Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Metoprolol-Akri

Ich will das, gib mir den Preis

Handelsname des Rauschgifts - Metoprolol-Akri

Dosierungsform: Tabletten

Aktiver substance:Metoprololum

ATX

C07AB02 Metoprolol

Gruppe von Pharmacotherapeutic: Beta-Blockers

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

G43 Migräne: Der Schmerz der Migräne; Migräne; Hemiplegic-Migräne; Migränenkopfweh; ein Migränenangriff; dauerndes Kopfweh; hemicrania

I10 Wesentliche (primäre) Hypertonie: Hypertonie; arterielle Hypertonie; arterieller Hypertoniekrisenkurs; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; wesentliche Hypertonie; primäre Hypertonie; arterielle Hypertonie, Komplikationen der Zuckerkrankheit; die plötzliche Steigerung des Blutdrucks; Unordnungen von Hypertensive des Blutumlaufs; Hypertensive-Bedingung; Hypertensive-Krisen; arterielle Hypertonie; bösartige Hypertonie; hypertonische Krankheit; Hypertensive-Krisen; beschleunigte Hypertonie; bösartige Hypertonie; die Erschwerung der hypertensive Krankheit; vergängliche Hypertonie; isolierte systolic Hypertonie

I15 Sekundäre Hypertonie: Arterielle Hypertonie, Komplikationen der Zuckerkrankheit; Hypertonie; die plötzliche Steigerung des Blutdrucks; Unordnungen von Hypertensive des Blutumlaufs; Hypertensive-Bedingung; Hypertensive-Krisen; Hypertonie; arterielle Hypertonie; bösartige Hypertonie; Hypertensive-Krisen; beschleunigte Hypertonie; bösartige Hypertonie; die Erschwerung der hypertensive Krankheit; vergängliche Hypertonie; Hypertonie; arterielle Hypertonie; arterieller Hypertoniekrisenkurs; Renovascular-Hypertonie; symptomatische Hypertonie; Nierenhypertonie; Hypertonie von Renovascular; Renovascular-Hypertonie; symptomatische Hypertonie

I20 Angina [Angina]: Krankheit von Heberden; Angina pectoris; der Angriff der Angina pectoris; wiederkehrende Angina; spontane Angina; stabile Angina pectoris; Anginarest; das Anginafortschreiten; Angina hat sich vermischt; unwillkürliche Angina; stabile Angina; chronische stabile Angina; Anginasyndrom X

I25.2 Übertragener letzter myocardial Infarkt: Herzsyndrom; Infarkt von Myocardial; post-MI; Rehabilitation danach myocardial Infarkt; Reocclusion des bedienten Behälters; Angina postinfarctnaya; Status danach myocardial Infarkt; Status danach myocardial Infarkt; Myocardial-Infarkt

I47.1 Supraventricular tachycardia: Supraventricular paroxysmal tachycardia; supraventricular tachyarrhythmia; supraventricular tachycardia; Supraventricular arrhythmias; Supraventricular paroxysmal tachycardia; supraventricular tachyarrhythmias; supraventricular tachycardia; Kurve von Neurogenic tachycardia; orthodromic tachycardia; Paroxysmal supraventricular tachycardia; Anfall von supraventricular tachycardia; Anfall von supraventricular tachycardia mit WPW-Syndrom; Anfall von atrial tachycardia; Paroxysmal supraventricular tachyarrhythmia; Paroxysmal supraventricular tachycardia; Politopnye atrial tachycardia; Atrial fibrillation; Atrial tachycardia ist wahr; Atrial tachycardia; Atrial tachycardia mit dem AV-Block; reperfusion arrhythmias; zurückgebogener Bertsolda-Jarisch; wiederkehrend hat supraventricular paroxysmal tachycardia gestützt; symptomatischer ventrikulärer tachycardia; Kurve tachycardia; Supraventricular paroxysmal tachycardia; supraventricular tachyarrhythmia; supraventricular tachycardia; supraventricular arrhythmia; supraventricular arrhythmias; Tachycardia von AV-Verbindungen; supraventricular tachycardia; Tachycardia orthodromic; Kurve tachycardia; der Knotentachycardia; chaotischer atrial tachycardia politopnye; Wolff-Parkinson-White

I49.4 Andere und unangegebene Frühdepolarisation: extrasystole arrhythmia; extrasystole; unangegebener extrasystole

I49.9 Unregelmäßiger Herzschlag, unangegeben: Paroxysmal supraventricular tachycardia; extrasystole arrhythmia; Atrial fibrillation tachysystolic; supraventricular tachyarrhythmia; supraventricular arrhythmias; AV, der sich tachycardia revanchiert; AV-nodal, der sich tachycardia revanchiert; ventrikulärer fibrillation; unregelmäßiger Herzschlag; Antidromic, der sich tachycardia revanchiert; Herzarrhythmias; Arrhythmias; Arrhythmia; Herz arythmy; Arrhythmia wegen hypokalemia; ventrikulärer tachyarrhythmias; die hohe Frequenz der ventrikulären Zusammenziehung; Herzarrhythmias; Paroxysmal supraventricular arrhythmia; Paroxysmal supraventricular arrhythmia; Paroxysmal dysrhythmia; Paroxysmal atrial-ventrikulärer Rhythmus; Herzarrhythmias; supraventricular tachycardia; tachyarrhythmia; vorherzlicher anomaler Herzschlag

Zusammensetzung (pro Tablette): 1 Tablette enthält 50 Mg von metoprolol tartrate; in Blasen von 10 Pcs. in einem Karton das 3 Bündelverpacken.

