. Jedoch, sowie in der Behandlung anderen antipsychotics wird es empfohlen, Verwarnung zu verwenden, wenn man Patienten mit der Anwesenheit von Beschlagnahmen in der Geschichte behandelt.

tardive dyskinesia

Ketilept weil können andere antipsychotische Rauschgifte, mit dem langfristigen Gebrauch tardive dyskinesia verursachen. Im Falle Zeichen und Symptome von tardive sollte dyskinesia die Dosisverminderung oder den Abzug des Rauschgifts denken.

Neuroleptic bösartiges Syndrom

Neuroleptic bösartiges Syndrom kann mit der antipsychotischen geführten Behandlung vereinigt werden. Die klinischen Manifestationen des Syndroms schließen hyperthermia ein, hat geistigen Status verändert, Muskelstarrheit, Instabilität des autonomic Nervensystems, hat CPK-Niveaus vergrößert. In solchen Fällen sollte Ketilept aufgehoben und passend behandelt werden.

Reaktionen plötzliche Annullierung

Symptome von der akuten Annullierung (einschließlich Brechreizes, des Erbrechens, der Schlaflosigkeit) werden in sehr seltenen Fällen nach der plötzlichen Beendigung von antipsychotischen Rauschgiften in hohen Dosen beschrieben. Das mögliche Wiederauftreten von Symptomen von der Psychose und dem Erscheinen von Unordnungen hat mit unwillkürlichen Bewegungen (akathisia, dystonia, dyskinesia) verkehrt. Deshalb, nötigenfalls, wird Unterbrechung der allmählichen Verminderung der Dosis empfohlen.

Milchzuckerintoleranz

Im Aufziehen sollte die Diät für Patienten mit der Milchzuckerintoleranz bemerkt werden, dass die Tablette filmgekleidete 100 Mg, 200 Mg und 300 Mg Milchzucker, beziehungsweise, 17.05 Mg, 34.1 Mg und 50.94 Mg enthält. Dieses Rauschgift sollte Patienten mit seltenen erblichen Unordnungen galactose Intoleranz, lapp lactase erblicher Mangel oder malabsorption Syndromtraubenzucker-Galactose nicht verwaltet werden. Denkend, dass quetiapine in erster Linie das Zentralnervensystem betreffen, sollte das Rauschgift mit der Verwarnung in der Kombination mit anderen Rauschgiften verwendet werden, die hemmende Wirkung auf den CNS oder Alkohol haben.

In kontrollierten klinischen Proben quetiapine keine Fälle von anhaltendem strengem neutropenia oder agranulocytosis. Die Beobachtungsperiode nach der Registrierung des Rauschgifts leukopenia und / oder neutropenia war nach der Beendigung von quetiapine. Mögliche Risikofaktoren für leucopenia und / oder neutropenia schließen die vorher existierende Verminderung der Zahl von Leukozyten und der Anwesenheit des Rauschgifts leukopenia und / oder neutropenia in der Geschichte ein.

Als mit anderem antipsychotics mit der alpha1-adrenoblokiruyuschey Tätigkeit kann Ketilept orthostatic hypotension mit Schwindel, tachycardia, und (in einigen Patienten), Synkope besonders während der anfänglichen Dosistitrierenperiode verursachen.

In sehr seltenen Fällen während quetiapine hat Hyperglykämie und Verschlechterung der vorher existierenden Zuckerkrankheit gekennzeichnet.

Die Verbindung von quetiapine mit reduzierten Niveaus des Schilddrüsenhormons (T4 und freier T4) verursacht durch seinen Empfang in kleinen Dosen. Die maximale Abnahme ist während der ersten zwei bis vier Wochen von quetiapine vorgekommen, aber der langfristige Kurs der Behandlung weiterer Niedergang ist nicht vorgekommen. Weniger als bedeutende Abnahme wurde Rückseite von Ts und Ts beobachtet, als nur man quetiapine an höheren Dosen genommen hat. TSH und TSH-Niveaus (globulin thyroxine-bindend), sind unverändert geblieben. In fast allen Fällen hat die Beendigung von quetiapine zu Wiederherstellung von T4 und freien T4 Niveaus unabhängig von der Dauer der Behandlung geführt. Symptomatischer hypothyroidism wird nicht entdeckt.

Verwenden Sie in Kinderheilkunde

Wirkung und Sicherheit von quetiapine in Kindern und Jugendlichen sind nicht gegründet worden.

Effekten auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Mechanismen zu steuern

Wegen der Wirkung auf das Zentralnervensystem kann Ketilept Schläfrigkeit verursachen. Deshalb, in den frühen Stufen der Behandlung, für die individuell definierte Zeitspanne, sollte dem Patienten nicht erlaubt werden, Kraftfahrzeuge oder gefährliche Maschinerie zu steuern. In der Zukunft wird der Grad der Beschränkung individuell gesetzt.

Angedeuteter Gebrauch:

Ketilept Innen, unabhängig von Mahlzeiten, 2mal pro Tag.

Erwachsene. Die tägliche Gesamtdosis seit den ersten 4 Tagen der Therapie ist 50 Mg (Tag 1), 100 Mg (am Tag 2), 200 Mg (Tag 3) und 300 Mg (Tag 4).

Wenn sie vom 4. Tag von gewöhnlichem Ketilept anfängt, ist wirksame tägliche Dosis 300 Mg des Rauschgifts. Abhängig von der klinischen Antwort und tolerability in jedem Patienten kann die Dosis im Rahmen 150 bis 750 Mg / Tag angegeben werden.

Die Sicherheit von täglichen Dosen über 800 Mg in klinischen Studien ist nicht bewertet worden.

Kinder und Jugendliche. Wirkung und Sicherheit von quetiapine in Kindern und Jugendlichen sind nicht gegründet worden.

Hepatische und Nierenunzulänglichkeit. Es wird empfohlen, Behandlung mit 25 Mg / Tag zu beginnen, dann die tägliche Dosis von 25-50 Mg zu vergrößern, um eine wirksame Dosis abhängig von der klinischen Antwort des geduldigen und individuellen tolerability zu erreichen.

Überdosis:

Daten auf der Überdosis von quetiapine beschränkt.

Symptome: Schläfrigkeit, übermäßige Sedierung, tachycardia, verminderter Blutdruck, hat selten Fälle quetiapine strenge Überdosis gemeldet, auf Tod oder Koma hinauslaufend.

Behandlung: das spezifische Gegenmittel zu quetiapine nein. Symptomatische Therapie und Tätigkeiten haben nach der Wartung der Atmungsfunktion, des kardiovaskulären Systems gezielt, entsprechende Oxydation und Lüftung sichernd.

Medizinische Überwachung sollte bis die volle Wiederherstellung des Patienten fortgesetzt werden.

Das Verpacken:

  • Kommt im ursprünglichen Verpacken. Artikel ist Marke neu und ungeöffnet.

Lagerung:

  • Halten Sie sich von direktem Sonnenlicht fern.
  • Halten Sie geschlossen und weg von Kindern.
  • Laden im trockenen Platz bei der Raumtemperatur.
  • Überschreiten Sie Lagerungstemperatur höher nicht als 25 C

Wichtige Benachrichtigung - das Außenkastendesign kann sich vor der vorherigen Benachrichtigung ändern!

 

Ketilept 200mg 60 pills buy Quetiapine antipsychotic effects online