Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Lomilan

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Tabletten; Suspendierung für die mündliche Verwaltung

Aktive Substanz: Loratadinum

ATX

R06AX13 Loratadine

Pharmakologische Gruppen:

H1-Antihistaminika

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

H10.1 Akute atopic Bindehautentzündung: Allergische Bindehautentzündung; allergische Augenkrankheiten; allergische Bindehautentzündung; allergische Bindehautentzündung durch chemische und physische Faktoren verursacht; allergischer rhinoconjunctivitis; allergische Entzündung der Augen; Frühling Qatar; Frühling keratitis; Frühlingsbindehautentzündung; allergische Bindehautentzündung; ganzjährige allergische Bindehautentzündung; Verärgerung von pollinosis in der Form des rhinoconjunctival Syndroms; akuter allergischer keratoconjunctivitis; akute allergische Bindehautentzündung; oberflächliche Bakterieninfektion der Augen; Rhinoconjunctivitis; allergische Saisonbindehautentzündung; Saisonbindehautentzündung; SENSORISCH; chronischer allergischer keratoconjunctivitis; chronische allergische Bindehautentzündung

J30 Vasomotor und allergischer rhinitis: Allergischer rhinopathy; allergischer rhinosinusopathy; allergische Krankheiten der oberen Atemwege; allergischer rhinitis; allergisch rhinitis jahreszeitlich; Vasomotor laufende Nase; anhaltender allergischer rhinitis; das ganze Jahr hindurch allergischer rhinitis; Volljahr allergischer rhinitis; ganzjähriger oder jahreszeitlicher allergischer rhinitis; der ganze ganzjährige rhinitis einer allergischen Natur; allergischer Rhinitis vasomotor; Verärgerung von pollinosis in der Form des rhinoconjunctival Syndroms; akuter allergischer rhinitis; Ödem des Nasenmucosa; Ödem des Nasenmucosa; Ödem der Schleimhaut der Nasenhöhle; Schwellung des Nasenmucosa; Schwellung des Nasenmucosa; Pollinosis; dauerhafter allergischer rhinitis; Rhinoconjunctivitis; Rhinosinusitis; Rhinosinusopathy; jahreszeitlicher allergischer rhinitis; jahreszeitlicher allergischer rhinitis; Heu rhinitis; chronischer allergischer rhinitis; allergische Krankheiten der Atemwege

L20 Atopic Hautentzündung: Allergische Krankheiten der Haut; allergische Hautkrankheit nichtansteckende Ätiologie; allergische Hautkrankheitsätiologie nemikrobnoy; allergische Hautkrankheiten; allergische Hautverletzungen; allergische Reaktionen auf der Haut; Atopic-Hautentzündung; allergischer dermatosis; allergische Diathese; das allergische Jucken dermatosis; allergische Hautkrankheit; allergische Hautverärgerung; allergische Hautentzündung; Atopic-Hautentzündung; allergischer dermatoses; Exudative-Diathese; juckendes atopic Ekzem Juckender allergischer dermatosis; allergische Hautkrankheit; allergische Hautreaktion zu Rauschgiften und Chemikalien; Hautreaktionen zu Medikamenten; Haut und allergische Krankheit; akutes Ekzem; allgemeiner neurodermatitis; chronische atopic Hautentzündung; Diathese von Exudative

Das L29 Jucken: Das Jucken mit dem teilweisen Hindernis der biliary Fläche; juckende Hautentzündung; Dermatosis mit dem beharrlichen Jucken; das andere Jucken dermatoses; das Jucken dermatoses; juckender allergischer dermatosis; juckende Hautentzündung; das Jucken dermatosis; juckendes Jucken; das qualvolle Jucken; das strenge Jucken; das endogene Jucken; Haut, die mit dermatosis juckt; eingeschränkte juckende Hautentzündung; das Jucken der Haut; juckende Kopfhaut; juckendes Ekzem

L50 Urticaria: Idiopathic chronischer urticarial; Verletzung Urticaria; chronischer urticarial; Bienenstöcke des Neugeborenen

T78.3 Angioedema: Edema Quincke; Kehlkopfverärgerung mit angioneurotic Ödem; wiederkehrender angioedema; allergisches Ödem; wiederkehrende Schwellung von Quincy

