Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Propofol Fresenius

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Emulsion für die intravenöse Verwaltung

Aktive Substanz: Propofol*

ATX

N01AX10 Propofol

Pharmakologische Gruppe:

Betäubende Mittel

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

Z100.0 * Anesthesiology und Vormedikament: Unterleibschirurgie; Adenomectomy; Amputation; Angioplasty der Kranzarterien; Halsschlagader angioplasty; antiseptische Behandlung der Haut in Wunden; antiseptische Behandlung von Händen; Blinddarmoperation; Atheroctomy; Ballonkoronarthrombose angioplasty; vaginale Gebärmutterentfernung; venöse Umleitung; Eingreifen auf der Scheide und dem Nacken; Eingreifen auf der Blase; Einmischung in die Mundhöhle; wiederaufbauend-wiederaufbauende Operationen; Handhygiene des medizinischen Personals; Gynecological Chirurgie; Eingreifen von Gynecological; Operationen von Gynecological; Hypovolemic erschüttern während der Chirurgie; Desinfektion von eitrigen Wunden; Desinfektion der Ränder von Wunden; diagnostisches Eingreifen; diagnostische Verfahren; Diathermocoagulation des Nackens; langfristige Chirurgien; Ersatz von fistulous Kathetern; Infektion im orthopädischen chirurgischen Eingreifen; künstliche Herzklappe; Kistectomy; ambulante Kurzzeitchirurgie; Kurzzeitoperationen; Chirurgische Kurzzeitverfahren; Cryotyreotomy; Blutverlust während des chirurgischen Eingreifens; die Blutung während der Chirurgie und in der postwirkenden Periode; Kuldotsentez; Laserkoagulation; Laserocoagulation; Laserretinopathie der Netzhaut; Laparoskopie; Laparoskopie in der Gynäkologie; Fistel von Likvornaya; kleine gynecological Operationen; kleines chirurgisches Eingreifen; Brustamputation und nachfolgende plastische Chirurgie; Mediastinotomy; mikrochirurgische Operationen auf dem Ohr; Operationen von Mukinging; das Nähen; geringe Chirurgie; neurochirurgische Operation; Eklipse des Augapfels in der Augenchirurgie Orchiectomy; Pancreatectomy; Pericardectomy; die Rehabilitationsperiode nach chirurgischen Operationen; Reconvalence nach dem chirurgischen Eingreifen; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Pleural Thoracocentesis; Lungenentzündung postwirkend und traumatischer Posten; die Vorbereitung auf chirurgische Verfahren; die Vorbereitung auf eine chirurgische Operation; Vorbereitung der Arme des Chirurgen vor der Chirurgie; Vorbereitung des Doppelpunkts für das chirurgische Eingreifen; postwirkende Ehrgeizlungenentzündung in neurochirurgischen und Brustoperationen; postwirkender Brechreiz; postwirkender Blutsturz; postwirkender granuloma; postwirkender Stoß; früh postwirkende Periode; Revaskularisation von Myocardial; Resektion der Spitze der Zahnwurzel; Resektion des Magens; Darmresektion; Resektion der Gebärmutter; Lebernresektion; kleine Darmresektion; Resektion eines Teils des Magens; Reocclusion des bedienten Behälters; das Kleben von Geweben während des chirurgischen Eingreifens; Nahteliminierung; Bedingung nach der Augenchirurgie; Bedingung nach der Chirurgie; Bedingung nach der Chirurgie in der Nasenhöhle; Bedingung nach der Gastrektomie; Bedingung nach der Resektion des Dünndarms; Bedingung nach der Tonsillektomie; Bedingung nach der Eliminierung des Duodenums; Bedingung nach der Phlebectomy; Gefäßchirurgie; Splenectomy; Sterilisation des chirurgischen Instrumentes; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sternotomy; Zahnchirurgie; Zahneingreifen auf periodontal Geweben; Strumectomy; Tonsillektomie; Brustchirurgie; Gesamtgastrektomie; Transdermal Intragefäßkoronarthrombose angioplasty; Resektion von Transurethral; Turbinectomy; Eliminierung eines Zahns; Eliminierung des Grauen Stars; das Entfernen von Zysten; Eliminierung von Mandeln; Eliminierung von myoma; Eliminierung von beweglichen Milchzähnen; Eliminierung von Polypen; Eliminierung eines gebrochenen Zahns; Eliminierung der Gebärmutter; Eliminierung von Nähten; Urethrotomy; Fistel der luminal Kanäle; Frontoetmoidohaimorotomy; chirurgische Infektion; chirurgischer Eingriff von chronischen Geschwüren von äußersten Enden; Chirurgie; Chirurgie im After; Chirurgie auf dem Dickdarm; chirurgische Praxis; chirurgisches Verfahren; chirurgisches Eingreifen; chirurgisches Eingreifen auf dem Verdauungstrakt; chirurgisches Eingreifen auf der Harnfläche; chirurgisches Eingreifen auf dem Harnsystem; chirurgisches Eingreifen auf dem genitourinary System; chirurgisches Eingreifen auf dem Herzen; chirurgische Verfahren; chirurgische Operationen; Chirurgische Operationen auf Adern; chirurgisches Eingreifen; Gefäß-; Cholecystectomy; teilweise Resektion des Magens; Gebärmutterentfernung von Extraperitoneal; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Percutaneous transluminal angioplasty; das Kranzarterienumleitungsverpflanzen; Ausrottung des Zahns; Ausrottung von Säuglingszähnen; Ausrottung von Fruchtfleisch; Umlauf von Extracorporeal; Förderung des Zahns; Förderung von Zähnen; Förderung des grauen Stars; Electrocoagulation; Eingreifen von Endourological; Episiotomy; Ethmoidotomy; Komplikationen nach der Zahnförderung

