DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Instruktionen / Gebrauchsanweisung: Zoloft

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Dragees

Aktive Substanz: Sertaline*

ATX

N06AB06 Sertalin

Pharmakologische Gruppen:

Antidepressivum

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

F32 Depressive Episode: Subdepression von Adynamic; Astheno-adynamic subdepressive Staaten; Unordnung von Asthenoadressive; Astheno-depressive Unordnung; der Staat Asthenodepressive; Astheno-depressiver Staat; depressive Hauptunordnung; Depression von Vyaloapatichesky mit der Zurückgebliebenheit; doppelte Depression; depressiver pseudodement; depressive Krankheit; depressive Stimmungsunordnung; depressive Unordnung; depressive Stimmungsunordnung; depressiver Staat; depressive Unordnungen; depressives Syndrom; depressives Syndrom larviated; depressives Syndrom in Psychosen; niedergedrückte Masken; Depression; Depressionserschöpfung; Depression mit den Phänomenen der Hemmung innerhalb des Fachwerks von cyclothymia; Depression lächelt; Depression von Involutional; Melancholie von Involutionary; Depression von Involutional; manisch-depressive Unordnung; maskierte Depression; melancholischer Angriff; Nervendepression; Nervendepression; seichte Depression; organische Depression; organisches depressives Syndrom; einfache Depression; Einfaches melancholisches Syndrom; Depression von Psychogenic; reaktive Depression; reaktive Depression mit gemäßigten psychopathological Symptomen; reaktive depressive Staaten; reaktive Depression; wiederkehrende Depression; depressives Saisonsyndrom; Depression von Severostatic; senile Depression; symptomatische Depression; Depression von Somatogenic; Depression von Cyclotymic; Depression von Exogenous; endogene Depression; endogene Depressive Bedingungen; endogene Depression; endogenes depressives Syndrom

F33 Wiederkehrende depressive Unordnung: Depressive Hauptunordnung; sekundäre Depression; doppelte Depression; depressiver pseudodement; depressive Stimmungsunordnung; depressive Unordnung; depressive Stimmungsunordnung; depressiver Staat; depressives Syndrom; niedergedrückte Masken; Depression; Depression lächelt; Depression von Involutional; Depression von Involutional; maskierte Depression; melancholischer Angriff; reaktive Depression; reaktive Depression mit gemäßigten psychopathological Symptomen; reaktive depressive Staaten; Depression von Exogenous; endogene Depression; endogene Depressive Bedingungen; endogene Depression; endogenes depressives Syndrom

F40.1 Soziale Phobie: Soziale Isolierung; sozialer Abstand; soziale Phobie; soziale Angstunordnung / Soziale Phobie; Sociophobia; Sociopathy

F41.0 Panikunordnung [episodische paroxysmal Angst]: Panischer Staat; panischer Angriff; Panik; panische Unordnungen

F42.9 Zwanghaft-Zwangsunordnung, unangegeben: Zwangspersönlichkeit; Zwänge und Zwangshandlungen; Obsession; zwanghafte Zwangsunordnungen; Zwangneurose; Zwanghaft-Zwangsdepression; Zwanghaft-Zwangsstaat; zwanghafte Neurose; Zwanghaft-Zwangspersönlichkeit

F43.1 Posttraumatische Betonungsunordnung: Frontneurose; Katastrophensyndrom; das Syndrom des Überlebenden; traumatische Isolierung; traumatische Neurose; traumatisches Syndrom; posttraumatische Betonungsunordnung

Zusammensetzung

Blöcke, die mit einem Überzug angestrichen sind.

aktive Substanz:

sertraline (als Hydrochlorid) 50 Mg; 100 Mg

Hilfssubstanzen: Kalziumsphosphat; ICC; Hydroxypropyl-Zellulose; Natriumsstärke glycolate; Magnesium stearate; hydroxypropylmethylcellulose; Polyäthylenglykol; polysorbates; Titandioxyd (E171)

Beschreibung der Dosierungsform

Blöcke: weiß, länglich. Auf der Oberfläche des Blocks wird "Pfizer" von einer Seite, andererseits, für eine Dosierung von 50 Mg - "ZLT-50" (mit einer Gefahr), für die Dosierung von 100 Mg - "ZLT-100" gedrückt.

