Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: HAES-steril

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Lösung für Einführungen

Aktive Substanz: Amylum hydroxyaethylicum

ATX

B05AA07 Hydroxyethyl Stärke

Pharmakologische Gruppe

Wechselt Plasma und andere Blutbestandteile aus

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

A41.9 Septikämie, unangegeben: Septische Krankheiten; Septikämie / bacteremia; Toxico-ansteckender Stoß; Stoß von Endotoxin; Bakterienseptikämie; Bakterieninfektionen des strengen Kurses; verallgemeinerte Infektionen; verallgemeinerte Körperinfektionen; Infektionen haben verallgemeinert; Wundensepsis; Septiccopymia; septisch-toxische Komplikationen; Septikämie; septische Bedingungen; septischer Stoß; septische Bedingung; septischer Stoß

E86 Vermindertes flüssiges Volumen [hypovolaemia]: Wasserdefizitwiederherstellung; Schadenersatz des isotonic Mangels an Wasser; Entschädigung für den isotonic Natriumsmangel; Entschädigung BCC; Nachfüllen des Wasserdefizits mit versorgtem KShS; Nachfüllen des flüssigen Volumens; Nachfüllen von BCC; Nachfüllen von Elektrolyten mit versorgtem KHS; Bedingungen von Hypovolemic; Bedingung von Hypovolemic; Hypovolemia; Form von Hypotonic von hypohydration; Hypochloremia mit Wasserentzug; Wasserentzug des verschiedenen Ursprungs; Wasserentzug in Kindern; Ersatz des Plasmavolumens für den Blutverlust in Kinderheilkunde; Ersatz von Plasma mit seinen Verlusten und Brandwunden; Wasserentzug von Isotonic; Form von Isotonic von hypohydration; Verletzung des Wassersalzgleichgewichtes; Wasserentzug; Wasserentzug in akuten Darminfektionen; akuter hypovolemia; Verlust von Flüssigkeit in Brandwunden; Toxicosis mit exsycosis

R57.1 Hypovolemic Stoß: Hypovolemic erschüttern während der Chirurgie; akuter hypovolemia

R57.8.0 * Stoß von Burn: Schmerzstoß für Brandwunden; Stoß von Burn

T79.4 Traumatischer Stoß: Stoß von Haemorrhagic; Unfallsyndrom; Stoß von Posthemorrhagic; postwirkender Stoß; posttraumatischer Stoß; posttraumatischer Stoß; traumatischer Stoß; Syndrom des Hemorrhagic-Stoßes und encephalopathy

