Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Moxogamma

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Filmdragees

Aktive Substanz: Moxonidinum

ATX

C02AC05 Moxonidine

Pharmakologische Gruppe

Auswählender imidazoline Empfänger agonist [I1-imidazoline Empfänger agonists]

Klassifikation (ICD-10) von Nosological

I10 Wesentliche (primäre) Hypertonie: Hypertonie; arterielle Hypertonie; arterieller Hypertoniekrisenkurs; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; primäre Hypertonie; arterielle Hypertonie, Komplikationen der Zuckerkrankheit; die plötzliche Steigerung des Blutdrucks; Unordnungen von Hypertensive des Blutumlaufs; Hypertensive-Bedingung; Hypertensive-Krisen; arterielle Hypertonie; bösartige Hypertonie; hypertonische Krankheit; Hypertensive-Krisen; beschleunigte Hypertonie; bösartige Hypertonie; die Erschwerung der hypertensive Krankheit; vergängliche Hypertonie; isolierte systolic Hypertonie

I15 Sekundäre Hypertonie: Arterielle Hypertonie, Komplikationen der Zuckerkrankheit; Hypertonie; die plötzliche Steigerung des Blutdrucks; Unordnungen von Hypertensive des Blutumlaufs; Hypertensive-Bedingung; Hypertensive-Krisen; Hypertonie; arterielle Hypertonie; bösartige Hypertonie; Hypertensive-Krisen; beschleunigte Hypertonie; bösartige Hypertonie; die Erschwerung der hypertensive Krankheit; vergängliche Hypertonie; Hypertonie; arterielle Hypertonie; arterieller Hypertoniekrisenkurs; Renovascular-Hypertonie; symptomatische Hypertonie; Nierenhypertonie; Hypertonie von Renovascular; Renovascular-Hypertonie; symptomatische Hypertonie

Zusammensetzung

Tabletten mit einem Filmüberzug bedeckt.

aktive Substanz: Moxonidine 0.2 Mg; 0.3 Mg; 0.4 Mg

Hilfssubstanzen: wasserfreier Milchzucker; Povidone K25; Crospovidone; Magnesium stearate; Opadry Y-1-7000 (schließt Titandioxyd, hypromellose, macrogol 400, Eisenoxid rot ein)

Beschreibung der Dosierungsform

Tabletten von 0.2 Mg: hellrosa Farbe, runde Tabletten, filmgekleidet.

Tabletten 0,3 Mg: rosa, runde Tabletten, filmgekleidet.

Tabletten von 0,4 Mg: dunkelrosa Farbe, runde Tabletten, mit einer Filmmembran bedeckt.

Wirkung von Pharmachologic

Weise der Handlung - antihypertensive.

Pharmacodynamics

Auswählender agonist imidazoline Empfänger, die für die tonische und zurückgebogene Kontrolle des mitfühlenden Nervensystems verantwortlich sind (lokalisiert im ventrolateral Gebiet des Knochenmarks oblongata).

Ein bisschen vereinigt mit dem zentralen α2-adrenoreceptors wegen der Wechselwirkung, mit der trockener Mund und beruhigende Wirkung vermittelt werden.

Reduziert den Widerstand von Geweben zum Insulin.

Einfluss auf hemodynamics: Eine Abnahme im TRAURIGEN und VATI mit einer einzelnen und anhaltenden Verwaltung von moxonidine wird mit einer Abnahme in der pressor Wirkung des mitfühlenden Systems auf peripherischen Behältern, einer Abnahme im peripherischen Gefäßwiderstand vereinigt, während sich Herzproduktion und Herzrate bedeutsam nicht ändern.

Pharmacokinetics

Nach der mündlichen Verwaltung wird Cmax in Plasma nach 30-180 Minuten bestimmt und ist 1-3 ng / ml. Absorption nach der mündlichen Verwaltung - 90 %. Die Aufnahme des Essens durch den Betrag der Absorption wird nicht betroffen. Bioverfügbarkeit - 88 %. Die Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen - 7 %. Das Volumen des Vertriebs ist 1.4-3 l / Kg. Führt den BBB durch. Häufen Sie sich mit dem anhaltenden Gebrauch nicht an. T1 / 2 2-3 Stunden. Die Nieren sind excreted durch 90 % (70 % in der unveränderten Form, 20 % in der Form von metabolites). Es gab keine bedeutenden Unterschiede in pharmacokinetics in jungen und ältlichen Patienten.

Anzeigen von Mîxogamma

Arterielle Hypertonie.