Wirkung von Pharmachologic

Pharmakologische Handlung - Antidepressivum.

Pharmacodynamics

Sertraline ist ein Antidepressivum, ein starker spezifischer Hemmstoff von serotonin reuptake (5-HT) in Neuronen. Es hat sehr wenig Wirkung auf das Wiederauffassungsvermögen von norepinephrine und dopamine. In therapeutischen Dosen blockiert sertraline die Beschlagnahme von serotonin in menschlichen Thrombozyten. Es hat kein Anregen, beruhigende oder anticholinergic Wirkung. Wegen der auswählenden Hemmung der 5-HT Festnahme vergrößert sertraline adrenergic Tätigkeit nicht. Sertraline hat keine Sympathie für muscarinic (cholinergic), serotonergic, dopaminergic, adrenergic, histaminergic, GABA oder benzodiazepine Empfänger.

Sertraline verursacht Rauschgiftabhängigkeit und eine Steigerung des Körpergewichts mit der anhaltenden Aufnahme nicht.

Pharmacokinetics

Absorption ist (aber an einer langsamen Rate) hoch. Bioverfügbarkeit nimmt während Mahlzeiten um 25 % zu. Essen vergrößert Cmax um 25 % und verkürzt Tmax. An der Person bei der Behandlung sertralinom in einer Dosis von 50 bis 200 Mg 1mal Tag seit 14 Tagen Tmax in Plasma - 4,5-8,4 ch nach dem Empfang. Cmax und AUC sind in der Dosisreihe von 50-200 Mg sertraline einmal täglich seit 14 Tagen mit einem geradlinigen Charakter der pharmacokinetic Abhängigkeit proportional. Das pharmacokinetic Profil in Jugendlichen und dem Ältlichen unterscheidet sich von denjenigen in Patienten im Alter von 18 bis 65 Jahren nicht. Der durchschnittliche T1 / 2 sertraline im jungen und den Senioren und den Frauen ist 22-36 Stunden. Ungefähr zweimal ist der cumulation des Rauschgifts vor dem Anfall von CSS nach 1 Woche der Behandlung (Dosisaufnahme - einmal täglich) zum EndT1 / 2 gleichwertig. Die Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen ist etwa 98 %. Es ist gezeigt worden, dass der pharmacokinetics von sertraline in Kindern mit der Zwanghaft-Zwangsunordnung (OCD, unten siehe), ist dem in Erwachsenen ähnlich (obwohl in Kindern der Metabolismus von sertraline etwas aktiver ist). Jedoch, in Anbetracht des niedrigeren Körpergewichts in Kindern (besonders im Alter von 6-12 Jahren), wird das Rauschgift empfohlen, in einer kleineren Dosis zu verwenden, um übermäßige Niveaus davon im Plasma zu vermeiden.

Sertraline erlebt aktiven biotransformation, wenn es zuerst die Leber durchführt. Der wichtige metabolite, der in Plasma, N-desmethylsertralin gefunden ist, ist (ungefähr 20mal) zu sertraline durch in der vitro Tätigkeit bedeutsam untergeordnet und ist tatsächlich auf in vivo Depressionsmodellen nicht aktiv. T1 / 2 N-desmethylsertraline ändert sich innerhalb der Reihe von 62-104 h. Sertraline und N-desmethylsertralin sind aktiv biotransformed; die resultierenden metabolites sind excreted in gleichen Beträgen mit Fäkalien und Urin. Unveränderter sertraline ist excreted im Urin in einem unbedeutenden Betrag (<0.2 %). In Patienten mit Zirrhose der Leber nehmen T1 / 2 und AUC im Vergleich mit denjenigen in gesunden Leuten zu.

Anzeigen für Zoloft

Depression der verschiedenen Ätiologie (Behandlung und Verhinderung);

Zwanghaft-Zwangsunordnung;

panische Unordnung;

posttraumatische Betonungsunordnung (PTSD);

soziale Phobie.

Gegenindikationen

bekannte Hyperempfindlichkeit zu sertraline;

gleichzeitiger Gebrauch von MAO Hemmstoffen und pimozide;

Schwangerschaft;

die Periode des Stillens (siehe "Anwendung während Schwangerschaft und Laktation");

das Alter von Kindern bis zu den 6 Jahren.

