Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Haloper

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Blöcke

Aktive Substanz: Haloperidol*

ATX

N05AD01 Haloperidol

Pharmakologische Gruppe:

Neuroleptics

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

F20 Schizophrenie: Schizophrene Bedingungen; Verärgerung der Schizophrenie; Schizophrenie; chronische Schizophrenie; Dementia praecox; die Krankheit von Bleuler; psychotisch nicht miteinander harmonierend; Dementia früh; die fiebrige Form der Schizophrenie; chronische schizophrene Unordnung; Psychose des schizophrenen Typs; akute Form der Schizophrenie; akute schizophrene Unordnung; organische Gehirnunzulänglichkeit in Schizophrenie; akuter Angriff der Schizophrenie; schizophrene Psychose; akute Schizophrenie; träge Schizophrenie; träge Schizophrenie mit apathoabulic Unordnungen; akute Bühne der Schizophrenie mit der Erregung

F29 Anorganische Psychose, unangegeben: Kindheitspsychosen; psychomotorische Aufregung in Psychosen; halluzinatorisch-wahnhafte Unordnungen; halluzinatorisch-wahnhaftes Syndrom; Vergiftungspsychose; manisch-wahnhafte Unordnungen; manische chronische Psychose; manische Psychose; akute Psychose; paranoide Psychose; paranoide Psychose; subakute Psychose; vorsenile Psychose; Psychose; das Berauschen der Psychose; Psychose ist paranoid; Psychose in Kindern; reaktive Psychose; chronische Psychose; chronische halluzinatorische Psychose; chronische Psychose; chronische psychotische Unordnung; schizophrene Psychose

F95 Teaki: Teakholzkind; das Teakholz von Kindern; Nerv Teacks in Kindern; nervöser teack; Teakholz

R11 Brechreiz und das Erbrechen: Das postwirkende Erbrechen; Brechreiz; das Erbrechen; das Erbrechen in der postwirkenden Periode; das Erbrechen des Medikaments; das Erbrechen im Vordergrund der Strahlentherapie; das unkontrollierbare Erbrechen; das Erbrechen in der Strahlentherapie; das beharrliche Erbrechen; das unbezähmbare Erbrechen; postwirkender Brechreiz; das Erbrechen mit Chemotherapie; das Erbrechen der Hauptentstehung; das Erbrechen mit cytotoxic Chemotherapie; beharrlicher Schluckauf; das wiederholte Erbrechen

R44.3 Halluzinationen, unangegeben: Halluzinatorische Bedingungen; Halluzinationen; akuter halluzinatorischer Staat; chronische halluzinatorische Bedingungen

Zusammensetzung und Ausgabenform

1 Block enthält haloperidol 0.5; 1.5; 5 und 10 Mg; in einer Blase 10 Pcs. in einem Pappsatz von 3 oder 5 Blasen.

Wirkung von Pharmachologic

Pharmakologische Handlung - antipsychotisch, neuroleptic, Antiemetikum.

Anzeige des Rauschgifts Haloper

Schizophrenie, manische Psychose, Halluzinationen, Delirium; Ticks, das Syndrom von Gilles de la Tourette, Verhaltensunordnungen, das Stottern und die anderen Sprachfehler in Kindern; das unbezähmbare Erbrechen.

Gegenindikationen

Hyperempfindlichkeit, Depression, Koma, parkinsonism (und andere extrapyramidal Unordnungen), CNS Depression.

Anwendung in Schwangerschaft und Laktation

Kontraindiziert.

Nebenwirkungen

Unordnungen von Extrapyramidal, Wohlbefinden, Schlaflosigkeit oder Schläfrigkeit, Schlafsucht, Depression, Kopfweh, Schwindel, Verwirrung, große epileptische Beschlagnahmen, Verärgerung von psychotischen Symptomen.

Wechselwirkung

Unvereinbar mit tricyclic Antidepressiven, indirekten Antikoagulanzien, holinoblokatorami, hypotensive Rauschgifte; erhöht die Effekten von Rauschgiften, die das Zentralnervensystem niederdrücken.

Das Dosieren und Verwaltung

Innen. Erwachsene mit milden Symptomen - 0.5-2 Mg 2-3mal pro Tag, mit strengen Symptomen - 3-5 Mg 2-3mal pro Tag; nach dem Erreichen einer befriedigenden therapeutischen Wirkung wird die Dosis allmählich reduziert.

Kinder mit Verhaltensunordnungen - 0.05 Mg / Kg pro Tag, mit Syndrom von Gilles de la Tourette - bis zu 10 Mg pro Tag.

Bordleben des Rauschgifts Haloper

3 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Droperidol
 

Someone from the Portugal - just purchased the goods:
Azaleptin 100mg 50 pills