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit zu den Bestandteilen des Rauschgifts;

Syndrom der Schwäche des Kurvenknotens;

Sinoatrial und AV-blockade II und III Grad;

Ausgesprochener bradycardia (Herzrate - weniger als 50 schlagen pro Minute);

Chronisches Herzversagen des Ranges III und IV (gemäß der NYHA-Klassifikation);

Angioedema in der Geschichte;

Nicht stabile Angina;

Strenge hepatische Schwächung;

Chronischer Nierenmisserfolg (Cl creatinine - weniger als 30 ml / Minute, creatinine Konzentration - mehr als 160 μmol / l);

Alter weniger als 18 Jahre (Wirksamkeit und Sicherheit nicht gegründet);

Laktationsperiode;

Gleichzeitiger Empfang mit tricyclic Antidepressiven;

Intoleranz zu galactose;

Mangel an Milchzucker oder malabsorption des Traubenzucker-Galactose.

Sorgfältig:

Die Parkinsonsche Krankheit (strenge Form);

Fallsucht;

Glaukom;

Depression;

Periodisch auftretender claudication;

Die Krankheit von Raynaud;

Schwangerschaft;

AV-Blockade des 1. Grads;

Chronischer Nierenmisserfolg (Cl creatinine-> 30, aber <60 ml / Minute);

Krankheiten von Cerebrovascular;

Nach einem neuen myocardial Infarkt;

Chronisches Herzversagen von mir und II Klasse, ausgedrückter hepatischer Unzulänglichkeit - erwartet, von der Erfahrung der Anwendung zu fehlen;

hemodialysis.

Anwendung in Schwangerschaft und Laktation

Es gibt keine klinischen Daten auf der negativen Wirkung auf den Kurs der Schwangerschaft. Jedoch sollte Sorge genommen werden, wenn man MoxogammaŽ schwangeren Frauen vorschreibt.

Nebenwirkungen

Die häufigsten nachteiligen Reaktionen, besonders am Anfang der Therapie waren: trockener Mund, Kopfweh, asthenia und Schläfrigkeit. Die Intensität ihrer Manifestation und Frequenz nimmt auf die wiederholte Aufnahme ab. Entwicklungsfrequenz: sehr häufig - mehr als 1/10; häufig mehr als 1/100, weniger als 1/10; manchmal mehr als 1/1000 und weniger als 1/100; sehr selten - weniger als 1/1000; einschließlich individueller Nachrichten (siehe Tisch).

Tisch

Sehr häufig (mehr als 1/10)Häufig (mehr als 1/100, und weniger als 1/10)Manchmal (mehr als 1/1000 und weniger als 1/100)Sehr selten (weniger als 1/1000, einschließlich individueller Berichte)
GeistesstörungenDas SchwierigkeitskonzentrierenDepression, Angst
NervensystemSchläfrigkeit, Kopfweh, Geistesabwesenheit, Depression des Bewusstseins---
Fläche von GastrointestinalBrechreiz, Verstopfung, dyspeptische Unordnungen--
Sind üblichTrockener MundAstheniaÖdem der verschiedenen Lokalisierung, Schwäche in den Beinen, angioedema, der Synkope, der flüssigen Retention, der Anorexie, dem Schmerz in den parotid Drüsen-
Harnsystem--Harnretention oder Inkontinenz-
Krankheiten der Haut und des subkutanen Fettes--Allergische Hautreaktionen-
Krankheiten der Leber---Leberentzündung, Stase der Galle
Sehstörungen--Trockenes Auge, juckende oder brennende Sensation verursachend-
Gefäßunordnungen-VasodilationAbnahme im Blutdruck, orthostatic hypotension, Glied paresthesia, das Syndrom von Raynaud, peripherische Umlaufunordnungen-
Endokrine Unordnungen--Gynecomastia, Machtlosigkeit und verminderte Libido-

Wechselwirkung

Moxonidine kann mit thiazide Diuretika und CCBs verwaltet werden.

Wenn moxonidine zusammen mit diesen und anderen antihypertensive Agenten verwendet wird, wird die Wirkung von moxonidine gegenseitig verstärkt.

Wenn moxonidine mit hydrochlorothiazide, glibenclamide (glyburide), oder digoxin verwaltet wird, gibt es keine pharmacokinetic Wechselwirkung.

Antidepressiven von Tricyclic können die Wirksamkeit reduzieren, zentral antihypertensive Agenten zu handeln.

Moxonidine vergrößert gemäßigt die reduzierte kognitive Fähigkeit in Patienten, die lorazepam nehmen.

Die Verwaltung von moxonidine zusammen mit benzodiazepines kann durch eine Steigerung der beruhigenden Wirkung der Letzteren begleitet werden.