Mit der Verwarnung: organische Krankheiten des Gehirns (einschließlich der verzögerten geistigen Entwicklung); Fallsucht; hepatisch und / oder Nierenunzulänglichkeit; die gekennzeichnete Verminderung des Körpergewichts.

Anwendung in Schwangerschaft und Laktation

Es gibt keine kontrollierten Ergebnisse des Gebrauches von sertraline in schwangeren Frauen, so ist es notwendig, sie nur vorzuschreiben, wenn der erwartete Vorteil für die Mutter die potenzielle Gefahr für den Fötus überschreitet. Frauen des Fortpflanzungsalters, die, wie man erwartet, sertraline vorgeschrieben werden, sollten empfohlen werden, wirksame empfängnisverhütende Mittel zu verwenden.

Sertraline wird in Brustmilch gefunden, und deshalb wird die Behandlung mit diesem Rauschgift während des Stillens nicht empfohlen. In diesem Fall gibt es keine zuverlässigen Daten auf der Sicherheit seiner Anwendung. Wenn Behandlung noch notwendig ist, dann sollte Stillen angehalten werden. Im Fall von sertraline während Schwangerschaft und Laktation können einige Neugeborene, deren Mütter Antidepressiven von der SSRI Gruppe einschließlich serotonin nahmen, Symptome haben, die der Antwort auf den Rauschgiftabzug ähnlich sind.

Nebenwirkungen

Seitens des Verdauungssystems: Dyspeptische Unordnungen (Flatulenz, Brechreiz, das Erbrechen, Diarrhöe, Verstopfung), Unterleibsschmerz, pancreatitis, trocknen Mund aus.

Seitens des CVS: Herzherzklopfen, tachycardia, arterielle Hypertonie.

Vom musculoskeletal System: arthralgia, Muskelkrämpfe.

Vom Zentralnervensystem und peripherischen Nervensystem: Extrapyramidal-Unordnungen (dyskinesias, akathisia, von Zähnen, Gehweisenstörung knirschend zu beißen), unwillkürliche Muskelzusammenziehungen, paresthesia, Schläfrigkeit, Kopfweh, Migräne, Schwindel, Beben, Schlaflosigkeit, Angst, Aufregung, hypomania, Manie, Halluzinationen, Wohlbefinden, Albträume, Psychose schwach zu werden, haben Libido, Selbstmord, Koma vermindert.

Seitens des Respirationsapparaten: bronchospasm, gähnend.

Vom Harnsystem: enuresis, Harninkontinenz oder Retention.

Seitens des Fortpflanzungssystems und Busens: Die Verletzung der sexuellen Funktion (verzögern Ejakulation, verminderte Stärke), galactorrhea, gynecomastia, Menstruationsunregelmäßigkeit, priapism.

Seitens der Organe der Vision: Sehschwächung, mydriasis.

Seitens des endokrinen Systems: giperprolaktinemiya, hypothyroidism, Syndrom der unzulänglichen Sekretion von ADH.

Vom hepatobiliary System: Leberentzündung, Gelbsucht, Lebernmisserfolg.

Allergische Reaktionen: urticaria, pruritus, anaphylactoid Reaktion.

Anderer: Schwäche, Röte der Haut oder Spülung des Gesichtes, in den Ohren, dem Haarausfall, angioedema, dem Gesichtsödem, periorbital Ödem, Lichtempfindlichkeitsreaktion, purpura, das vergrößerte Schwitzen klingelnd, haben Appetit (selten vergrößert), unten zu Anorexie, vermindertem oder vergrößertem Körpergewicht vermindert, (einschließlich des Nasen-, gastrointestinal oder hematuria), peripherisches Ödem, gelegentlich Syndrom von Stevens-Johnson und epidermal necrolysis verblutend.

Laborversuchdaten: Selten, mit dem anhaltenden Gebrauch, gibt es eine Asymptomatic-Steigerung der Tätigkeit von transaminases im Blutserum. Die Abschaffung des Rauschgifts führt in diesem Fall zu einer Normalisierung der Tätigkeit der Enzyme.

Mögliche Entwicklung von leukopenia und thrombocytopenia, sowie vergrößerten Serumscholesterinniveaus.