Zusammensetzung

Emulsion für die intravenöse Verwaltung 1 ml

aktive Substanz:

propofol 10 Mg

Hilfssubstanzen: Sojabohnenöl - 100 Mg; Glyzerin 22.5 Mg; phospholipids des Eieidotters - 12 Mg; Säure olein (für die Korrektur des pH) - 0,4-0,8 Mg; Natriumshydroxyd (für die PHkorrektur) - 0.05-0.11 Mg; Wasser für die Einspritzung - bis zu 1 ml

Beschreibung der Dosierungsform

Weiße homogene Emulsion.

Wirkung von Pharmachologic

Pharmakologische Handlung - Anästhesie.

Reduziert Gehirnblutfluss und Metabolismus, Intraschädeldruck.

Pharmacodynamics

Verursacht einen schnellen (ungefähr 30 s) beleidigender Medikamentschlaf.

Prophylol Fresenius

Allgemeine Anästhesie (einleitende und unterstützende Anästhesie); Wartung einer beruhigenden Wirkung beim Tragen aus der intensiven Therapie, IVL, den chirurgischen und diagnostischen Verfahren.

Gegenindikationen

Hyperempfindlichkeit.

Anwendung in Schwangerschaft und Laktation

Es sollte davon Abstand genommen werden, das Rauschgift während Schwangerschaft zu verwenden, und Laktation (wird die Sicherheit für Neugeborene nicht definiert).

Nebenwirkungen

Während der Induktion der Anästhesie: arterieller hypotension, vorläufiger apnea.

Während der anfänglichen Anästhesie: Schmerz an der Spritzenseite, Epileptiform-Bewegungen (versorgt während Anästhesie und erwachend), einschließlich Konvulsionen, opisthotonus, selten - klinische Zeichen von anaphylaxis (angioedema, bronchospasm, erythema, hypotension), Thrombose, Venenentzündung.

Während der erwachenden Periode: Brechreiz, das Erbrechen, Kopfweh.

Nach dem verlängerten Gebrauch: Verfärbung des Urins.

Anderer: Lungenödem, postwirkendes Fieber, sexuelle Enthemmung.

Wechselwirkung

Vermischen Sie sich mit keinen injectable Lösungen, außer 5-%-Dextrose, lidocaine Hydrochlorid für die Einspritzung, alfentanil für die Einspritzung.

Mit der Einführung des Muskelrelaxans atrakury bezilate und myovac Chlorids, verwenden Sie dasselbe System für die intravenöse Verwaltung bezüglich des Rauschgifts, ohne die erste Wäsche davon nicht.

Das Dosieren und Verwaltung

Nur IV. Mit der Einführung von Propofol Fresenius sollte der Arzt über ein Gerät verfügen, das gewöhnlich für allgemeine Anästhesie, incl. Mittel verwendet ist, die Operation des CVS (EKG, Puls oximetry) und Wiederbelebungsmittel zu kontrollieren.

Die Dosis von Propofol Fresenius wird individuell abhängig von der Antwort des Patienten zum Vormedikament ausgewählt. In der Regel, wenn man das Rauschgift verwendet, ist die zusätzliche Verwaltung von schmerzstillenden Mitteln erforderlich.

