Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Heferol

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Kapseln

Aktive Substanz: Ferri fumaras

ATX

B03AA02 Eisen fumarate

Pharmakologische Gruppen

Makro- und Spurenelemente

Anreger von hemopoiesis

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

D50 Eisenmangelanämie: Eisenmangel im Essen; Anämie wegen Verletzungen der Hämoglobinsynthese und des Eisenmetabolismus; Anämie des Eisenmangels; Eisen / folic Mangelanämie; Eisenmangelanämie

E61.1 Unzulänglichkeit von Eisen: Ungenügende Nahrungsmittelaufnahme von Eisen; Eisenmangel; Eisenmangel in Frauen während Schwangerschaft; Mangel an Eisen und folic Säure in Schwangerschaft; Eisenmangel nach der Chirurgie; latenter Eisenmangel; Fehlen Sie Eisens während Schwangerschaft und Laktation; unzulängliche Aufnahme von Eisen vom Essen; vergrößerter Bedarf an Eisen; vergrößerter Bedarf an Eisen während der Menstruation; Störungen der Eisenabsorption vom Verdauungstrakt; strenger Eisenmangel

I84 Hemorrhoids: Schmerzhafte hemorrhoidal Knoten; äußerlicher hemorrhoids; innerer hemorrhoids; Entzündung von hemorrhoids; Verärgerung von hemorrhoids; chronische Blutung hemorrhoids; akuter Hemorrhoidal-Angriff

K52.9 Nichtansteckende Gastroenteritis und Kolik, unangegeben: Syndrom des senilen Eingeweides; chronische Diarrhöe; Hemocolitis; Verdauungstraktinfektionen; Kolik von Collagenous; schleimige Kolik; chronische Kolik; chronischer Darmkatarrh; Infektionskrankheit der GI-Fläche; Kolik hat mit der Einnahme von Antibiotika verkehrt

K90 Darmabsorptionsunordnungen: Maldigestia; Syndrom von Malabsorption; Malabsorption; Störung der fetten Absorption; Störungen der Eisenabsorption vom Verdauungstrakt; Unordnungen der Absorption von Fetten im Eingeweide; Syndrom des Dünndarms; Syndrom von Malabsorption; Syndrom der verschlechterten Darmabsorption; Syndrom der Unzulänglichkeit der Darmabsorption von Aminosäuren; die Verminderung der Absorption im Verdauungstrakt

K92.2 Gastrointestinal Blutung, unangegeben: Gastrointestinal und Darmblutung; akute Blutung von der oberen gastrointestinal Fläche; Magenblutung; Blutung von Gastrointestinal; intrawirkende Unterleibsblutung; Darmblutung; die Blutung im oberen Teil des Verdauungstrakts; die Blutung gastrointestinal; die Blutung von der oberen gastrointestinal Fläche; die Blutung vom Verdauungstrakt; die Blutung intrawirkend Unterleibs-; wiederkehrende Blutung im Verdauungstrakt; Diagnose der Blutung vom Dünndarm; Geschwürblutung; Syndrom von Mallory-Weiss; wiederkehrende Blutung von Magengeschwüren; gastrische Blutung

N92 Reichliche, häufige und unregelmäßige Menstruation: Metromenorragia; Menorrhagia; primärer Menorrhagia; Idiopathic menorrhagia; Menorrhagia; funktioneller metronormorragia; primärer menorrhagia

N92.1 Reichliche und häufige Menstruation in einem unregelmäßigen Zyklus: Metrorrhagia; Dysfunctional metrorrhagia

O99.0 Anämienkomplizierenschwangerschaft, Geburt und die postnatale Periode: Anämie während Schwangerschaft; Anämie in der Mutter; Eisenmangelanämie in Schwangerschaft; Anämie von Megaloblastic von schwangeren Frauen; Eisenmangelanämie in schwangeren Frauen