Wenn die Behandlung mit sertraline unterbrochen wird, werden seltene Fälle des Abzugsyndroms beschrieben. Es kann paresthesia, hypoesthesia, Symptome von Depression, Halluzinationen, aggressiven Reaktionen, psychomotorischer Aufregung, Angst oder Symptomen von der Psychose geben, die von den Symptomen von der zu Grunde liegenden Krankheit nicht bemerkenswert sein kann.

Wechselwirkung

Pimozide. Mit dem vereinigten Gebrauch von sertraline und pimozide gab es eine Steigerung der Niveaus von pimozide, wenn verwaltet, einmal in einer niedrigen Dosis (2 Mg). Die Steigerung von pimozide Niveaus wurde mit keinen Änderungen im EKG vereinigt. Da der Mechanismus dieser Wechselwirkung unbekannt ist, und pimozide einen schmalen therapeutischen Index hat, wird die gleichzeitige Verwaltung von pimozide und sertraline kontraindiziert.

MAO Hemmstoffe. Es gibt ernste Komplikationen mit dem begleitenden Gebrauch von sertraline und MAO Hemmstoffen (einschließlich des auswählenden - selegiline und umkehrbarer Typ der Handlung - moclobemide, und linezolid). Es ist möglich, ein Serotonin-Syndrom (SS) zu entwickeln (hyperthermia, Starrheit, myoclonus, lability im autonomic Nervensystem (schnelle Schwankungen im Atmen von Rahmen und CCC) Änderungen im geistigen Status, einschließlich der vergrößerten Gereiztheit, gekennzeichneten Erhebung, Verwirrung, die in einigen Fällen in einen irreredenden Staat oder zu wen eintreten kann). Ähnliche Komplikationen, manchmal tödlich, kommen mit der Ernennung von MAO Hemmstoffen vor dem Hintergrund der Behandlung mit Antidepressiven vor, die neuronal Festnahme von Monoaminen, oder sofort nach ihrem Abzug hemmen.

LC, das Zentralnervensystem und den Vinylalkohol niederdrückend. Der vereinigte Gebrauch von sertraline und Substanzen, die das Zentralnervensystem niederdrücken, verlangt Achtsamkeit; der Gebrauch von alkoholischen Getränken und die Vorbereitungen, die Alkohol während der Behandlung mit sertraline enthalten, werden auch verboten. Potentiation der Wirkung von Vinylalkohol, carbamazepine, haloperidol oder phenytoin auf der kognitiven und psychomotorischen Funktion in gesunden Leuten ist nicht bemerkt worden; jedoch wird der gemeinsame Gebrauch von sertraline und Alkohol nicht empfohlen.

Antikoagulanzien der indirekten Handlung (warfarin). Wenn sie co-administered mit sertraline sind, gibt es eine unbedeutende, aber statistisch bedeutende Steigerung von MI (in diesen Fällen es wird empfohlen, PI am Anfang der Behandlung mit sertraline und nach seinem Abzug zu kontrollieren).

Wechselwirkung von Pharmacokinetic

Sertraline bindet zu Plasmaproteinen. Deshalb ist es notwendig, die Möglichkeit seiner Wechselwirkung mit anderen Rauschgiften zu denken, die zu Proteinen (zum Beispiel, diazepam und tolbutamide) binden.

Cimetidine. Gleichzeitiger Gebrauch reduziert bedeutsam die Abfertigung von sertraline.

LS, metabolized durch den isoenzyme 2D6 cytochrome P450. Langfristige Behandlung mit sertraline an einer Dosis von 50 Mg / Tag nimmt zu die Konzentration im Plasma von concomitantly hat Rauschgifte verwendet, an deren Metabolismus dieses Enzym (tricyclic Antidepressiven, antiarrhythmic Rauschgifte der Klasse I - propafenone, flecainide) teilnimmt.

LS, metabolized durch andere enzymatische Systeme des cytochrome P450. Experimente auf in der vitro Wechselwirkung haben gezeigt, dass sich der isoenzyme CYP3A3 / 4 Beta-Hydroxylation von endogenem cortisol, sowie der Metabolismus von carbamazepine und terfenadine, mit der langfristigen Verwaltung von sertraline an einer Dosis von 200 Mg / Tag nicht ändert. Konzentration in Plasma tolbutamide (aber mit der gleichzeitigen Verwaltung reduziert die Abfertigung von tolbutamide - ist es notwendig, Traubenzucker im Blut mit der gleichzeitigen Anwendung zu kontrollieren), phenytoin, und warfarin für die langfristige Verwaltung von sertraline in derselben Dosis ändert sich auch nicht. So kann es beschlossen werden, dass sertraline den isoenzyme CYP2S9 nicht hemmt.

