Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Ketamin

Ich will das, gib mir den Preis

Lateinischer Name der Substanz Ketamine

Ketaminum (Klasse. Ketamini)

Chemischer Name

()-2-(2-Chlorophenyl)-2-(methylamino) cyclohexanone (als Hydrochlorid)

Grobe Formel

C13H16ClNO

Pharmakologische Gruppe:

Betäubende Mittel

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

R52 Schmerz, nicht anderswohin klassifiziert: Schmerzsyndrom des radicular Ursprungs; Schmerzsyndrom der kleinen und mittleren Intensität der verschiedenen Entstehung; Schmerzsyndrom nach der orthopädischen Chirurgie; Schmerzsyndrom in oberflächlichen pathologischen Prozessen; Schmerz von Radicular im Vordergrund osteochondrosis des Stachels; Schmerzsyndrom von Radicular; Schmerz von Pleural; chronischer Schmerz

T30 Thermische und chemische Brandwunden der unangegebenen Seite: Schmerzsyndrom mit Brandwunden; Schmerz in Brandwunden; Schmerz mit Brandwunden; faul Heilung von Postbrandwundenwunden; tiefe Brandwunden mit einem nassen Schorf; tiefe Brandwunden mit reichlichen Abteilungen; tiefe Brandwunde; Laserbrandwunde; Brandwunde; Brandwunde des Mastdarms und Perineums; Brandwunde mit der milden Ausschwitzung; Brandwundenkrankheit; Brandwundenverletzung; oberflächliche Brandwunde; oberflächliche Brandwunde von mir und II Grad; oberflächliche Hautbrandwunden; Nachdem-Brandwunde trophisches Geschwür und Wunde; Postbrandwundenkomplikation; Verlust von Flüssigkeit für Brandwunden; Sepsisbrandwunde; Thermalbrandwunden; Thermalhautverletzungen; Thermalbrandwunde; trophische Nachdem-Brandwundengeschwüre; chemische Brandwunde; chirurgische Brandwunde