Allgemeine Anästhesie in Erwachsenen

Einleitende Anästhesie: Für die Induktion der allgemeinen Anästhesie, propofol Fresenius wird unbedeutend verwaltet (etwa 20-40 Mg alle 10 Sekunden), bis klinische Zeichen der Anästhesie erscheinen. Die übliche Dosis für Erwachsene im Alter von 55 ist 1.5-2.5 Mg / Kg. Mit der dauernden Einführung 0.3-4 Mg / wird Kg / h verwaltet. Überschreiten Sie die Einführungsrate von 4 Mg / Kg / h nicht.

Im älteren Alter wird die erforderliche Dosis allgemein reduziert. In Patienten, die die III und IV Klassen gemäß der Klassifikation der amerikanischen Gesellschaft von Anästhesisten (ASA) entsprechen, entwickelt sich die Induktion der Anästhesie langsamer, der eine langsamere Verwaltung von Propofol Fresenius verlangt: etwa 2 ml (20 Mg) alle 10 Sekunden.

Wartung der Anästhesie: Wenn man Propofol Fresenius verwendet, wird die Wartung der Anästhesie entweder durch die dauernde Einführung oder durch wiederholte Boluseinspritzungen erreicht.

Um Anästhesie durch die dauernde Einführung aufrechtzuerhalten, werden die Dosis und Rate der Verwaltung, gewöhnlich 4-12 Mg / individuell ausgewählt Kg / h propofol wird verwaltet. In kleinen Operationen, zum Beispiel, mit minimal angreifenden Verfahren, kann eine kleinere Wartungsdosis, etwa 4 Mg / Kg / h genügend sein.

Die Verminderung der Dosis von Propofol Fresenius zu 4 Mg / Kg / h wird auch für ältliche Patienten mit hypovolemia und Patienten mit dem Rang III-IV ASA empfohlen.

Anästhesie durch wiederholte Boluseinspritzungen, propofol Fresenius aufrechtzuerhalten, sollte an einer Dosis von 25 bis 50 Mg verwaltet werden, die 2.5-5 ml des Rauschgifts entspricht. In ältlichen Patienten wird schnelle Bolusverwaltung im Zusammenhang mit der Möglichkeit der Herz-Lungendepression nicht angezeigt.

Allgemeine Anästhesie in Kindern, die älter sind als 1 Monat

Wegen des Mangels an der Erfahrung mit propofol sollte Fresenius nicht in Kindern verwendet werden, die jünger sind als 1 Monat.

Einleitende Anästhesie: Während der Induktion wird es empfohlen, dass die Dosis vor dem Äußeren von klinischen Zeichen des Anfalls der allgemeinen Anästhesie titriert wird. Die Dosis sollte dem Alter und / oder Gewicht des Patienten angepasst werden. Die Induktion der allgemeinen Anästhesie in Kindern, die älter sind als 8 Jahre verlangt gewöhnlich, ungefähr 2.5 Mg / Kg. Es ist notwendig, das Rauschgift langsam in wiederholten Bruchdosen bis das Äußere von klinischen Zeichen der allgemeinen Anästhesie zu verwalten. Kinder im Alter von 8 können eine höhere Dosis verlangen. Die anfängliche Dosis von Propofol Fresenius sollte 3 Mg / Kg, und nötigenfalls, 1 Mg / sein Kg kann hinzugefügt werden.

Wegen des Mangels an der Erfahrung im klinischen Gebrauch für kleine Kinder von risikoreichen Gruppen (III-IV Strenge der ASA Klassifikation) werden niedrigere Dosen empfohlen.

Wartung der Anästhesie: Um Anästhesie in Kindern durch die dauernde Einführung aufrechtzuerhalten, ist die empfohlene Dosis von Propofol Fresenius 9-15 Mg / Kg / h. Kinder, die jünger sind als 3 Jahre, können eine höhere Dosis in der empfohlenen Dosisreihe im Vergleich zu älteren Kindern verlangen. Die Dosis sollte individuell ausgewählt werden, und sollte besonders Aufmerksamkeit der Angemessenheit der Anästhesie schenken. Die maximale Dauer des Gebrauches sollte etwa 60 Minuten abgesehen von spezifischen Situationen nicht überschreiten, die längeren Gebrauch wie bösartiger hyperthermia verlangen, wenn Einatmungsnarkosemittel nicht verwendet werden können.

