DR. DOPING

Arztdopinggeschäft

Haloperidol 1.5 Mg 50 Pillen

$ 14.99

in den Korb

 

Haloperidol (Haloperidolum Haloperidoli) - neuroleptic, antipsychotisch, beruhigend, Antiemetikum.

Blöcke postsynaptic dopaminergic Empfänger haben sich im mesolimbic System (antipsychotische Wirkung), hypothalamus (hypothermic Wirkung und galactorrhoea), Abzugzone des Erbrechenzentrums des extrapyramidal Systems niedergelassen; es drückt die Hauptalpha-Adrenergic-Empfänger nieder. Hemmungsausgabe von Vermittlern, die Durchdringbarkeit der presynaptic Membran reduzierend, bricht es die Rückseite neuronal Festnahme und Ausschluss.

Entfernt beharrliche Persönlichkeitsänderungen, Delirium, Halluzinationen, Wahnvorstellungen, verstärken das Interesse an der Umgebung. Es betrifft die Autonomic-Funktionen (reduziert den Ton von hohlen Organen, gastrointestinal motility und Sekretion, beseitigt die Gefäßkonvulsionen) in Krankheiten, die Aufregung, Angst, Angst vor dem Tod einschließen. Der lange Empfang, der durch Änderungen im endokrinen Status, in der vorderen Hypophyse prolactin begleitet ist, vergrößert Produktion und Abnahmen - gonadotrophic Hormone.

Als Nahrungsaufnahme 60 % absorbiert hat. Die Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen - 92 %. Nahrungsaufnahme von Tmax - 3-6 Stunden, mit / M Einführung - 10-20 Minuten, in / M Einführung haben Form (haloperidol decanoate) - 3-9 Tage (in einigen Patienten, besonders im Ältlichen, - 1 Tag) verlängert. Intensiv verteilt im Stoff, seitdem leicht Pässe gistogematicalkie Barrieren, einschließlich GEB. Vss ist 18 l / Kg. Es ist metabolized in der Leber, die zur Wirkung des ersten Durchgangs durch die Leber unterworfen ist. Eine strenge Korrelation zwischen Plasmakonzentration und Wirkung ist nicht gegründet worden. T1 / 2 an der Aufnahme - 24 Stunden (12-37 Stunden), mit / M Einführung - 21 Stunden (17-25 Stunden), mit mir / O - 14 Stunden (10-19 Stunden), haloperidol decanoate - 3-wöchig (einzelne oder vielfache Dosen). Excreted durch die Nieren und die Galle.

Effizient in gegen andere antipsychotische Agenten widerstandsfähigen Patienten. Es hat eine Aktivierenwirkung. In überaktiven Kindern beseitigt übermäßige Motortätigkeit, Verhaltensunordnungen (Impulsivität, das Schwierigkeitskonzentrieren, die Aggressivität).

Haloperidol sollte als Therapie der ersten Linie für die Behandlung von psychologischen und Verhaltenssymptomen von der Dementia nicht verwendet werden. Sein Gebrauch in Patienten mit Dementia ist nur möglich, wenn eine klare und nahe bevorstehende Gefahr von gefährlichen Folgen und strenge Schmerzsymptome, aber vorzugsweise auf der Grundlage von den ursprünglichen Fachmanninformationen und der informierten Zustimmung des Patienten und des caregiver verursacht.

Haloperidol handelt aktiver in den produktiven Symptomen (Wahnvorstellungen, Halluzinationen) als negativ. Die Beweise seiner Überlegenheit werden in der Erleichterung negativer Symptome nicht erhalten. Zusätzlich, haloperidol und kann selbst sekundäre negative Symptome provozieren (hat neuroleptic-veranlasstes Syndrom ficiency - NIDS genannt).

Im Allgemeinen haben die neuen atypischen antipsychotics ein günstigeres Sicherheitsprofil (obwohl und ihre Mängel haben) und als Rauschgifte der ersten Linie empfohlen werden. Haloperidol sollte in der Bestimmung des Notfalls, obwohl atypisch, antipsychotics verwendet werden beginnen, ihn von diesem Segment zu versetzen.

Anwendung der Substanz Haloperidol:

  • Psychomotorische Aufregung von verschiedenen Ursprüngen (Manie, geistige Behinderung, Persönlichkeitsunordnung, Schizophrenie, Alkoholismus)
  • Wahnvorstellungen und Halluzinationen (paranoide staatliche, akute Psychose)
  • De la Tourette Syndromsyndrom von Gilles
  • Der Veitstanz von Huntington
  • psychosomatische Unordnungen
  • Verhaltensunordnungen im ältlichen und Kindheitsstottern
  • andauernd und widerstandsfähig gegen die Therapie
  • das Erbrechen und Schluckauf
  • Haloperidol decanoate für Schizophrenie (Wartungstherapie).

Vorsichtsmaßnahmen Haloperidol Substanz:

Die vergrößerte Sterblichkeit in ältlichen Patienten mit Psychose hat mit Dementia verkehrt. Gemäß der Bundesbehörde zur Überwachung von Nahrungs- und Arzneimittlel (FDA) 1 vergrößern antipsychotische Rauschgifte Sterblichkeit in ältlichen Patienten in der Behandlung der Psychose auf Dementia. Eine Analyse von 17 suggestionsmittelkontrollierten Studien (Dauer 10 Wochen) in mit atypischen antipsychotischen Rauschgiften behandelten Patienten hat vergrößerte Sterblichkeit gezeigt, die mit der Einnahme von Rauschgiften 1.6-1.7mal im Vergleich zu Patienten vereinigt ist, die Suggestionsmittel erhalten. Während einer typischen 10-wöchigen kontrollierten mit der Rauschgiftaufnahme vereinigten Studienprozentsatz-Sterblichkeit waren es ungefähr 4.5 %, wohingegen in der Suggestionsmittelgruppe - 2.6 %. Obwohl die Todesursachen geändert wurden, sind die meisten von ihnen mit kardiovaskulären Problemen (wie Herzversagen, plötzlicher Tod) oder Lungenentzündung vereinigt worden. Beobachtungsstudien weisen darauf hin, dass, ähnlich atypischem antipsychotics, herkömmliche antipsychotics Behandlung auch mit der vergrößerten Sterblichkeit vereinigt werden kann.