Z100.0 * Anesthesiology und Vormedikament: Unterleibschirurgie; Adenomectomy; Amputation; Angioplasty der Kranzarterien; Halsschlagader angioplasty; antiseptische Behandlung der Haut in Wunden; antiseptische Behandlung von Händen; Blinddarmoperation; Atheroctomy; Ballonkoronarthrombose angioplasty; vaginale Gebärmutterentfernung; venöse Umleitung; Eingreifen auf der Scheide und dem Nacken; Eingreifen auf der Blase; Einmischung in die Mundhöhle; wiederaufbauend-wiederaufbauende Operationen; Handhygiene des medizinischen Personals; Gynecological Chirurgie; Eingreifen von Gynecological; Operationen von Gynecological; Hypovolemic erschüttern während der Chirurgie; Desinfektion von eitrigen Wunden; Desinfektion der Ränder von Wunden; diagnostisches Eingreifen; diagnostische Verfahren; Diathermocoagulation des Nackens; langfristige Chirurgien; Ersatz von fistulous Kathetern; Infektion im orthopädischen chirurgischen Eingreifen; künstliche Herzklappe; Kistectomy; ambulante Kurzzeitchirurgie; Kurzzeitoperationen; Chirurgische Kurzzeitverfahren; Cryotyreotomy; Blutverlust während des chirurgischen Eingreifens; die Blutung während der Chirurgie und in der postwirkenden Periode; Kuldotsentez; Laserkoagulation; Laserocoagulation; Laserretinopathie der Netzhaut; Laparoskopie; Laparoskopie in der Gynäkologie; Fistel von Likvornaya; kleine gynecological Operationen; kleines chirurgisches Eingreifen; Brustamputation und nachfolgende plastische Chirurgie; Mediastinotomy; mikrochirurgische Operationen auf dem Ohr; Operationen von Mukinging; das Nähen; geringe Chirurgie; neurochirurgische Operation; Eklipse des Augapfels in der Augenchirurgie Orchiectomy; Pancreatectomy; Pericardectomy; die Rehabilitationsperiode nach chirurgischen Operationen; Reconvalence nach dem chirurgischen Eingreifen; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Pleural Thoracocentesis; Lungenentzündung postwirkend und traumatischer Posten; die Vorbereitung auf chirurgische Verfahren; die Vorbereitung auf eine chirurgische Operation; Vorbereitung der Arme des Chirurgen vor der Chirurgie; Vorbereitung des Doppelpunkts für das chirurgische Eingreifen; postwirkende Ehrgeizlungenentzündung in neurochirurgischen und Brustoperationen; postwirkender Brechreiz; postwirkender Blutsturz; postwirkender granuloma; postwirkender Stoß; früh postwirkende Periode; Revaskularisation von Myocardial; Resektion der Spitze der Zahnwurzel; Resektion des Magens; Darmresektion; Resektion der Gebärmutter; Lebernresektion; kleine Darmresektion; Resektion eines Teils des Magens; Reocclusion des bedienten Behälters; das Kleben von Geweben während des chirurgischen Eingreifens; Nahteliminierung; Bedingung nach der Augenchirurgie; Bedingung nach der Chirurgie; Bedingung nach der Chirurgie in der Nasenhöhle; Bedingung nach der Gastrektomie; Bedingung nach der Resektion des Dünndarms; Bedingung nach der Tonsillektomie; Bedingung nach der Eliminierung des Duodenums; Bedingung nach der Phlebectomy; Gefäßchirurgie; Splenectomy; Sterilisation des chirurgischen Instrumentes; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sternotomy; Zahnchirurgie; Zahneingreifen auf periodontal Geweben; Strumectomy; Tonsillektomie; Brustchirurgie; Gesamtgastrektomie; Transdermal Intragefäßkoronarthrombose angioplasty; Resektion von Transurethral; Turbinectomy; Eliminierung eines Zahns; Eliminierung des Grauen Stars; das Entfernen von Zysten; Eliminierung von Mandeln; Eliminierung von myoma; Eliminierung von beweglichen Milchzähnen; Eliminierung von Polypen; Eliminierung eines gebrochenen Zahns; Eliminierung der Gebärmutter; Eliminierung von Nähten; Urethrotomy; Fistel der luminal Kanäle; Frontoetmoidohaimorotomy; chirurgische Infektion; chirurgischer Eingriff von chronischen Geschwüren von äußersten Enden; Chirurgie; Chirurgie im After; Chirurgie auf dem Dickdarm; chirurgische Praxis; chirurgisches Verfahren; chirurgisches Eingreifen; chirurgisches Eingreifen auf dem Verdauungstrakt; chirurgisches Eingreifen auf der Harnfläche; chirurgisches Eingreifen auf dem Harnsystem; chirurgisches Eingreifen auf dem genitourinary System; chirurgisches Eingreifen auf dem Herzen; chirurgische Verfahren; chirurgische Operationen; Chirurgische Operationen auf Adern; chirurgisches Eingreifen; Gefäß-; Cholecystectomy; teilweise Resektion des Magens; Gebärmutterentfernung von Extraperitoneal; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Percutaneous transluminal angioplasty; das Kranzarterienumleitungsverpflanzen; Ausrottung des Zahns; Ausrottung von Säuglingszähnen; Ausrottung von Fruchtfleisch; Umlauf von Extracorporeal; Förderung des Zahns; Förderung von Zähnen; Förderung des grauen Stars; Electrocoagulation; Eingreifen von Endourological; Episiotomy; Ethmoidotomy; Komplikationen nach der Zahnförderung

CAS Code

6740-88-1

Eigenschaften von Ketamine

Weißes oder fast weißes kristallenes Puder mit einem schwachen charakteristischen Gestank. Leicht auflösbar in Wasser und Alkohol, pH von wässrigen Lösungen von 3.5-4.5.

Arzneimittellehre

Pharmakologische Handlung - schmerzlindernd, betäubend, hypnotisch.

Das Unterdrücken der assoziativen Zone und subcortical Bildungen des thalamus (dissociative Anästhesie). Leicht passiert die histohematological Barrieren einschließlich des BBB. In der Leber, demethylated, Tätigkeit verlierend. Die meisten biotransformation Produkte werden innerhalb von 2 Stunden mit dem Urin veröffentlicht, ein kleiner Betrag von metabolites bleibt im Körper seit mehreren Tagen. Cumulation mit der wiederholten Verwaltung wird nicht bemerkt. Eine Besonderheit der Rauschgiftwirkung ist die Geschwindigkeit des Anfalls, der kurzen Dauer und der Wartung der entsprechenden entsprechenden Lüftung in der Rauschgiftphase. Verursacht strenge Schmerzlosigkeit. Schlecht entspannt die Skelettmuskulatur; in der Phase der Anästhesie, Rachen-, Kehlkopf- und Hustenreflexe dauern an. Drücken Sie nicht nieder oder stimulieren Sie sogar das kardiovaskuläre System. Malotoxic. Es hat keinen cholino- und adrenoblocking Eigenschaften, sowie antihistaminic Tätigkeit. Mit der iv Verwaltung von 0.5 Mg / Kg wird Bewusstsein abgedreht nach 1-2 Minuten seit 2 Minuten, und entwickelt sich Schmerzlosigkeit innerhalb von 10 Minuten und dauert 2-3 Stunden. Mit / M Einführung kommt die Wirkung später, aber hat eine lange Dauer.