Sertraline betrifft die Konzentration von diazepam im Serum nicht, anzeigend, dass es keine Hemmung des isoenzyme CYP2S19 gibt. Gemäß in Vitro-Studien hat sertraline eigentlich keine Wirkung oder hemmt minimal den isoenzyme CYP1A2.

Lithium. Der pharmacokinetics von Lithium ändert sich mit der begleitenden Verwaltung von sertraline nicht. Jedoch wird Beben öfter beobachtet, wenn sie zusammen verwendet werden. Sowie die Ernennung anderen SSRIs, der gemeinsame Gebrauch von sertraline mit Rauschgiften, die serotonergic Übertragung betreffen (eg mit Lithium) verlangen vergrößerte Verwarnung.

Rauschgifte, die serotonergic Übertragung betreffen. Wenn es einen Hemmstoff der neuronal Beschlagnahme von serotonin mit einem anderen ersetzt, gibt es keine Notwendigkeit auf die Dauer von der Wäsche. Jedoch muss Sorge genommen werden, wenn man den Kurs der Behandlung ändert. Tryptophan oder fenfluramine sollten zusammen mit sertraline vermieden werden.

Induktion von microsomal Lebernenzymen. Sertraline verursacht minimale Induktion von Lebernenzymen. Die gleichzeitige Verwaltung von sertraline in einer Dosis von 200 Mg und antipyrine läuft auf einen kleinen (5 %), aber bedeutende Abnahme in T1 / 2 antipyrine hinaus.

Atenolol. Mit der Co-Verwaltung von sertraline ändert sein Beta-Adrenergic blockierende Wirkung nicht.

Glibenclamide und digoxin. Als sertraline in einer täglichen Dosis von 200 Mg verwaltet wurde, wurde keine Rauschgiftwechselwirkung mit diesen Rauschgiften entdeckt.

Phenytoin. Langfristiger Gebrauch von sertraline an einer Dosis von 200 Mg / Tag hat keine klinisch bedeutende Wirkung und hemmt den Metabolismus von phenytoin nicht. Trotzdem wird die sorgfältige Überwachung des Niveaus von phenytoin im Plasma von der Zeit der sertraline Verwaltung mit der passenden Anpassung der Dosen von phenytoin empfohlen.

Sumatriptan. Es gibt äußerst seltene Fälle von Schwäche, vergrößerten Sehnenreflexen, Verwirrung, Angst und Erweckung in Patienten, die sertraline und sumatriptan gleichzeitig nehmen. Es wird empfohlen, Patienten zu kontrollieren, die den passenden klinischen Boden für die gleichzeitige Verwaltung von sertraline und sumatriptan haben.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen, 1mal pro Tag, Morgen oder Abend, unabhängig von der Nahrungsmittelaufnahme.

Anfängliche Dosis

Depression und OCD. Die Behandlung mit sertraline sollte mit einer Dosis von 50 Mg / Tag beginnen.

Panische Unordnungen, PTSD und soziale Phobie. Behandlung beginnt mit einer Dosis von 25 Mg / Tag, der nach 1 Woche zu 50 Mg / Tag vergrößert wird. Der Gebrauch des Rauschgifts in diesem Schema erlaubt Ihnen, die Frequenz von frühen unerwünschten Effekten der Behandlung, Eigenschaft der panischen Unordnung zu reduzieren.

Dosisauswahl

Depression, OCD, panische Unordnung, PTSD und soziale Phobie. Mit einer ungenügenden Wirkung von sertraline in Patienten an einer Dosis von 50 Mg / Tag kann seine tägliche Dosis vergrößert werden. Die Dosis sollte an Zwischenräumen nicht mehr vergrößert werden als einmal wöchentlich, bis zur maximalen empfohlenen Dosis von 200 Mg / Tag.