T78.4 Unangegebene Allergie: Allergische Reaktionen zum Insulin; allergische Reaktionen zu Insektstacheln; allergische Reaktionen, die systemischem lupus erythematosus ähnlich sind; allergische Krankheiten; allergische Krankheiten von Schleimhäuten; allergische Krankheiten und Bedingungen, die sich aus vergrößerter Ausgabe des Histamins ergeben; allergische Krankheiten von Schleimhäuten; allergische Symptome; allergische Symptome in den Schleimhäuten; allergische Reaktionen; allergische Reaktionen durch Insektbissen verursacht; allergische Reaktionen; allergische Bedingungen; allergisches Kehlkopfödem; allergopathy; allergische Bedingungen; Allergie; Hausstaub-Allergie; Anaphylaxis; Hautreaktionen zu Medikamenten; Hautreaktion zu Insektstacheln; kosmetische Allergie; Arzneimittelallergie; akute allergische Reaktion; Kehlkopfödem allergische Entstehung und Hintergrundstrahlung; Essen und Arzneimittelallergie

W57 Bissen oder Stachel mit einem nichttoxischen Insekt und anderem nichtvenösem arthropods: Eine allergische Reaktion zu Insektbissen; Hautreaktion nach dem Insektbissen; Reaktionen zu Insektbissen; Moskitobissen; Bissen von bloodsucking Insekten; ein Bissen eines Insektes; der Bissen der Wespe

Zusammensetzung

Tabletten - 1 Tisch.

aktive Substanz: Loratadine 10 Mg

Hilfssubstanzen: Milchzucker - 71.3 Mg; Getreidestärke - 15 Mg; gelierte Stärke - 3 Mg; Magnesium stearate - 0.7 Mg

Suspendierung für die mündliche Verwaltung 1 ml

aktive Substanz: Loratadine 1 Mg

Hilfssubstanzen: polysorbate 80 - 1 Mg; saures Zitronenmonohydrat - 1.55 Mg; Natriumszitrat dihydrate - 0.6 Mg; Natrium benzoate - 2 Mg; weißer Zucker kristallen - 300 Mg; Avicel RC 591 FMC - 16 Mg; Aroma der wilden Kirsche - 2.5 Mg; Glyzerin hat sich - 70 Mg konzentriert; Glykol von Propylene 50 Mg; gereinigtes Wasser - 690.313 Mg

Beschreibung der Dosierungsform

Tabletten: rund flach, weiß oder fast weiß mit einer Seite und einer Kerbe auf einer Seite.

Suspendierung für die mündliche Verwaltung: homogen, vom Weiß zu fast weißem.

Wirkung von Pharmachologic

Weise der Handlung - antiallergisch, Antihistaminikum.

Pharmacodynamics

Loratadin bezieht sich auf Antihistaminika der Körperhandlung, blockers von H1-Histaminempfängern. Es hat antiallergisch, antipruritic, anti-exsudative Handlung. Reduziert die Durchdringbarkeit von Haargefäßen, verhindert die Entwicklung des Ödems von Geweben, erleichtert Konvulsionen von glatten Muskeln. Die antiallergische Wirkung entwickelt sich 30 Minuten nach der Einnahme des Rauschgifts, erreicht ein Maximum nach 8-12 Stunden und dauert seit 24 Stunden.

Hat keine Wirkung auf das Zentralnervensystem und ist nicht suchterzeugend.

Pharmacokinetics

Loratadine wird vom Verdauungstrakt schnell und völlig absorbiert. Die Anwesenheit des Essens verlangsamt Absorption. Cmax im Serum wird innerhalb von 1 h nach der Verwaltung erreicht. Die Verbindung mit Plasmaproteinen ist mehr als 95 %. Metabolized in der Leber mit der Bildung eines aktiven metabolite von descabroxetoxyloratadine.

Dringt in den BBB nicht ein. T1 / 2 ist ungefähr 8 Stunden im Ältlichen und mit chronischen Alkoholismuszunahmen. Es ist excreted mit der Galle und den Nieren.

Mit dem chronischen Nierenmisserfolg und hemodialysis ändert sich der pharmacokinetics praktisch nicht.