Vergrößert die hemmende Wirkung auf das Zentralnervensystem anxiolytics, das Barbitursäurepräparat und den Vinylalkohol. Beta-Adrenoblockers-Zunahme bradycardia, die Strenge von negativen ausländischen und dromotropic Effekten.

Wenn moxonidine zusammen mit moclobemide verwaltet wird, pharmacodynamic Wechselwirkung fehlt.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen, unabhängig von der Nahrungsmittelaufnahme, mit viel Flüssigkeit.

In den meisten Fällen ist die anfängliche Dosis von MoxogammaŽ 0.2 Mg / Tag auf einmal vorzugsweise in den Morgenstunden. Wenn die therapeutische Wirkung ungenügend ist, kann die Dosis nach 3 Wochen der Therapie zu 0.4 Mg / Tag in 2 geteilten Dosen oder einmal vergrößert werden. Die maximale tägliche Dosis, die in 2 geteilte Dosen (Morgen und Abend) geteilt werden sollte, ist 0.6 Mg. Die maximale einzelne Dosis ist 0.4 Mg.

In ältlichen Patienten mit der normalen Nierenfunktion sind die Dosierungsempfehlungen dasselbe bezüglich erwachsener Patienten.

In Patienten mit der Nierenunzulänglichkeit (Cl creatinine - 30-60 ml / Minute) und Patienten auf hemodialysis sollte eine einzelne Dosis nicht 0.2 Mg, die maximale tägliche Dosis - 0.4 Mg überschreiten.

Überdosis

Symptome: Kopfweh, Sedierung, Schläfrigkeit, übermäßige Abnahme im Blutdruck, Schwindel, allgemeiner Schwäche, bradycardia, trocknen Mund, das Erbrechen, die Erschöpfung und den Magenschmerz aus. Potenzielle Kurzzeitsteigerung des Blutdrucks, tachycardia, und Hyperglykämie sind auch möglich.

Behandlung: Weil ein spezifisches Gegenmittel idazoxane (ein Gegner von imidazolines) verwaltet wird. Gastrischer lavage (sofort nach der Verwaltung), Verwaltung von Aktivkohle und Abführmitteln, symptomatischer Therapie.

Im Fall von einer Abnahme im Blutdruck wird es empfohlen, dass die BCC durch das Einführen einer Flüssigkeit wieder hergestellt werden.

Bradycardia kann mit atropine angehalten werden.

Gegner von α-adrenergic Empfängern können reduzieren oder vergängliche arterielle Hypertonie im Falle einer Überdosis von moxonidine beseitigen.

Spezielle Instruktionen

Wenn es notwendig ist, concomitantly zu annullieren, der β-blockers und Moxogamma nimmt, schaffen Sie zuerst β-blockers und nur nach ein paar Tagen - Moxogamma ab.

Es wird nicht empfohlen, tricyclic Antidepressiven gleichzeitig mit moxonidine vorzuschreiben.

Während der Behandlung ist die regelmäßige Überwachung des Blutdrucks, der Herzrate und des EKGS notwendig.

Moxonidine kann mit thiazide Diuretika, HERVORRAGENDEN Hemmstoffen und CCBs verwaltet werden.

Hören Sie auf, MoxogammaŽ allmählich zu nehmen.

Patienten mit einer seltenen erblichen Pathologie - galactose Intoleranz, Milchzuckermangel oder malabsorption des Traubenzucker-Galactose sollten dieses Rauschgift nicht nehmen.

Einfluss auf die Fähigkeit, ein Auto zu steuern und Autos und Mechanismen zu kontrollieren. Es gibt Berichte der Schläfrigkeit und des Schwindels während der Behandlung mit moxonidine. Das sollte in Betracht gezogen werden, wenn man die obengenannten Handlungen ausführt.

Ausgabenform

Tabletten, filmgekleidet, 0.2, 0.3 und 0.4 Mg. Für 10 Etikett. In einer Blase des PVCES und der Alufolie. Weil 3 Blasen in einen Pappkasten gelegt werden.

Hersteller dadurch

Verwag Pharma GmbH & Co. KG. KG, Kalverstrasse, 7, 71034, Böblingen, Deutschland.

Erzeugt durch: Artesan Pharma GmbH & Co. KG. KG.

Darstellung / Organisation, die Ansprüche akzeptiert: Repräsentanz des Unternehmens Vervag Pharma GmbH & Co. KG. KG In der Russischen Föderation.

Bedingungen der Versorgung von Apotheken

Auf der Vorschrift.

Lagerungsbedingungen des Rauschgifts Mîxogamma

Im trockenen, dem dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 ° C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Das Bordleben des Rauschgifts Mîxogamma

2 Jahre.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Moxarel
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Moxonidine
 

Someone from the France - just purchased the goods:
Thyreogen 20 capsules