Z100 * KLASSE XXII Chirurgische Praxis: Unterleibschirurgie; Adenomectomy; Amputation; Koronarthrombose angioplasty; Angioplasty der Halsschlagadern; antiseptische Hautbehandlung für Wunden; antiseptische Hand; Blinddarmoperation; Atherectomy; Ballonkoronarthrombose angioplasty; vaginale Gebärmutterentfernung; die kranzartige Umleitung; Eingreifen in der Scheide und dem Nacken; Eingreifen auf der Blase; Eingreifen im Mund; Wiederherstellung und wiederaufbauende Chirurgie; Handhygiene des medizinischen Personals; Chirurgie von Gynecologic; Eingreifen von Gynecological; Chirurgie von Gynecological; Hypovolemic erschüttern während Operationen; Desinfektion von eitrigen Wunden; Desinfektion von Wundenrändern; diagnostisches Eingreifen; diagnostische Verfahren; Halsdiathermocoagulation; lange Chirurgie; das Ersetzen der Fistelnkatheter; Infektion in der orthopädischen Chirurgie; künstliche Herzklappe; Cystectomy; ambulante Kurzzeitchirurgie; Kurzzeitoperation; kurze chirurgische Verfahren; Krikotireotomiya; Blutverlust während der Chirurgie; die Blutung während der Chirurgie und in der postwirkenden Periode; Kuldotsentez; Laserphotokoagulation; Laserkoagulation; Retinallaserkoagulation; Laparoskopie; Laparoskopie in der Gynäkologie; CSF Fistel; kleine gynecological Operationen; kleine chirurgische Verfahren; Brustamputation und nachfolgender Plastik; Mediastinotomy; mikrochirurgische Operationen auf dem Ohr; Operation von Mukogingivalnye; das Nähen; geringe Chirurgie; neurochirurgische Operation; Immobilisierung des Augapfels in der Augenchirurgie; Testectomy; Pancreatectomy; Perikardektomiya; die Periode der Rehabilitation nach der Chirurgie; die Periode der Heilung nach der Chirurgie; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; pleuraler thoracentesis; Lungenentzündung postwirkend und posttraumatisch; Vorbereitung chirurgischer Verfahren; Vorbereitung der Chirurgie; Vorbereitung der Hände des Chirurgen vor der Chirurgie; Vorbereitung des Doppelpunkts für chirurgische Verfahren; Postwirkende Ehrgeizlungenentzündung in der neurochirurgischen und Thoraxchirurgie; postwirkender Brechreiz; postwirkende Blutung; postwirkender granuloma; postwirkender Stoß; die frühe postwirkende Periode; Myocardial-Revaskularisation; Radiectomy; Magenresektion; Darmresektion; Gebärmutterresektion; Lebernresektion; Enterectomy; Resektion des Teils des Magens; Reocclusion des bedienten Behälters; das Abbinden von Geweben während chirurgischer Verfahren; Eliminierung von Nähten; Bedingung nach der Augenchirurgie; Bedingung nach der Chirurgie; Bedingung nach der Chirurgie in der Nasenhöhle; Bedingung nach der Gastrektomie; Status nach der Resektion des Dünndarms; Bedingung nach der Tonsillektomie; Bedingung nach der Eliminierung des Duodenums; Bedingung nach der Phlebectomy; Gefäßchirurgie; Splenectomy; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sternotomy; Zahnchirurgie; Zahneingreifen in periodontal Geweben; Strumectomy; Tonsillektomie; Thoraxchirurgie; Thoraxchirurgie; Gesamtgastrektomie; Transdermal Intragefäßkoronarthrombose angioplasty; Resektion von Transurethral; Turbinektomiya; Eliminierung eines Zahns; Chirurgie des grauen Stars; Eliminierung von Zysten; Tonsillektomie; Eliminierung von Fibromen; das Entfernen der beweglichen primären Zähne; das Entfernen von Polypen; das Entfernen des gebrochenen Zahns; Eliminierung des Gebärmutterkörpers; Eliminierung von Nähten; Fistel likvoroprovodyaschih Wege; Frontoetmoidogaymorotomiya; chirurgische Infektion; chirurgischer Eingriff von chronischen Gliedergeschwüren; Chirurgie; die Chirurgie im analen Bereich; die Chirurgie auf dem Doppelpunkt; chirurgische Praxis; das chirurgische Verfahren; chirurgisches Eingreifen; Chirurgie auf der gastrointestinal Fläche; chirurgische Verfahren auf der Harnfläche; chirurgische Verfahren auf dem Harnsystem; chirurgisches Eingreifen des genitourinary Systems; chirurgische Verfahren auf dem Herzen; chirurgische Manipulation; Chirurgie; Chirurgie auf den Adern; chirurgisches Eingreifen; Gefäßchirurgie; chirurgischer Eingriff der Thrombose; Chirurgie; Cholecystectomy; teilweise Magenresektion; Gebärmutterentfernung; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Percutaneous transluminal angioplasty; Kranzarterienumleitung; Zahnausrottung; Ausrottung von Milchzähnen; Pulpectomy; pulsative Herz-Lungenumleitung; Zahnförderung; Zahnförderung; Förderung des grauen Stars; Electrocoagulation; Endourological-Eingreifen; Episiotomy; Etmoidotomiya; Komplikationen nach der Zahnförderung

Zusammensetzung

Lösung für die Einführung 6 % - 1 l

Aktive Substanzen: Hydroxyethyl-Stärke (HES) (200 / 0.5) 60 g

9 g des Natriumchlorids

Wasser für die Einspritzung bis zu 1 Liter

Natriumshydroxyd (um pH anzupassen), q.s.

Anionen und Elektrolyte: Na + - 154 mmol / l; Cl - - 154 mmol / l

Metrik: pH - 3,5-6,0; titratable Säure - weniger als 1 mmol NaOH / l; theoretischer osmolarity - 308 mOsm / l

Lösung für die Einführung 10 % - 1 Liter

Aktive Substanzen: Hydroxyethyl-Stärke (HES) (200 / 0.5) 100 g dessen

9 g des Natriumchlorids

Wasser für die Einspritzung bis zu 1 Liter

Natriumshydroxyd (um pH anzupassen), q.s.

Anionen und Elektrolyte: Na + - 154 mmol / l; Cl - - 154 mmol / l

Hinweise: pH - 3,5-6,0; titratable Säure - weniger als 1 mmol NaOH / L; theoretischer osmolarity - 308 mOsm / l

Beschreibung der Dosierungsform

Stärke von Hydroxyethyl (GAK), sind von amylopectin mit dem durchschnittlichen Molekulargewicht von 200,000 D und einem Grad des Ersatzes von ungefähr 0.5 bereit, was bedeutet, dass 10 Traubenzuckerrückstände 5 amylopectin hydroxyethyl Gruppen umfassen. Ähnlicher glycogen der Struktur von HES, der seine hohe Toleranz und niedrige Gefahr von anaphylactic Reaktionen erklärt. Es zeigt hohe Stabilität der Lösung und verhindert Flockung mit Temperaturschwankungen.