Die anfängliche therapeutische Wirkung kann innerhalb von 7 Tagen erscheinen, aber die gesamte Wirkung wird gewöhnlich in 2-4 Wochen (oder sogar seit einer längeren Zeit mit OCD) erreicht.

Unterstützende Therapie

Die Wartungsdosis für die langfristige Behandlung sollte wirksam - mit passenden Änderungen darin abhängig von der therapeutischen Wirkung sein minimal.

Behandlung für Kinder

Die Sicherheit und Wirksamkeit von sertraline ist in Kindern mit OCD (im Alter von 6 bis 17 Jahren) gegründet worden. In Jugendlichen (im Alter von 13-17 Jahren), unter OCD leidend, sollte die Behandlung mit sertraline mit einer Dosis von 50 Mg / Tag beginnen. In Kindern (im Alter von 6-12 Jahren) fängt OCD Therapie an einer Dosis von 25 Mg / Tag nach 1 Woche an es wird zu 50 Mg / Tag vergrößert. Im folgenden, wenn die Wirkung ungenügend ist, kann die Dosis schrittweise, 50 Mg / Tag, bis zu 200 Mg / Tag, wie erforderlich, vergrößert werden. In klinischen Proben in Patienten mit Depression und OCD im Alter von 6 bis 17 Jahren wurde es gezeigt, dass das pharmacokinetic Profil von sertraline diesem von Erwachsenen ähnlich ist. Jedoch, um eine Überdosis mit einer Dosiszunahme von mehr als 50 Mg zu vermeiden, ist es notwendig, das kleinere Körpergewicht in Kindern im Vergleich zu Erwachsenen in Betracht zu ziehen.

Auswahl an der Dosis in Kindern und Jugendlichen. T1 / 2 sertraline sind etwa 1 Tag, so sollte die Dosisänderung an Zwischenräumen von nicht weniger als 1 Woche vorkommen.

Spezielle geduldige Gruppen

Im Alter von Leuten. Im Ältlichen wird das Rauschgift in derselben Dosisreihe wie in jüngeren Leuten verwendet.

Verletzung der Funktion der Leber. Sertraline sollte mit der Verwarnung in Patienten mit Lebererkrankung verwendet werden. In Patienten mit der hepatischen Unzulänglichkeit sollten niedrigere Dosen verwendet werden, oder der Zwischenraum zwischen Dosen sollte vergrößert werden (siehe "Spezielle Instruktionen").

Verschlechterte Nierenfunktion. Sertraline ist größtenteils metabolized im Körper. In einer unveränderten Form ist nur ein kleine Betrag des Rauschgifts excreted im Urin. Wie erwartet, die unbedeutende Nierenausscheidung von sertraline in Betracht ziehend, ist die Korrektur seiner Dosis abhängig von der Strenge des Nierenmisserfolgs, nicht erforderlich (siehe "Spezielle Instruktionen").

Überdosis

Symptome: Strenge Symptome mit der sertraline Überdosis werden sogar mit der Verwaltung des Rauschgifts in großen Dosen nicht entdeckt. Jedoch, mit der gleichzeitigen Verwaltung mit anderen Rauschgiften oder Alkohol, kann strenge Vergiftung, bis zu Koma und Tod vorkommen.

Überdosis kann SS mit Brechreiz, dem Erbrechen, der Schläfrigkeit, tachycardia, der Aufregung, dem Schwindel verursachen, psychomotorische Aufregung, Diarrhöe, hat das Schwitzen, myoclonus und hyperreflexia vergrößert.

Behandlung: Ein spezifisches Gegenmittel des Rauschgifts besteht nicht. Es verlangt intensive Wartungstherapie und unveränderliche Überwachung von Lebenskörperfunktionen. Es wird nicht empfohlen, das Erbrechen zu veranlassen. Der Zweck von Aktivkohle kann wirksamer sein als gastrischer lavage. Es ist notwendig, Wetterstrecke patency aufrechtzuerhalten. In sertraline hat großer Vd in dieser Beziehung diuresis vergrößert, Dialyse, hemoperfusion oder Bluttransfusion können nicht erfolgreich sein.

Spezielle Instruktionen

Sertraline sollte zusammen mit MAO Hemmstoffen, und auch innerhalb von 14 Tagen nach der Unterbrechung der Behandlung mit MAO Hemmstoffen nicht verwaltet werden. Ähnlich nach dem Abzug von sertraline innerhalb von 14 Tagen werden MAO Hemmstoffe nicht vorgeschrieben.