R04.0 Epistaxis: Nasenblutung; Nasenblutung; Epistaxis

Z100 * KLASSE XXII Chirurgische Praxis: Unterleibschirurgie; Adenomectomy; Amputation; Koronarthrombose angioplasty; Angioplasty der Halsschlagadern; antiseptische Hautbehandlung für Wunden; antiseptische Hand; Blinddarmoperation; Atherectomy; Ballonkoronarthrombose angioplasty; vaginale Gebärmutterentfernung; die kranzartige Umleitung; Eingreifen in der Scheide und dem Nacken; Eingreifen auf der Blase; Eingreifen im Mund; Wiederherstellung und wiederaufbauende Chirurgie; Handhygiene des medizinischen Personals; Chirurgie von Gynecologic; Eingreifen von Gynecological; Chirurgie von Gynecological; Hypovolemic erschüttern während Operationen; Desinfektion von eitrigen Wunden; Desinfektion von Wundenrändern; diagnostisches Eingreifen; diagnostische Verfahren; Halsdiathermocoagulation; lange Chirurgie; das Ersetzen der Fistelnkatheter; Infektion in der orthopädischen Chirurgie; künstliche Herzklappe; Cystectomy; ambulante Kurzzeitchirurgie; Kurzzeitoperation; kurze chirurgische Verfahren; Krikotireotomiya; Blutverlust während der Chirurgie; die Blutung während der Chirurgie und in der postwirkenden Periode; Kuldotsentez; Laserphotokoagulation; Laserkoagulation; Retinallaserkoagulation; Laparoskopie; Laparoskopie in der Gynäkologie; CSF Fistel; kleine gynecological Operationen; kleine chirurgische Verfahren; Brustamputation und nachfolgender Plastik; Mediastinotomy; mikrochirurgische Operationen auf dem Ohr; Operation von Mukogingivalnye; das Nähen; geringe Chirurgie; neurochirurgische Operation; Immobilisierung des Augapfels in der Augenchirurgie; Testectomy; Pancreatectomy; Perikardektomiya; die Periode der Rehabilitation nach der Chirurgie; die Periode der Heilung nach der Chirurgie; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; pleuraler thoracentesis; Lungenentzündung postwirkend und posttraumatisch; Vorbereitung chirurgischer Verfahren; Vorbereitung der Chirurgie; Vorbereitung der Hände des Chirurgen vor der Chirurgie; Vorbereitung des Doppelpunkts für chirurgische Verfahren; Postwirkende Ehrgeizlungenentzündung in der neurochirurgischen und Thoraxchirurgie; postwirkender Brechreiz; postwirkende Blutung; postwirkender granuloma; postwirkender Stoß; die frühe postwirkende Periode; Myocardial-Revaskularisation; Radiectomy; Magenresektion; Darmresektion; Gebärmutterresektion; Lebernresektion; Enterectomy; Resektion des Teils des Magens; Reocclusion des bedienten Behälters; das Abbinden von Geweben während chirurgischer Verfahren; Eliminierung von Nähten; Bedingung nach der Augenchirurgie; Bedingung nach der Chirurgie; Bedingung nach der Chirurgie in der Nasenhöhle; Bedingung nach der Gastrektomie; Status nach der Resektion des Dünndarms; Bedingung nach der Tonsillektomie; Bedingung nach der Eliminierung des Duodenums; Bedingung nach der Phlebectomy; Gefäßchirurgie; Splenectomy; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sternotomy; Zahnchirurgie; Zahneingreifen in periodontal Geweben; Strumectomy; Tonsillektomie; Thoraxchirurgie; Thoraxchirurgie; Gesamtgastrektomie; Transdermal Intragefäßkoronarthrombose angioplasty; Resektion von Transurethral; Turbinektomiya; Eliminierung eines Zahns; Chirurgie des grauen Stars; Eliminierung von Zysten; Tonsillektomie; Eliminierung von Fibromen; das Entfernen der beweglichen primären Zähne; das Entfernen von Polypen; das Entfernen des gebrochenen Zahns; Eliminierung des Gebärmutterkörpers; Eliminierung von Nähten; Fistel likvoroprovodyaschih Wege; Frontoetmoidogaymorotomiya; chirurgische Infektion; chirurgischer Eingriff von chronischen Gliedergeschwüren; Chirurgie; die Chirurgie im analen Bereich; die Chirurgie auf dem Doppelpunkt; chirurgische Praxis; das chirurgische Verfahren; chirurgisches Eingreifen; Chirurgie auf der gastrointestinal Fläche; chirurgische Verfahren auf der Harnfläche; chirurgische Verfahren auf dem Harnsystem; chirurgisches Eingreifen des genitourinary Systems; chirurgische Verfahren auf dem Herzen; chirurgische Manipulation; Chirurgie; Chirurgie auf den Adern; chirurgisches Eingreifen; Gefäßchirurgie; chirurgischer Eingriff der Thrombose; Chirurgie; Cholecystectomy; teilweise Magenresektion; Gebärmutterentfernung; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Percutaneous transluminal angioplasty; Kranzarterienumleitung; Zahnausrottung; Ausrottung von Milchzähnen; Pulpectomy; pulsative Herz-Lungenumleitung; Zahnförderung; Zahnförderung; Förderung des grauen Stars; Electrocoagulation; Endourological-Eingreifen; Episiotomy; Etmoidotomiya; Komplikationen nach der Zahnförderung