Pharmakologische Eigenschaften von Metoprolol-Akri

Wirkung von Pharmachologic - antianginal, antihypertensive, anti-arrhythmic.

Auswählend das Blockieren beta1-adrenergic Empfänger.

Pharmacodynamics

Abnahmen automaticity des Kurvenknotens, die Herzrate verlangsamt sich, verlangsamt AV-Leitung, reduziert die Erregbarkeit von myocardial contractility und Herzproduktion, myocardial Sauerstoffnachfrage. Es schwächt die stimulierende Wirkung von catecholamines auf dem myocardium während physischer und psycho-emotionaler Betonung.

Klinische Arzneimittellehre

Die hypotensive Wirkung entwickelt sich allmählich und wird am Ende der 2. Woche der Behandlung stabilisiert. Wenn Angina das Vorkommen und die Strenge von Angriffen reduziert. Es normalisiert den Herzrhythmus während supraventricular tachycardia und atrial fibrillation. Vor dem Hintergrund des Rauschgifts in Patienten mit dem myocardial Infarkt reduziert die Gefahr der Sterblichkeit und das Ereignis des Reinfarkts (Herzanfall wegen der Beschränkung und der Verminderung des Bereiches gefährdet tödlichen arrhythmias).

Anzeigen für Metoprolol-Akri

Hypertonie, Angina pectoris (Verhinderung von Angriffen), Herzarrhythmias (supraventricular tachycardia, arrythmia); hyperkinetisches Herzsyndrom, sekundäre Verhinderung danach myocardial Infarkt, Verhinderung von Migränenangriffen.

Gegenindikationen für Metoprolol-Akri

Überempfindlichkeit, Grad des AV-Blocks II und III, Kurvenblock, bradycardia, hypotension, congestive Herzversagen II und Bühne III, akutes Herzversagen, cardiogenic Stoß, metabolische Azidose, Asthma, haben Störungen des peripherischen Umlaufs ausgedrückt; gleichzeitiger Empfang von MAO-Hemmstoffen.

Nebenwirkung von Metoprolol-Akri

Vom Nervensystem und den Sinnesorganen: Schwäche, Erschöpfung, Kopfweh, Schwindel, Depression, Schlafunordnungen, Albträume, Krampen, sich kalt und paresthesias in äußersten Enden, Bindehautentzündung fühlend, haben Sekretion von Tränenflüssigkeit reduziert.

Kardiovaskuläres System und Blut: bradycardia, hypotension, eine Verletzung der AV-Leitung, Herzversagen mit peripherischem Ödem, thrombocytopenia.

Vom Respirationsapparaten: rhinitis, Bronchialhindernissymptome (in geneigt gemachten Patienten).

Vom Verdauungstrakt: trockener Mund, das Erbrechen, die Diarrhöe oder die Verstopfung, die anomale Lebernfunktion.

Allergische Reaktionen: Ausschlag, pruritus.

Anderer: Hypoglycemic-Staat (in diabetischen Patienten).

Dosierung und Verwaltung

Innen wird Behandlung mit 100 Mg pro Dosis Empfang 1-2 begonnen. Mit dem Mangel am Ausdruck der therapeutischen Wirkung der täglichen Dosis wird allmählich vergrößert. Die maximale tägliche Dosis von 400 Mg.

Vorsichtsmaßnahmen

Seien Sie vorsichtig ernennen Zuckerkrankheit (zu besonders labil unter dem Strom), die Krankheit von Raynaud, peripherische Kreislaufunordnungen, pheochromocytoma, ausgedrückte Verletzungen der Leber und Nierefunktion. Patienten, die Kontaktlinsen verwenden, müssen Sie die mögliche Verminderung der Produktion von Tränenflüssigkeit denken. Langfristige Behandlung sollte allmählich (mindestens 10 Tage) angehalten werden.

Im Ausführen während der Behandlungschirurgie sollte das Rauschgift der Wahl ein Narkosemittel mit der am wenigsten negativen inotropic Wirkung sein. Im Fall vom beabsichtigten Gebrauch für Anästhesienchloroform oder Äther ist notwendig, um aufzuhören, das Rauschgift seit mehreren Tagen zu nehmen.

Lagerungsbedingungen von Metoprolol-Akri

In einem trockenen, dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 į C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben

3 Jahre.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.

Someone from the Kuwait - just purchased the goods:
Bergolak 0.5mg 8 pills