Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Spasgan

Ich will das, gib mir den Preis

Aktive Substanz Natrium von Metamizole + Pitofenone + Bromid von Fenpiverinium

ATX Code N02BB52 Metamizole Natrium in der Kombination mit anderen Rauschgiften, abgesehen von psycholeptics

Pharmakologische Gruppen

NSAIDs - Pyrazolones in Kombinationen

Klassifikation (ICD-10) von Nosological

K59.8.1 * Eingeweide Dyskinesia

Schmerz glatte Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Darmhypomotility, Hypotonic dyskinesia des Doppelpunkts, SCHWACHKOPFS Dyskinesia, Dyskinesias Magen-Darm-Atonie mit Ereignissen, Doppelpunkt Dyskinesia, Magen-Darm-Konvulsion, Darmdarmkatarrh, Darmkatarrh in Säuglings, Spastischer Darm dyskinesia, Spastischer Doppelpunkt dyskinesia, Babydarmkatarrh

K82.8.0 * Dyskinesia der Gallenblase und biliary Fläche

Hindernis von Biliary, Ebbenmagenkatarrh von Biliary, Ebbe von Biliary esophagitis, biliary Matsch, glättet Schmerz Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Gipermotornaya biliary dyskinesia, Hypokinesia der Gallenblase, Hypokinetic dyskinesia der Gallenblase, Biliary dyskinesia, Dyskinesia der Gallenblase, Dyskinesia der biliary Fläche, biliary Darmkatarrh, Gallenebbe, Verletzung der Gallensekretion, Verletzung des Ausflusses der Galle, der Subakuten und chronischen Krankheiten der biliary Fläche, Der Konvulsion der biliary Fläche, der Flächenkonvulsion von Biliary, Spastischer biliary dyskinesia, Krampfhafter dyskinesia der Gallenblase, Spastischer Zustand der Magen-Darm-Fläche

M25.5 Schmerz im Gelenk

Arthralgia, Schmerzsyndrom in Musculo-Gelenkkrankheiten, Schmerzsyndrom in osteoarthritis, Schmerzsyndrom in osteoarthritis, Schmerzsyndrom in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz in den Gelenken, der Wundkeit der Gelenke, der Wundkeit von Gelenken in strenger physischer Anstrengung, Schmerzhaftem entzündlichem gemeinsamem Schaden, Schmerzhaften Bedingungen des musculoskeletal Systems, Schmerzhaften gemeinsamen Bedingungen, Schmerzhafter traumatischer Zuneigung von Gelenken, Schmerz im musculoskeletal System, Schmerz in Schulterngelenken, Schmerz in den Gelenken, Gelenkschmerzen, Gelenkschmerzen mit Verletzungen, Schmerz von Musculoskeletal, Schmerz mit osteoarthritis, Schmerz in der Pathologie der Gelenke, Schmerz in rheumatischer Arthritis, Schmerz in chronischen degenerativen Knochenkrankheiten, Schmerz in chronischen degenerativen gemeinsamen Krankheiten, Knochengelenkschmerzen, Gelenkschmerzen, Arthritischem Schmerz des rheumatischen Ursprungs, Gelenkschmerzsyndrom, Gelenkschmerzen, Rheumatischem Schmerz, Rheumatische Schmerzen

M54.3 Ischias

Ishialgia, Neuralgie des Ischiasnervs, Ischiasnervenentzündung

M79.1 Myalgia

Schmerzsyndrome von Myofascial, Schmerzsyndrom in Musculo-Gelenkkrankheiten, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz in den Muskeln, der Zärtlichkeit von Muskeln, Muskelwundkeit in der strengen physischen Anstrengung, den Schmerzhaften Bedingungen des musculoskeletal Systems, des Schmerzes im musculoskeletal System, des Schmerzes in den Muskeln, des Schmerzes ruhig, der Muskelschmerzen, des Muskelschmerzes, des Schmerzes von Musculoskeletal, Myalgia, des Muskelschmerzes, des Muskelschmerzes ruhig, des Muskelschmerzes, des Muskelschmerzes des nichtrheumatischen Ursprungs, des Muskelschmerzes des rheumatischen Ursprungs, des Akuten Muskelschmerzes, des Rheumatischen Schmerzes, der Rheumatischen Schmerzen, des Syndroms von Myofascial, Fibromyalgia

