Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Otinum

Ich will das, gib mir den Preis

Aktive Substanz Choline salicylate

ATX Analgetika des Codes S02DA und Narkosemittel

Pharmakologische Gruppen

NSAIDs - Salicylic-Säurenableitungen

Klassifikation (ICD-10) von Nosological

H60 Otitis externa

Infektionen von ENT-Organen, Infektionen des Außengehörkanals, Ansteckend-entzündliche Krankheiten des Ohrs, Akute katarrhalische Entzündung des Außengehörkanals, Infektionen des Außenohrs

H66 Suppurative und unangegebene otitis Medien

Bakterienohrinfektionen, Entzündung des mittleren Ohrs, Infektionen der oberen Atemwege, Ansteckend-entzündliche Krankheiten von ENT-Organen, Ansteckend-entzündliche Krankheiten der oberen Atemwege, Ansteckend-entzündliche Krankheiten des Ohrs, Infektionskrankheiten von ENT-Organen mit gekennzeichnetem Schmerzsyndrom, Ohrinfektion, Mediainfektion von Otitis, Beharrlicher Entzündung des mittleren Ohrs in Kindern, Ohrschmerz von otitis

Zusammensetzung und Form der Ausgabe

Ohr lässt um 20 % 1 ôë fallen.

choline salicylate 2 g

Hilfssubstanzen: Glyzerin - 0.13 g; Vinylalkohol 96 % - 0.1 g; chlorobutanol - 0.005 g; gereinigtes Wasser - bis zu 1 g

in Polyäthylenflaschen von 10 g mit einem Dosierengerät; in der Flasche des Kastens 1.

Beschreibung der Dosierungsform

Durchsichtige gelbliche Lösung mit einem charakteristischen Gestank.

Pharmachologic-Wirkung

Pharmakologische Handlung - antientzündlich, schmerzlindernd.

Pharmacodynamics

Choline salicylate ist eine Ableitung von salicylic Säure, hat eine antientzündliche und schmerzlindernde mit der Hemmung der PG-Synthese vereinigte Wirkung. Lokale angewandte 20 % des Lösungshalts oder erleichtern gemäßigt Schmerz.

Anzeige

Akute katarrhalische Entzündung des Außengehörkanals (einschließlich des komplizierten durch eine Bakterieninfektion), Mittelohrmembran und mittleres Ohr; vor der Wäsche des Außengehörgangs.

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit zu salicylates oder anderem NSAIDs (einschließlich Aspirinasthmas), Perforation der Mittelohrmembran.

Schwangerschaft und Laktation

In Anbetracht der Natur des Rauschgifts und der potenziellen durch salicylates verursachten Gefahr wird es nicht empfohlen, das Rauschgift während Schwangerschaft und während des Stillens zu verwenden.

Nebenwirkungen

Allergische Reaktionen; mit dem anhaltenden Gebrauch, sowie in Patienten mit einer Perforation der Mittelohrmembran, Schwächung hörend, kann vorkommen.

Das Dosieren und Verwaltung

Erwachsene, gewöhnlich 3-4 Fälle im äußerlichen Gehörmeatus 3-4mal pro Tag.

Fälle sollten im Ohr begraben werden, den Patienten auf seiner Seite legend; nach dem Verfahren sollte der Patient in dieser Position seit mehreren Minuten bleiben.

Vorsichtsmaßnahmen

Säurenableitungen von Salicylic, wenn aufgenommen, im mittleren Ohr durch ein beschädigtes Trommelfell, können Hörenverlust oder Taubheit verursachen. In dieser Beziehung sollte das Rauschgift nicht ohne eine einleitende Überprüfung des otorhinolaryngologist verwendet werden.

Es wird empfohlen, den Gebrauch des Rauschgifts zum erforderlichen Minimum zu beschränken.

Lagerungsbedingungen

Bei einer Temperatur nicht höher als 25 C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben

3 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Mundisal
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Sachol
 

Someone from the Argentina - just purchased the goods:
Bergolak 0.5mg 2 pills