Anwendung der Substanz Ketamine

Einleitende Anästhesie, grundlegende Anästhesie für die Anästhesie von Kurzzeitoperationen und schmerzhaftem instrumentalem Eingreifen (einschließlich des Zahn-, ophthalmological, otorhinolaryngological, gynecological und der Geburtsmethoden und der diagnostischen Verfahren - Endoskopie, Herzcatheterization, usw.), während chirurgischer Notoperationen in Patienten mit traumatischem Stoß und Blutverlust, Anästhesie während des Transports von Patienten, während man die Brandwundenoberfläche behandelt.

Gegenindikationen

Hyperempfindlichkeit, verschlechterter Gehirnumlauf (einschließlich in der Anamnese), arterielle Hypertonie, preeclampsia, eclampsia, Alkoholismus, Fallsucht in Kindern.

Aktualisierung von Informationen

Gegenindikationen:

Angina pectoris, myocardial Infarkt (einschließlich der letzten 6 Monate);

Bedingungen durch den Hochblutdruck begleitet;

chronischer Nierenmisserfolg.

Beschränkungen des Gebrauches

Nierekrankheit, decompensated chronisches Herzversagen, Operationen auf dem Larynx und der Kehlröhre.

Nebenwirkungen von Ketamine

Vergrößerter Blutdruck, tachycardia, das Sabbern, der Brechreiz, die Atemnot, die Atmungszentrumsdepression, die Muskelstarrheit und die vergrößerte Muskeltätigkeit, die Verstopfung der oberen Atemwege wegen Konvulsion von kauenden Muskeln und Zungendrehung. Während des Abzugs aus dem Staat der Anästhesie - Halluzinationen, psychomotorische Aufregung und verlängerte Verwirrung, Psychose. Wundkeit und Verkehrsstauung entlang der Ader an der Spritzenseite.

Wechselwirkung

Stärkt die Wirkung der Einatmungsanästhesie. Vertieft die Muskelentspannung, die durch das tubocurarine Chlorid und suxamethonium iodide verursacht ist, ändert sich - pancuronium Bromid nicht. Während Anästhesie in Patienten, die jodenthaltende Rauschgifte und Schilddrüsenhormone nehmen, gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit der sich entwickelnden Hypertonie und tachycardia (sie werden durch das Beta-Blockers beseitigt). Droperidol und benzodiazepines, incl. diazepam, schwächen die Gefahr von Manifestationen von psychotomimetic und Motortätigkeit, sowie dem Ereignis von tachycardia und einer Steigerung des Blutdrucks. Pharmazeutisch unvereinbar mit Barbitursäurepräparat.

Aktualisierung von Informationen

Wechselwirkung mit lincomycin und Lithiumvorbereitungen

Vor der Verwendung ketamine ist es notwendig, lincomycin und Lithiumvorbereitungen (seit 1-2 Tagen) zu annullieren.

Wechselwirkung mit MAO Hemmstoffen

Vor dem Verwenden ketamine sollten MAO Hemmstoffe (innerhalb von 15 Tagen) unterbrochen werden.

Andere Rauschgifte

Es wird nicht empfohlen, ketamine mit sympathomimetics und Rauschgiften zu ernennen, die eine stimulierende Wirkung auf CAS haben (hat hypertensive und arrhythmogenic Handlung vergrößert, hat myocardial Sauerstoffnachfrage vergrößert).

Die cardiostimulatory Wirkung von ketamine, wird wenn verbunden, mit neuroleptics und anxiolytics geschwächt.

Wege der Verwaltung

IV.

Someone from the Austria - just purchased the goods:
Noben 30mg 30 pills