Tardive Dyskinesia. Als im Fall von anderem antipsychotics haloperidol Empfang, der mit der Entwicklung von tardive dyskinesia - ein Syndrom vereinigt ist, das durch unwillkürliche Bewegungen charakterisiert ist (kann in einigen Patienten während der chronischen Behandlung vorkommen oder vorkommen, nachdem, wurde medikamentöse Behandlung unterbrochen). Die Gefahr von tardive dyskinesia höher in ältlichen Patienten mit der Hodosistherapie, besonders in Frauen. Die Symptome sind beharrlich und in einigen Patienten - irreversibel: Unwillkürliche rhythmische Bewegungen der Zunge, des Gesichtes, des Mundes oder des Kiefers (eg Vorsprung der Zunge, Backen aufblasend, Lippen, nicht kontrollierte kauende Bewegungen runzelnd), manchmal können sie durch unwillkürliche Bewegungen der Glieder und des Stamms begleitet werden. Mit der Entwicklung von tardive wird dyskinesia Eliminierung des Rauschgifts empfohlen.

Unordnungen von Dystonic extrapyramidal sind in Kindern und jungen Leuten, sowie am Anfang der Behandlung am häufigsten; kann sich innerhalb von 24-48 Stunden nach der Unterbrechung von haloperidol senken. Effekten von Parkinsonian extrapyramidal werden sich mit größerer Wahrscheinlichkeit in älteren Leuten entwickeln und werden in den ersten paar Tagen der Behandlung, oder während der anhaltenden Therapie identifiziert.

Kardiovaskuläre Effekten. Fälle des plötzlichen Todes, der QT Verlängerung und des torsades de pointes sind berichteter Zwischenraum in mit haloperidol behandelten Patienten gewesen. Vorsicht sollte geübt werden, wenn man Patienten mit der Neigung von Faktoren für die Verlängerung des QT-Zwischenraums, einschließlich der Elektrolytunausgewogenheit (besonders hypokalemia und hypomagnesemia), begleitender Gebrauch von Rauschgiften behandelt, die den QT-Zwischenraum verlängern. Wenn haloperidol notwendig ist, um regelmäßige Überwachung des EKGS, Blutzählungen zu führen, um das Niveau von Lebernenzymen zu bewerten. Während der Therapie sollten Patienten von Tätigkeiten potenziell gefährliche Tätigkeiten Abstand nehmen, die Aufmerksamkeit, schnelle geistige und bewegende Antworten verlangen.

Überdosis:

Symptome: strenge extrapyramidal Unordnungen, hypotension, Schläfrigkeit, Schlafsucht, in strengen Fällen - Koma, Atemnot, Stoß.

Behandlung: Kein spezifisches Gegenmittel. Vielleicht gastrischer lavage, der von der Ernennung von Aktivkohle gefolgt ist (wenn eine Überdosis mit der Nahrungsaufnahme vereinigt wird). Wenn Atemnot - AV, mit der gekennzeichneten Abnahme im Blutdruck - die Einführung von Plasmaflüssigkeiten, Plasma norepinephrine (aber nicht das Adrenalin!), um die Strenge von extrapyramidal Unordnungen - zentraler holinoblokatory und antiparkinsonian Agenten zu reduzieren.

Angedeuteter Gebrauch:

Die Weise ist individuell untergegangen. Für die Erleichterung von Aufregungserwachsenen - 5-10 Mg / M oder / in der möglichen einzelnen oder doppelten Wiedereinführung in 30-40 Minuten. Innen, die anfängliche Dosis für Erwachsene - 0.5-5 Mg 2-3mal pro Tag, vergrößern Sie dann allmählich die Dosis bis eine anhaltende therapeutische Wirkung (durchschnittlich bis zu 10-15 Mg / Tag für chronische Formen der Schizophrenie - bis zu 20-60 Mg / Tag), gefolgt vom Übergang zu einer niedrigeren Wartungsdosis. Die maximale tägliche Dosis - 100 Mg.

Die Dosis für Kinder mehr als 3 Jahre hat gemäß dem Körpergewicht gerechnet.

Ältliche oder geschwächte Patienten haben an einer niedrigeren Dosis als Verwalter fungiert.

Lösung für die Einspritzung, die haloperidol decanoate - ausschließlich in / M, die anfängliche Dosis - 25-75 Mg 1 alle 4 Wochen enthält.

Das Verpacken:

  • Kommt im ursprünglichen Verpacken. Artikel ist Marke neu und ungeöffnet.

Lagerung:

  • Halten Sie sich von direktem Sonnenlicht fern.
  • Halten Sie geschlossen und weg von Kindern.
  • Laden im trockenen Platz bei der Raumtemperatur.
  • Überschreiten Sie Lagerungstemperatur höher nicht als 25 C

Wichtige Benachrichtigung - das Außenkastendesign kann sich vor der vorherigen Benachrichtigung ändern!

 

Haloperidol (Haloperidolum Haloperidoli) 1.5mg 50 pills buy antipsychotic action online