M79.2 Neurologie und Nervenentzündung, unangegeben

Schmerzsyndrom mit Neuralgie, Brachialgia, Hinterhaupts- und Zwischenrippenneuralgie, Neuralgie, Neuralgischem Schmerz, Neuralgie, Neuralgie von Zwischenrippennerven, Neuralgie des späteren tibial Nervs, Nervenentzündung, Nervenentzündung traumatisch, Nervenentzündung, Neurologischen Schmerzsyndromen, Neurologischen Zusammenziehungen mit Konvulsionen, Akuter Nervenentzündung, Peripherischer Nervenentzündung, Posttraumatischer Neuralgie, Schwerem Schmerz einer neurogenic Natur, Chronischer Nervenentzündung, Wesentlicher Neuralgie

N23 unangegebener Nierendarmkatarrh

Schmerz in Nierendarmkatarrh, Schmerz glatte Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Nierendarmkatarrh, ureteral Darmkatarrh, Nierendarmkatarrh, Nierendarmkatarrh mit urolithiasis, Nierekrankheit, drängt sich die Konvulsion von glatten Krankheiten des Harnsystems, Die Konvulsion der Harnfläche, Die Konvulsion des Ureters, Die Konvulsion der Ureter, Konvulsionen der Harnfläche, Konvulsionen der Harnfläche rücksichtslos ein

Unangegebener N94.6 Dysmenorrhea

Schmerz während der Menstruation, Funktionellen Unordnungen des Menstruationszyklus, der Menstruationskrampen, Emmeniopathy, des Schmerzes während der Menstruation, Schmerzhaften Menstruationsunregelmäßigkeiten, algomenorrhea, algomenoreya, glättet Schmerz Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Disalgomenoreya, dysmenorrhea, Dysmenorrhea (notwendig) (Exfoliative), Menstruationsunordnung, Menstruation schmerzhaft, metrorrhagia, Verletzung des Menstruationszyklus, der Menstruationsunregelmäßigkeiten, Prolaktinzavisimoe Menstruationsunordnungen, Prolaktinzavisimoe Menstruationsfunktionsstörung, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Krampfhaftem dysmenorrhea, Primärem disalgomenoreya

R10.4 Anderer und unangegebener Unterleibsschmerz

Unterleibsschmerz, Magen-Darm-Konvulsion, Darmdarmkatarrh, Darmkatarrh in Säuglings, Dem Gefühl der Fülle, Unterleibs-Resi, drängt sich die Konvulsion von glatten Krankheiten des Verdauungstrakts, Die Konvulsion der biliary Fläche, Flächenkonvulsion von Biliary, enterospasm, Konvulsion des Verdauungstrakts, Konvulsionen des Verdauungstrakts glatter Muskel, Magenkrampen, Magen-Darm-Konvulsionen, Spastischer Zustand der Magen-Darm-Fläche, Darmtenesmus, des Gefühls der Fülle, Babydarmkatarrhs rücksichtslos ein

R25.2 Krampe und Konvulsion

Muskelkonvulsionen in Wundstarrkrampf, Schmerz glättet Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzhafte Muskelkonvulsion, mimische Konvulsion, spasticity, Muskelkonvulsionen, Muskelkonvulsionen des Hauptursprungs, Muskelkonvulsionen, Neurologische Zusammenziehung mit Konvulsionen, Nachtkrampen in den äußersten Enden, Nachtbeinkrampen, Symptomatischem konvulsivem Staat, Westsyndrom, Glatter Muskelkonvulsion, Konvulsion des glatten Gefäßmuskels, Muskelkonvulsion, Der Konvulsion der gestreiften Muskeln wegen organischer Krankheiten des CNS, Skelettmuskelkonvulsion, Der Konvulsionen von glatten Muskeln von inneren Organen, Der Konvulsionen von Skelettmuskeln, des Spastischen Zustands des gestreiften Muskels, des Spastischen Schmerzes, des Krampfhaften Zustands des glatten Muskels, Spasticity Skelettmuskel, Muskelkrämpfe, Konvulsionen, Beinkrampen, Beschlagnahmen von Hauptursprung, konvulsiven Staaten, Spastischem Syndrom, Konvulsivem Status in Kindern, Tonischen Beschlagnahmen, spastischem Gehirnsyndrom, Phänomenklappmesser