SS und bösartiges neuroleptic Syndrom (CNS). Wenn SSRIs verwendet werden, werden Fälle der Entwicklung von MDS und ZNS beschrieben, dessen Gefahr zunimmt, wenn SSRIs mit anderen serotonergic Rauschgiften (einschließlich triptans), sowie Rauschgiften verbunden werden, die serotonin Metabolismus (einschließlich MAO Hemmstoffe), antipsychotische Rauschgifte und andere Gegner von dopamine Empfängern betreffen. Manifestationen des SS können Änderungen im geistigen Status (in der besonderen Aufregung, den Halluzinationen, dem Koma), autonomic lability (tachycardia, Schwankungen im Blutdruck, hyperthermia), Änderungen in der neuromuscular Übertragung sein (hyperreflexia, hat Koordination von Bewegungen verschlechtert), und / oder gastrointestinal Störungen (Brechreiz, das Erbrechen und die Diarrhöe). Einige Manifestationen des SS, incl. hyperthermia, Starrheit von Muskeln, vegetativem lability mit der Möglichkeit von schnellen Schwankungen in den Rahmen von Lebensfunktionen, sowie Änderungen im geistigen Status, können den Symptomen ähneln, die sich im NSA entwickeln. Es ist notwendig, Patienten für die Entwicklung von klinischen Manifestationen von SS und ZNS zu kontrollieren.

Andere serotonergic Rauschgifte. Sorge sollte genommen werden, wenn man sertraline mit anderen Rauschgiften gleichzeitig als Verwalter fungiert, die serotonergic neurotransmission, wie tryptophan, fenfluramine, oder 5-HT agonists erhöhen. Solch eine gemeinsame Ernennung, wenn möglich, sollte in Anbetracht der Wahrscheinlichkeit der pharmacodynamic Wechselwirkung ausgeschlossen werden.

Übergang von anderem SSRIs, Antidepressiven oder antizwanghaften Rauschgiften. Die Erfahrung von klinischen Studien, von denen der Zweck war, die optimale Zeit zu bestimmen, die dafür erforderlich ist, Patienten davon zu übertragen, anderes Antidepressivum und antizwanghafte Reagenzien zu sertraline zu nehmen, wird beschränkt. Sorge muss in diesem Übergang, besonders mit lang wirkenden Rauschgiften, zum Beispiel fluoxetine genommen werden. Der notwendige Zwischenraum zwischen der Annullierung eines SSRI und dem Anfang, ein anderes ähnliches Rauschgift zu nehmen, wird nicht gegründet.

In Patienten, die Elektroschock erleben, fehlt die genügend Erfahrung mit sertraline. Der mögliche Erfolg oder die Gefahr solch einer vereinigten Behandlung sind nicht studiert worden.

Es gibt keine Erfahrung mit sertraline in Patienten mit konvulsivem Syndrom deshalb, sein Gebrauch in Patienten mit nicht stabiler Fallsucht sollte vermieden werden, und Patienten mit kontrollierter Fallsucht sollten während der Behandlung sorgfältig beobachtet werden. Wenn die Beschlagnahmen erscheinen, sollte das Rauschgift unterbrochen werden.

Patienten, die unter Depression leiden, sind gefährdet für Selbstmordversuche. Diese Gefahr dauert bis die Entwicklung der Vergebung an. Deshalb vom Anfang der Behandlung und bis wird die optimale klinische Wirkung erreicht, Patienten sollten mit der dauerhaften medizinischen Aufsicht versorgt werden.

Aktivierung der Manie / hypomania. Während klinischer Proben vor der Einführung von sertraline auf dem Markt wurden hypomania und der Manie in etwa 0.4 % von Patienten beobachtet, die sertraline erhalten. Die Fälle der Aktivierung der Manie / hypomania werden auch in einem kleinen Teil von Patienten mit manisch-depressiver Psychose beschrieben, die anderes Antidepressivum oder antibesessene Rauschgifte erhält.