Anzeige von Lomilan

Prophylaxe und Behandlung der folgenden Krankheiten und Bedingungen:

Jahreszeitlicher und ganzjähriger allergischer rhinitis;

Allergische Bindehautentzündung;

Hautkrankheiten einer allergischen Natur (einschließlich chronischen idiopathic urticaria);

Pseudoallergische Reaktionen;

Allergische Reaktionen zu Insektbissen.

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit zu einigen der Bestandteile der Tabletten oder Suspendierung.

Mangel an lactase, Milchzuckerintoleranz, Traubenzucker-Galactose malabsorption;

Schwangerschaft;

Laktationsperiode;

Kinder weniger als 2 Jahre (für die Suspendierung); 3 Jahre (für Tabletten).

Mit der Verwarnung: Lebernmisserfolg; strenger Nierenmisserfolg (Cl creatinine <30 mL / Minute).

Anwendung in Schwangerschaft und Stillen

Die Sicherheit von Lomilan® während Schwangerschaft wird nicht gegründet, so wird der Gebrauch des Rauschgifts während dieser Periode kontraindiziert. Das Rauschgift ist excreted in Brustmilch so, wenn die Einnahme des Rauschgifts während der Laktation das Problem des anhaltenden Stillens auflösen sollte.

Nebenwirkungen

Gemäß WER nachteilige Reaktionen gemäß ihrer Entwicklungsfrequenz wie folgt klassifiziert werden: sehr häufig (1/10), häufig (1 / 100, <1/10), selten (1 / 1000, <1/100), Selten (1 / 10000, <1/1000) und sehr selten (<1/10000); die Frequenz ist - gemäß verfügbaren Daten unbekannt, es war nicht möglich, die Frequenz des Ereignisses zu gründen.

Von der Seite des Immunsystems: sehr selten - anaphylactic Reaktionen.

Vom Nervensystem: Häufig - hat Kopfweh, Schläfrigkeit, Nervenerregbarkeit vergrößert, hat Erschöpfung vergrößert; selten - Schlaflosigkeit; sehr selten - Schwindel.

Vom CVS: sehr selten - tachycardia, Herzklopfen, Synkope, arrhythmia.

Vom Verdauungstrakt: selten - vergrößerter Appetit; sehr selten - Brechreiz, trocknen Sie Mund, Magenkatarrh aus.

Von der Leber und biliary Fläche: sehr selten - eine Verletzung der Leber.

Von der Haut: sehr selten - allergische Reaktionen (Ausschlag), Haarausfall.

Zusätzlich zu den obengenannten Reaktionen können Kinder eine beruhigende Wirkung entwickeln. Unerwünschte Effekten vom CNS (hat Kopfweh, Schläfrigkeit, Erschöpfung vergrößert), sind ungefähr an derselben Frequenz wie mit dem Suggestionsmittel ("Friedensstifter") vorgekommen.

Wechselwirkung

Der gleichzeitige Empfang von inducers der microsomal Oxydation (phenytoin, Vinylalkohol, Barbitursäurepräparat, rifampicin, tricyclic Antidepressiven) vermindert die Wirksamkeit von loratadine.

Die mögliche Wechselwirkung des Rauschgifts mit Hemmstoffen von cytochrome isoenzymes, wie CYP3A4 oder CYP2D6 (ketoconazole, quinidine, itraconazole, erythromycin, fluoxetine), vergrößert die Konzentration von Lomilan® in Plasma, das zu vergrößerten Nebenwirkungen des Rauschgifts führen kann.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen, gedrückt mit Wasser oder Milch, können Sie mit dem Essen nehmen. Nötigenfalls kann die Tablette gekaut werden.

Erwachsene und Kinderdosierungslöffel von mehr als 12 Jahren alt - 2 (10 ml) 1mal / Tag; Kinder von 2 bis 12 Jahren mit einem Körpergewicht von mehr als 30 Kg - 2 Dosierungslöffeln (10 ml) 1mal / Tag; mit einem Körpergewicht des weniger als 30 Kg - 1 Dosierungslöffels (5 ml) 1mal / Tag.