R50.0 Fieber mit der Kälte

Hohes Fieber, Hitze, Kälte, hat Temperatur, hyperthermia, Anhaltendes Fieber, Fiebriges Syndrom, Fervescence, Vergrößerte Körpertemperatur in ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Fiebersymptomen, fiebrigem Syndrom, Fiebrigem Staat, Fieber, Fieber in ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Fieber mit SARS, Fieber mit der Kälte, Fieber für Kälte, febrility, Fiebrigen Zustand mit Grippe, Fiebrigen Zustand in ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Fiebrigen Zustand von Infektionskrankheiten und in der postwirkenden Periode, Fiebrigen Voraussetzung für die Kälte erhoben, die von verschiedener Entstehung, Fiebrigem Syndrom auf dem Hintergrund von Infektionskrankheiten, Fiebrigem Syndrom in ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Fiebrigem Syndrom mit der Kälte, Fiebrigem Syndrom von verschiedener Entstehung, Vergrößerter Temperatur für die Kälte, Vergrößerter Temperatur an katarrhalischen und ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Vergrößerter Körpertemperatur in der Kälte usw. fiebrig ist. Vergrößerte Körpertemperatur in der Kälte und den anderen ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Vergrößerte Körpertemperatur in Kälte und anderen ansteckenden und entzündlichen Krankheiten, Fieber während Schwangerschaft, Fieber mit thrombocytopenia, Fiebriger Reaktion in der Bluttransfusion

R52.9 unangegebener Schmerz

Schmerz nach Cholecystectomy, Schmerzschießen, Nichtbösartigem Schmerz, gynecological und Geburtsschmerz, Schmerzsyndrom, Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz in der postwirkenden Periode nach orthopädischer Chirurgie, Schmerz der entzündlichen Entstehung, Schmerz als Krebsentstehung, Schmerzsyndrom nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der Chirurgie Diagnostisch, Schmerz nach der Chirurgie, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerz nach Verletzungen, Schmerz nach der Eliminierung von hemorrhoids, Schmerz an der nichtrheumatischen Entzündung der Natur, Schmerz in entzündlichen Verletzungen des peripherischen Nervensystems, Schmerz im diabetischen Nervenleiden, Schmerz in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz wenn die Sehnenpathologie, glättet Schmerz Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerz in Traumasyndrom, Schmerz mit Verletzungen und nach dem chirurgischen Eingreifen, Schmerz in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz mit Duodenalulcus, Schmerzsyndrom in Magengeschwür, Schmerzsyndrom in Magengeschwür und Duodenalulcus, Schmerz, Schmerz während der Menstruation, Schmerzsyndromen, schmerzhaftem Zustand, Schmerzhafter Fußerschöpfung, Wunden Kaugummis, wenn sie Zahnprothesen trägt, verlässt die Wundkeit der Schädelnerven Punkte, Schmerzhafte Menstruationsunregelmäßigkeiten, Schmerzhaftes Ankleiden, Schmerzhafte Muskelkonvulsion, Schmerzhaftes Zahnwachstum, Melosalgia, Schmerz im Bereich der chirurgischen Wunde, Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz im Körper, Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerz nach der Chirurgie, Den Schmerzen der Grippe, dem Schmerz im diabetischen Polynervenleiden, dem Schmerz für Brandwunden, dem Schmerz während des Geschlechtsverkehrs, dem Schmerz während diagnostischer Verfahren, dem Schmerz während therapeutischer Verfahren, für Kälteschmerz, Schmerz in Sinusitis, Schmerz in Trauma, traumatischen Schmerz, Der Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Der Schmerz nach der Sclerotherapy, Schmerz nach Chirurgie, postwirkendem Schmerz, Schmerzpostfunktionär und posttraumatischem, posttraumatischem Schmerz, Schmerz, wenn man, Schmerz in ansteckenden und entzündlichen Krankheiten der oberen Atemwege, Dem Schmerz von Brandwunden, Dem Schmerz in traumatischer Muskelverletzung, Schmerz in Trauma, Dem Schmerz der Zahnförderung, Dem Schmerz des traumatischen Ursprungs, Schmerz schluckt, der durch Konvulsion von glatten Muskeln, Ausgedrücktes Schmerzsyndrom, Ausgedrücktes Schmerzsyndrom, traumatischen Ursprung, Postwirkenden Schmerz, Posttraumatischen Schmerz, Posttraumatisches Schmerzsyndrom, Stumpfen Schmerz, Traumatischen Schmerz, Traumatischen Schmerz, Milden Schmerz, Gemäßigt schweren Schmerz, Gemäßigten Schmerz, Polyarthralgia mit polymyositis verursacht ist