Anwendung von Propofol Fresenius als ein Beruhigungsmittel in der Periode der intensiven Therapie in Erwachsenen

Die Dosis wird abhängig von der erforderlichen Tiefe der Sedierung ausgewählt. Mit der Wartung der allgemeinen Anästhesie, einer Dosis des Propofol Fresenius 0.3 zu 4 Mg / wird Kg / h durch die dauernde Einführung verwaltet. Es wird nicht empfohlen, eine Spritzenrate höher zu verwenden, als 4 Mg / Kg / h. Wenn man fette Emulsion in den Patienten einführt, ist es notwendig in Betracht zu ziehen, dass 1 ml von Propofol Fresenius 0.1 g von Fett enthält.

Propofol Fresenius sollte als ein Beruhigungsmittel in Kindern unter 16 Jahren alt nicht verwendet werden.

Ältliche Patienten, Patienten mit dem Herzen, den Atmungs-, Niere- oder Lebererkrankungen, sowie den Patienten mit hypovolemia und Fallsucht. Propofol Fresenius sollte an einem ermäßigten Preis verwaltet werden.

Methoden der Verwaltung

Erlaubt die Einführung von Propofol Fresenius in der unverdünnten Form. Verdünnung von Propofol Fresenius wird nur 5 % Traubenzuckerlösung für die intravenöse Verwaltung oder 0.9-%-Lösung des Natriumchlorids für die intravenöse Verwaltung in Glasflaschen empfohlen.

Schütteln vor dem Gebrauch!

Verwenden Sie nur eine homogene Emulsion von einem intakten Behälter. Vor dem Gebrauch werden die Gummimembran des Behälters oder der Hals der Ampulle mit Alkoholspray zerstäubt oder mit einem in Alkohol getauchten Scheuerlappen gewischt.

Da Propofol Fresenius eine fette Emulsion ist, die kein Konservierungsmittel enthält und antimikrobische Tätigkeit nicht hat, kann die Vorbereitung als ein günstiges Medium für das schnelle Wachstum von Kleinstlebewesen dienen. Wenn Sie ein Fläschchen oder Ampulle öffnen, die Propofol Fresenius enthält, müssen Sie den Regeln der keimfreien Behandlung ausschließlich folgen. Die Vorbereitung sollte ohne Verzögerung angefangen werden.

Während der kompletten Periode der Verwaltung von Propofol Fresenius sollten die Regeln der aseptischen Arbeit mit dem Rauschgift und dem System für die parenteral Einführung beobachtet werden. Mit der gleichzeitigen Einspritzung von Propofol Fresenius mit anderen Rauschgiften und Lösungen in demselben System wird die Einführung der Letzteren empfohlen, näher an der Kanüle gemacht zu werden. Propofol Fresenius kann über einen mikrobiologischen Filter nicht verwaltet werden. Propofol Fresenius und andere Einführungssysteme, die propofol enthalten, sind für die einzelne Einspritzung oder Einführung nur ein Patient individuell.

Einführung von unverdünntem Propofol Fresenius

Wenn die Einführung von unverdünntem propofol Fresenius empfohlen wird, immer Geräte zu verwenden, um das Volumen des Rauschgifts verwaltet, wie ein Fallschalter, Spritzenpumpen oder volumetrische Einführungspumpen zu kontrollieren.

Mit der Einführung von fetten Emulsionen, incl. und Propofol Fresenius, wird dasselbe Einführungssystem empfohlen, nicht mehr als 12 Stunden zu verwenden. Nach 12 Stunden des Gebrauches sollte das System, das Propofol Fresenius oder den Behälter mit dem Rauschgift enthält, ersetzt werden.

Einführung von verdünntem Propofol Fresenius

Für die Einführung von verdünntem Propofol Fresenius ist es möglich, verschiedene Versionen von IV Einführungssystemen zu verwenden. Jedoch versichert der Gebrauch von Standardsystemen gegen die zufällige nicht kontrollierte Einführung von großen Volumina von verdünntem Propofol Fresenius nicht. Im System für IV Einführungen sollte Geräte einschließen, um das Volumen des Rauschgifts, wie der Fallschalter, die Bürette oder die volumetrische Pumpe für die Einführung zu kontrollieren. Wenn man die maximale Verdünnung des Büretteninhalts bestimmt, sollte man die Gefahr in Betracht ziehen, große Dosen von propofol zu verwalten. Empfohlene Propofol Fresenius Verdünnung ist 1 Teil propofol und 4 Teil-5-%-Traubenzuckerlösung für die intravenöse Verwaltung, oder 0.9-%-Natriumchloridlösung für IV Verwaltung (sollte der Wirkstoffinhalt in der verdünnten Lösung nicht weniger als 2 Mg / ml sein). Fortpflanzung ist in aseptischen Bedingungen sofort bereit, bevor die Verwaltung des Rauschgifts, die Einführung nicht später vollendet werden sollte als 6 Stunden nach der Vorbereitung der Verdünnung. Propofol Fresenius sollte mit anderen Lösungen für Einführungen oder Einspritzungen nicht verdünnt werden. Co-Verwaltung der 5-%-Traubenzuckerlösung, der 0.9-%-Lösung des Natriumchlorids mit Propofol Fresenius wird durch ein T-Stück mit einer Klappe in der unmittelbaren Umgebung des Platzes der Verwaltung des Rauschgifts erlaubt.