Erwachsene und Kinder mehr als 12 Jahre alt - 10 Mg (1 Tisch) 1mal / Tag; Kinder von 3 bis 12 Jahren mit einem Körpergewicht von mehr als 30 Kg - 10 Mg (1 Tisch) 1mal / Tag; mit einem Körpergewicht von weniger als 30 Kg - 5 Mg (1/2 Tisch) 1mal / Tag.

Für Patienten mit der verschlechterten hepatischen Funktion ist eine reduzierte tägliche Dosis des Rauschgifts Erwachsenen und Kindern, die mehr als 30 Kg wiegen, 10 Mg (2 Dosierungsesslöffel der Suspendierung oder 1 Tablette) jeden zweiten Tag.

Für Kinder unter 12 Jahren alt wird Suspendierung empfohlen.

Die Dauer der Behandlung hängt von der Dauer der Symptome von der Krankheit ab. Wenn sich die Bedingung des Patienten innerhalb von 3 Tagen der Startbehandlung nicht verbessert, dann ist loratadine unwirksam.

Ältliche Patienten oder mit der Nierenunzulänglichkeit brauchen Dosisanpassung nicht.

Patienten mit der strengen Nierenunzulänglichkeit (Cl creatinine <30 mL / Minute). In Erwachsenen und Kindern vom Alter 6 sollte die Startdosis 10 Mg (2 Dosierungsesslöffel-Suspendierung oder 1 Tisch) jeden zweiten Tag sein; in Kindern von 3 Jahren - 5 Mg (1 Messenlöffelsuspendierung oder 1/2 Tisch) jeden zweiten Tag.

Überdosis

Symptome: Kopfweh, Schläfrigkeit, Herzklopfen, das eine lange Zeit dauern kann.

Behandlung: Wenn man einen Überbetrag von Lomilan® nimmt, wird es empfohlen, den Magen zu spülen und einen adsorbent (Aktivkohle) vorzuschreiben. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel. Lomilan® ist nicht excreted durch hemodialysis. Bis heute ist es auch unbekannt, ob Lomilan® excreted durch die peritoneal Dialyse ist. Nach dem Leiten der Nottherapie ist es notwendig, medizinische Aufsicht des Patienten zu führen.

Spezielle Instruktionen

Das Rauschgift sollte keine weniger als 2 Tage vor der Haut allergische Tests, t unterbrochen werden. Lomilan® kann ihre Ergebnisse beeinflussen.

Der Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge zu steuern und andere Tätigkeiten durchzuführen, die Konzentration und Geschwindigkeit von psychomotorischen Reaktionen verlangen. Sorge muss genommen werden, wenn man Fahrzeuge steuert und sich mit anderen potenziell gefährlichen Tätigkeiten beschäftigt, die vergrößerte Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit von psychomotorischen Reaktionen verlangen.

Spezielle Vorsichtsmaßnahmen für die Zerstörung des unbenutzten medizinischen Produktes. Es gibt keinen Bedarf an speziellen Vorsichtsmaßnahmen, wenn es eine unbenutzte Lomilan® Vorbereitung zerstört.

Ausgabenform

Tabletten, 10 Mg. Durch 7 oder 10 Etikett. Im Blasensatz. 1 (7 oder 10 Tabletten), 2 oder 3 Blasen (10 Tabletten jeder) in einem Pappbündel.

Suspendierung für die mündliche Verwaltung, 5 Mg / 5 ml. Für 120 ml in einem Fläschchen von dunklem Glas, mit einer Kapazität von 125 ml mit einem Ringzeichen (100 ml). Die Flasche wird mit einer Schraube - auf der Aluminiumkappe mit einer LDPE-Dichtung und einem Kontrollring geschlossen. Auf 1 fl. Zusammen mit einem Dosierungslöffel in einem Pappbündel.

Hersteller

Sandoz d.d. Verovshkova 57, 1000, Ljubljana, Slowenien.

Erzeugt: Lek dd, Verovshkova 57, 1526, Ljubljana, Slowenien.

Bedingungen der Erlaubnis von Apotheken

Ohne Rezept.

Lagerungsbedingungen des Rauschgifts Lomilan

In einem trockenen, dem dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 ° C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben des Rauschgifts Lomilan

4 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: LoraHEXAL
 

Someone from the Argentina - just purchased the goods:
Cerebramin brain bioregulator 40 pills