T88.9 Komplikation der chirurgischen und ärztlichen Behandlung, unangegeben

Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz in der postwirkenden Periode nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerzsyndrom nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der Chirurgie Diagnostisch, Schmerz nach der Chirurgie, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerz nach der Eliminierung von hemorrhoids, Schmerz in der Anwendung des excimer Lasers, Schmerz mit Verletzungen und nach dem chirurgischen Eingreifen, den Schmerzsyndromen in der Zahnpraxis, dem Schmerzhaften diagnostischen Eingreifen, den Schmerzhaften diagnostischen Manipulationen, den Schmerzhaften instrumentalen diagnostischen Verfahren, der Schmerzhaften instrumentalen Manipulation, den Schmerzhaften Behandlungen, den Schmerzhaften Manipulationen, dem Schmerzhaften Ankleiden, dem Schmerzhaften therapeutischen Eingreifen, dem Schmerz im Bereich der chirurgischen Wunde, dem Schmerz in der postwirkenden Periode, dem Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, dem Schmerz während diagnostischer Verfahren, dem Schmerz während therapeutischer Verfahren, dem Schmerz in Orthopädie, Dem Schmerz in der postwirkenden Periode, dem Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Der Schmerz nach der Sclerotherapy, Der Schmerz nach der Zahnchirurgie, dem postwirkenden Schmerz, dem Schmerzpostfunktionär und posttraumatisch, Dem Schmerz der Zahnförderung, der Entzündung nach der Chirurgie oder Verletzung, Entzündung nach der orthopädischen Chirurgie, Entzündung nach der Chirurgie, Das entzündliche Syndrom nach der Chirurgie, Schwärenden postwirkenden Fistel, Wunde, Komplikationen nach der Zahnförderung Bedienend

Zusammensetzung und Form der Ausgabe

Tabletten 1 Tisch.

Metamizole-Natrium 500 Mg

Pituophenone-Hydrochlorid 5 Mg

Fenpiverinia-Bromid 0.1 Mg

in einem planaren Zellsatz 10; in einem Kasten von 2 oder 10 Paketen.

Eigenschaft

Spasgan - ein vereinigtes Rauschgift, gehört der Gruppe von schmerzlindernden und antispasmodics.

Pharmachologic-Wirkung

Pharmakologische Handlung - Fiebermittel, schmerzlindernd, spasmolytic, schmerzlindernd.

Pharmacodynamics

Die Zusammensetzung des Rauschgifts schließt ein: Nichtrauschgiftanalgetikum - metamizole Natrium, myotropic antikrampfhaft - petophenone Hydrochlorid und anticholinergic Reagenz - fenpiverinia Bromid. Metamizole ist eine Ableitung von pyrazolone. Es hat schmerzlindernde, fieberverhütende und schwache antientzündliche Handlung.

Pitophenone, wie papaverine, hat eine direkte myotropic Wirkung auf die glatten Muskeln der inneren Organe und veranlasst ihn sich zu entspannen.

Fenpierinium wegen der anticholinergic Handlung hat eine zusätzliche sich entspannende Wirkung auf den glatten Muskel. Die Kombination der drei Bestandteile des Rauschgifts führt zu einer gegenseitigen Erhöhung ihrer pharmakologischen Handlung, die in der Erleichterung des Schmerzes ausgedrückt ist, glatte Muskeln entspannend, die Hochkörpertemperatur reduzierend.

Anzeigen

Schwaches oder gemäßigt ausgedrücktes Schmerzsyndrom mit Konvulsionen von glatten Muskeln von inneren Organen:

biliary und Nierendarmkatarrh;

Konvulsionen des Eingeweides;

dysmenorrhea und andere spastische Bedingungen von inneren Organen;

symptomatische Kurzzeitbehandlung für Schmerz in den Gelenken, Neuralgie, ischialgia, myalgia;

Als ein adjuvant für die Schmerzlinderung nach dem chirurgischen und diagnostischen Eingreifen;

die Hochkörpertemperatur für die Kälte und ansteckenden und entzündlichen Krankheiten zu reduzieren.