Zusammensetzung und Ausgabenform

Kapseln - 1 Kappen.

Eisen fumarate 350 Mg

In Bezug auf elementares Eisen, 115 Mg

Hilfssubstanzen: Magnesium stearate; Natriumssulfat von Lauric; Milchzucker; gallertartiges silicic Anhydrid - bis zu 410 Mg.

In der Flasche von dunklen 30 Glaspcs.; in der Flasche des Kastens 1.

Beschreibung der Dosierungsform

Harte Gelatinenkapseln ¹1: Der Körper der Kapsel ist matte Weiß mit einer gelblichen Tönung, der Deckel ist matte Dunkelgrün. Inhalt der Kapsel: fein granuliertes rotbraunes Puder mit weißen Befruchtungen.

Wirkung von Pharmachologic

Weise der Handlung - das Ergänzen des Eisenmangels, hematopoietic, erythropoietic.

Pharmacodynamics

Die Vorbereitung enthält Eiseneisen in der Form von Eisen fumarate. Eisen stimuliert erythropoiesis im Knochenmark, ist ein Teil des Hämoglobins (über 2/3 des Gesamtkörpereisens), myoglobin und einige Enzyme. Mit der ungenügenden Aufnahme von Eisen oder einer Verletzung seiner Absorption entwickelt sich ein latenter oder klinisch ausgesprochener Eisenmangel im Körper (Eisenmangelanämie).

Pharmacokinetics

Eisen ist in die Eingeweide vertieft, allmählich von den Kapseln veröffentlicht werden. In gesunden Leuten werden ungefähr 10-15 % der Dosis genommen innerlich absorbiert. Mit dem Eisenmangel nimmt die Absorption zu 25-30 % zu. Der Körper ist excreted in minimalen Beträgen durch die Nieren, sowie mit Fäkalien und Galle. In der Laktationsperiode, ungefähr 0.25 Mg / Tag gehen in die Milch der Mutter ein.

Klinische Arzneimittellehre

Empfang von Kapseln stellt Schutz der Zähne zur Verfügung und vermeidet Kontakt mit der Schleimhaut des Mundes, und ein schneller Durchgang durch den Magen verhindert die Entwicklung von Nebenwirkungen wegen der irritierenden Wirkung von Eisen auf dem gastrischen mucosa.

Während Schwangerschaft ist die entsprechende Aufnahme von Eisen im Körper von besonderer Bedeutung, für die normale Entwicklung des Fötus zu sichern und ein niedriges Geburtsgewicht zu verhindern.

Anzeige des Rauschgifts Heferol

Latenter oder klinisch ausgesprochener Mangel an Eisen (Anämie), die entwickelt ist infolge:

- (menorrhagia, metrorrhagia, Geschwürbildung der Schleimhaut der gastrointestinal Fläche, hemorrhoids, des Nasenblutens, des Blutverlustes während des chirurgischen Eingreifens) verblutend;

- vergrößerte Körpervoraussetzung für Eisen (Schwangerschaft, die Periode des Stillens, die Periode des intensiven Wachstums und der Pubertät);

- Verletzungen der Eisenabsorption vom Verdauungstrakt (chronische Diarrhöe);

- Unzulängliche Aufnahme von Eisen vom Essen (Behandlung und Verhinderung).