Anwendung im Misserfolg der Lebernfunktion. Sertralin ist aktiv biotransformed in der Leber. Gemäß der Pharmacokinetic-Studie, mit der vielfachen sertraline Verwaltung in Patienten mit stabiler Zirrhose der Lunge der Lunge, gab es eine Steigerung von T1 / 2 des Rauschgifts und einer fast dreifachen Steigerung von AUC und Cmax des Rauschgifts im Vergleich zu denjenigen in gesunden Personen. Es gab keine bedeutenden Unterschiede in der Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen in den zwei Gruppen. Verwenden Sie sertralin in Patienten mit Lebererkrankung mit der Verwarnung. Wenn man ein Rauschgift einem Patienten mit der verschlechterten Lebernfunktion vorschreibt, ist es notwendig, die Ratsamkeit zu besprechen, die Dosis zu reduzieren oder den Zwischenraum zwischen der Einnahme des Rauschgifts zu vergrößern.

Anwendung im Nierenmisserfolg. Sertraline erlebt aktiven biotransformation, so in der unveränderten Form mit dem Urin ist es excreted in einem kleinen Betrag. In Patienten mit der milden und gemäßigten Nierenunzulänglichkeit (Cl creatinine 30-60 ml / Minute) und Patienten mit dem gemäßigten oder strengen Nierenmisserfolg (Cl creatinine 10-29 ml / Minute) pharmacokinetic Rahmen (AUC0-24 und Cmax) sertraline am Vielfache hat sich sein Empfang bedeutsam von der Kontrollgruppe nicht unterschieden. Im ganzen T1 / waren 2 Gruppen des Rauschgifts dasselbe, sowie es gab keinen Unterschied in der Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen an, dass, wie erwartet, die geringe Nierenausscheidung von sertraline in Betracht ziehend, die Korrektur seiner Dosis abhängig von der Strenge des Nierenmisserfolgs, nicht erforderlich ist.

Pathologische Blutung / Blutsturz. Es ist ratsam, Verwarnung zu verwenden, wenn man SSRIs in der Kombination mit Rauschgiften mit der feststehenden Fähigkeit vorschreibt, die Funktionen von Thrombozyten, sowie in Patienten mit hemorrhagic Krankheiten in der Anamnese zu ändern.

Hyponatremia. Während der Behandlung mit sertraline kann vergänglicher hyponatremia vorkommen. Es entwickelt sich häufig in ältlichen Patienten, sowie wenn es Diuretika oder mehrere andere Rauschgifte nimmt. Solch eine Nebenwirkung wird mit dem Syndrom der unpassenden ADH Sekretion vereinigt. Mit der Entwicklung von symptomatischem hyponatremia sollte sertraline abgeschafft werden, und eine entsprechende Therapie hat darauf gezielt, das Natriumsniveau im Blut zu korrigieren, sollte vorgeschrieben werden. Zeichen und Symptome von hyponatremia schließen Kopfweh ein, hat Konzentration, Speicherschwächung, Schwäche und Instabilität verschlechtert, die zu Fällen führen kann. In strengeren Fällen können Halluzinationen, Konvulsionen, Koma, Atmungsverhaftung und Tod schwach zu werden, vorkommen.

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und Arbeit mit der Maschinerie zu steuern. Die Ernennung von sertraline wird in der Regel durch eine Verletzung von psychomotorischen Funktionen nicht begleitet. Jedoch kann sein Gebrauch gleichzeitig mit anderen Rauschgiften zu Störung der Aufmerksamkeit und Koordination von Bewegungen führen. Deshalb, während der Behandlung mit sertraline, wird es nicht empfohlen, Fahrzeuge, spezielle Ausrüstung zu bedienen oder sich mit Tätigkeiten zu beschäftigen, die mit einer vergrößerten Gefahr verbunden sind.

Ausgabenform

Die Blöcke, die mit einem Deckel, 50 Mg, 100 Mg bedeckt sind. In Blasen, die aus dem undurchsichtigen Polypropylen und der Alufolie, den 14 Pcs gemacht sind. 1 oder 2 Blasen in einem Pappbündel.

Bedingungen der Erlaubnis von Apotheken

Auf der Vorschrift.

Lagerungsbedingungen für Zoloft

Bei einer Temperatur nicht außerordentliche 30 C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben von Zoloft

5 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Trittico
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Citalopram
 

Someone from the Canada - just purchased the goods:
Peptide complex 13 10ml for effective skin rejuvenation of the face and the entire body