Um Wundkeit an der Seite der Verwaltung von Propofol Fresenius zu reduzieren, ist es erlaubt, es sofort vor der Verwaltung mit einer 1-%-Lösung des lidocaine Hydrochlorids für die Einspritzung zu mischen (20 h. Propofol Fresenius und 1 Teil-1-%-Lösung des lidocaine Hydrochlorids für die Einspritzung) frei vom Konservierungsmittel.

Vorbereitungen des Muskelrelaxans wie atrakury bezilata und miakuriya Chlorid können an der Seite der Verwaltung von Propofol Fresenius nur nach der Strahlwäsche verwaltet werden.

Die Einführung der Emulsion von Propofol Fresenius sollte sofort nach der Öffnung der Ampulle oder des Fläschchens angefangen werden.

Das System für die Einführung von unverdünntem propofol Fresenius sollte am Ende der 12-stündigen Periode nach der Öffnung der Ampulle oder des Fläschchens ersetzt werden. Verdünnungs-5-%-Traubenzuckerlösung von Propofol Fresenius für die intravenöse Verwaltung oder 0.9-%-Natriumchloridlösung für IV Verwaltung sollten unter aseptischen Bedingungen sofort bereit sein, bevor Einführung, ihre Verwaltung innerhalb von 6 Stunden nach der Vorbereitung der Verdünnung vollendet werden sollte.

Irgendwelche Rückstände des Inhalts von Ampullen oder Fläschchen nach dem Gebrauch sollten zerstört werden.

Überdosis

Symptome: Depression der Herztätigkeit und Atmung.

Behandlung: Der Kopf des Patienten sollte gesenkt werden; nötigenfalls, die Einführung des Plasmaersatzes und der vasopressor Agenten. Leitung der mechanischen Lüftung und Sauerstofftherapie.

Vorsichtsmaßnahmen

Es wird nicht empfohlen, in der Kindheit für einleitende Anästhesie (Kinder zu verwenden, die jünger sind als 3 Jahre) und eine beruhigende Wirkung zur Verfügung zu stellen. Kinder, die älter sind als 8 Jahre für eine anfängliche Anästhesie, werden wahrscheinlich eine Dosis von 2.5 Mg / Kg, weniger als 8 Jahre brauchen - eine höhere Dosis ist möglich. Sie werden mit der Verwarnung für die Narkose in Patienten mit Fallsucht verwendet (Konvulsionen können sich entwickeln), Krankheiten des kardiovaskulären Systems, der Nieren, der Leber, der Atmungsorgane, hypovolemia, streng geschwächt. Wenn man Anästhesie durch den dauernden oder die Bolusverwaltung in Patienten mit lipid Metabolismusunordnungen aufrechterhält, ist es notwendig, den lipids im Blut zu kontrollieren, und, als sie vergrößern, die Dosis reduzieren.

Ausgabenform

Emulsion für die intravenöse Verwaltung, 10 Mg / ml. Für 20 ml in Ampullen von farblosem Glas (Ph. Eur.), Gekennzeichnet mit einem Punkt werden 5 Ampullen in einen Pappsatz gelegt.

Für 50 oder 100 ml in Flaschen von farblosem Glas, das mit Gummi (brombutyl Gummi) Pfropfen verkorkt ist, und hat mit einer Aluminiumkappe mit einer Plastikkappe gerollt, um die erste Öffnung zu kontrollieren (Ph. Eur.). 1 oder 10 Flaschen werden in einen Pappkasten gelegt.

Bedingungen der Erlaubnis von Apotheken

Auf der Vorschrift.

Verwenden Sie nur in Krankenhauseinstellungen.

Lagerungsbedingungen für Propofol Fresenius

Bei einer Temperatur nicht höher als 25 C. Frieren Sie nicht!

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben von Propofol Fresenius

3 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.

Someone from the Qatar - just purchased the goods:
Betamaks 200mg 30 pills