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit, hemosiderosis, sidero-achestic Anämie (einschließlich Leitung); Anämie, die nicht mit dem Eisenmangel (eg hemolytic Anämie, megaloblastic Anämie verbunden ist, die durch einen Mangel am Vitamin B12 verursacht ist), Darmdiverticulum, Darmhindernis, regelmäßige Bluttransfusion, gleichzeitige Therapie mit parenteral Eisenvorbereitungen.

Anwendung der Schwangerschaft und des Stillens

Es gibt keine nachteiligen Effekten auf den Fötus (pro Kind), wenn das Rauschgift während Schwangerschaft und Stillens verwendet wird.

Nebenwirkungen

Brechreiz, das Erbrechen, der Schmerz oder die Unbequemlichkeit im epigastric Gebiet, der schwarzen Färbung des Stuhls, der Diarrhöe oder der Verstopfung, der allergischen Reaktionen der unterschiedlichen Strenge. Mit dem anhaltenden unberechtigten Gebrauch - hemosiderosis.

Wechselwirkung

Antazida, tetracycline und seine Ableitungen, Eier, Milch, Kaffee, reduziert Tee die Absorption von Eisen vom Verdauungstrakt. Eisen verzögert die Absorption von der gastrointestinal Fläche tetracycline, penicillamine, ein quinolones (eg ciprofloxacin, norfloxacin, ofloxacin). Die gleichzeitige Therapie mit chloramphenicol verlangsamt die Entwicklung einer hematologic Antwort auf die Eisentherapie.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen, auf einem leeren Magen, 30 Minuten vor dem Frühstück, gewaschen unten mit viel Flüssigkeit. Erwachsene und Kinder mehr als 12 Jahre alt - 1 Kappen. (Verhinderung), 2 Kappen. Pro Tag in der Aufnahme 1-2 (Behandlung). Der Kurs der Behandlung - 6-12 Wochen. Das Rauschgift wird seit 3-4 Monaten nach der Normalisierung des Blutbildes fortgesetzt.

Überdosis

Symptome von der akuten Überdosis: Brechreiz, das Erbrechen, epigastric Schmerz, Diarrhöe, melena, der durch die Schläfrigkeit, Blässe, cyanosis der Haut begleitet werden kann; in strengen Fällen - Zusammenbruch, Stoß oder Koma und Tod (tödliche Dosis von Eisen, wenn aufgenommen - 180-300 Mg / Kg-Körpergewicht). In einigen Fällen kann eine Dosis von 30 Mg / Kg toxisch sein. Symptome können innerhalb einer Stunde oder mehrerer Stunden vorkommen.

Behandlung: gastrischer lavage, das Erbrechen veranlassend. Spezifisches Gegenmittel - deferoxamine. Anzeigen für den Gebrauch der chelate Therapie deferoxamine: die Dosis von aufgenommenem divalent Eisen - 180-300 Mg / Kg und mehr; Serumseisenkonzentration über 400-Mg-%; die Konzentration von Eisen im Serum überschreitet das Gesamteisen verbindliche Kapazität und / oder der Patient ist in einem Staat des Stoßes oder Komas. Hemodialysis ist unwirksam.

Vorsichtsmaßnahmen

Mit der speziellen Sorge sollten Patienten mit Magengeschwüren, Regionaldarmkatarrh (die Krankheit von Crohn), Geschwürkolik und Leberentzündung vorgeschrieben werden. Daten auf den nachteiligen Effekten des Rauschgifts auf der Fähigkeit, Fahrzeuge und Kontrollmechanismen zu steuern, fehlen.

Spezielle Instruktionen

Um Verstopfung zu verhindern, sollte das Rauschgift unten mit einem großen Betrag von Flüssigkeit gewaschen werden. Wenn die Einnahme des Rauschgifts Schmerz im epigastrium verursacht, sollte es mit dem Essen genommen werden. Der Empfang von Heferol und tetracycline (oder ciprofloxacin) wird empfohlen, rechtzeitig geteilt zu werden.

Lagerungsbedingungen des Rauschgifts Heferol

Im trockenen, dem dunklen Platz bei einer Temperatur von 15-25 C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben des Rauschgifts Heferol

5 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Hemofer
 

Someone from the Norway - just purchased the goods:
VitA-POS eye ointment 5gr