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit zu pyrazolone Ableitungen (butadione, tribuzone), zu anderen Bestandteilen des Rauschgifts;

gekennzeichnete Verletzungen der Leber oder Nieren;

genetische Abwesenheit von glucose-6-phosphate dehydrogenase;

tachyarrhythmia;

Form des geschlossenen Winkels des Glaukoms;

Hypertrophäe der Vorsteherdrüse mit einer Tendenz zur Harnretention;

Magen-Darm-Hindernis;

Megadoppelpunkt;

Krankheiten des Blutsystems;

Collaptoid-Staaten;

Ich Vierteljahr und die letzten 6 Wochen der Schwangerschaft;

Laktationsperiode;

das Alter von Kindern ist weniger als 5 Jahre.

Schwangerschaft und Laktation

Kontraindiziert in mir Vierteljahr und die letzten 6 Wochen der Schwangerschaft und während der Laktation.

Nebenwirkungen

In therapeutischen Dosen wird das Rauschgift gewöhnlich gut geduldet. Manchmal sind allergische Reaktionen (Hautausschlag, das Jucken, sehr selten anaphylactic Stoß) möglich. In seltenen Fällen - eine brennende Sensation im epigastric Gebiet, trocknen Sie Mund, Kopfweh aus.

Möglicher Schwindel, Blutdruck, tachycardia, cyanosis senkend. Mit der langfristigen Aufnahme - Fälle der Verletzung des Blutsystems (thrombocytopenia, leukopenia, agranulocytosis). Mit der Neigung zu bronchospasm kann einen Angriff provozieren.

Wechselwirkung

Der gleichzeitige Gebrauch von Spasgan mit anderen Nichtrauschgiftanalgetika kann zu gegenseitiger Erhöhung von toxischen Auswirkungen führen. Antidepressiven von Tricyclic, orale Empfängnisverhütungsmittel, allopurinol stören metamizole Metabolismus in der Leber und vergrößern seine Giftigkeit. Barbitursäurepräparat, phenylbutazone und anderer inducers von microsomal Lebernenzymen schwächen die Handlung von metamizole. Der gleichzeitige Gebrauch mit cyclosporine reduziert das Niveau der Letzteren im Blut. Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel vergrößern die schmerzlindernde Wirkung von Spasgan. Wenn Sie diese und anderen Medikamente zur gleichen Zeit verwenden müssen, sollten Sie Ihren Arzt befragen.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen, (vorzugsweise nach dem Essen), Erwachsene und Kinder mehr als 15 Jahre - gewöhnlich Tisch 1-2. 2-3mal pro Tag. Die tägliche Dosis sollte 6 Etikett nicht überschreiten. Dauer des Empfangs - nicht mehr als 5 Tage. Eine Steigerung der täglichen Dosis des Rauschgifts oder der Dauer der Behandlung ist nur unter der Aufsicht eines Arztes möglich. Dosierung für Kinder: In Kindern wird das Rauschgift, nur wie geleitet, von einem Arzt verwendet. Dosierung für Kinder 6-8 Jahre - Hälfte der Tablette, 9-12 Jahre - 3/4 Tisch, 13-15 Jahre - 1 Tisch. 2-3mal pro Tag. Andere Dosierungsregierungen sind nur nach der Beratung mit einem Arzt möglich.

Vorsichtsmaßnahmen

Mit der Verwarnung und unter der Aufsicht eines Arztes sollte das Rauschgift Patienten mit der verschlechterten Leber oder Nierefunktion, mit einer Tendenz zu hypotension, bronchospasm, und auch mit der vergrößerten individuellen Empfindlichkeit zu NSAIDs oder Nichtrauschgiftanalgetika verwaltet werden. Manchmal kann metamizole metabolites roten Urin beschmutzen.

Für den anhaltenden (mehr als 1 Woche) Gebrauch des Rauschgifts sind Kontrolle des peripherischen Blutbildes und der funktionelle Zustand der Leber notwendig.

Lagerungsbedingungen

In einem trockenen, dem dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben

3 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Revalgin
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Spasmalgon
 

Someone from the Hong Kong - just purchased the goods:
Cerebrolysin 2ml 10 vilas