Wirkung von Pharmachologic

Weise der Handlung - plazmozameshchath.

Zunahmenvolumen des Blutumlaufs. Es stellt verbesserten hemodynamics und Mikroumlauf seit 3-4 Stunden zur Verfügung.

Pharmacokinetics

Durch parenteral verwalteter HES erlebt enzymatische Spaltung des Alpha-Amylase-Bluts, das zur Bildung von oligo- und den Polysacchariden von verschiedenen Molekulargewichten führt.. T1 / 2 vom Blutstrom seit ungefähr 4 Stunden Schreiben hauptsächlich über die Nieren; 50 % der Dosis excreted im Urin in weniger als 24 Stunden wird ein kleiner Betrag des Rauschgifts in den Geweben provisorisch abgelegt, und nur 10 % setzen fort, im Blutserum zu zirkulieren.

Natriumchlorid ist excreted hauptsächlich durch die Nieren, und ein kleiner Betrag ist excreted in später durch die Haut.

Anzeigen des Rauschgifts HAES-steril

Verhinderung und Behandlung hypovolemia und Stoß im chirurgischen Eingreifen (hemorrhagic Stoß), traumatische Verletzungen (traumatischer Stoß), Infektionen (septischer Stoß), Brandwunden (verbrennen Stoß); für die hemodilution Therapie; den Bedarf am Spenderblut während Operationen (akuter normovolemic hemodilution) zu reduzieren.

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit (einschließlich der Stärke), Intraschädelhypertonie, arterielle Hypertonie, Intraschädelblutsturz, decompensated chronisches Herzversagen, akuter Nierenmisserfolg (oligo- und anuria), strenge blutende Diathese, cardiogenic Lungenödem, Antikoagulation, coagulopathy, Hyperhydratation, hypervolemia, Wasserentzug (nötigenfalls Korrektur des Elektrolytmetabolismus), gipofibrinogenemia, strenger thrombocytopenia, hemodialysis.

Vorsichtsmaßnahmen: während Laktation, ersetzten chronischen Herzversagens, chronischen Nierenmisserfolgs, chronischer Lebererkrankung, Krankheit von von Willebrand, hemorrhagic Diathese.

Schwangerschaft und Stillen

Verwenden Sie während Schwangerschaft und Laktation - nur aus Gesundheitsgründen (Daten auf dem Gebrauch des Rauschgifts, das in dieser Zeit nicht verfügbar ist).

Nebenwirkungen

Selten - allergische Reaktionen der unterschiedlichen Strenge: Hautausschlag, tachycardia, eine scharfe Abnahme in Blutdruck, Schwindel, Brechreiz, Erbrechen, bronchoconstriction, anaphylaxis bis zur Beendigung des Atmens und der Herztätigkeit, des Schmerzes im Lendengebiet.

Der langfristige tägliche Gebrauch von sterilen-Hayes in den mittleren und hohen Dosen verursacht häufig hart der Behandlung zugängliche das Jucken.

Hohe Dosen Hayes sr resultierende Verdünnungswirkung können eine Zunahme in der blutenden Zeit verursachen. Vielleicht der Niedergang in hematocrit und hypoproteinemia Entwicklung. Wenn verwendender Hayes-sr Serum amylase Tätigkeit vergrößern kann, die die Diagnose von pancreatitis stören kann.

Wechselwirkung

Mit Lösungen anderer Rauschgifte unvereinbares Arzneimittel. Der begleitende Gebrauch von HES heparin oder mündlichen Antikoagulanzien kann blutende Zeit verlängern. Besondere Aufmerksamkeit sollte auf Patienten gelenkt werden, die andere Rauschgifte, besonders Beta-Blockers und vasodilators nehmen, weil Änderungen im Körperblutdruck und der Herzrate wegen der obemozameschayuschey Therapie nicht entdeckt werden können. Daran sollte gedacht werden, dass der HES einen Einfluss auf die klinisch-chemischen Rahmen (Traubenzucker, Protein, ESR, Fettsäure, Cholesterin, sorbitdegidrogenazu, spezifisches Uringewicht) haben kann. Es gibt keine Daten auf der Wechselwirkung mit dem Essen abwesender HES.

Das Dosieren und Verwaltung

IV.

Dosierungen, die für die Behandlung und Verhinderung von hypovolemia und Stoß verwendet sind.

Die maximale tägliche Dosis:

6-%-Lösung - 33 ml / Kg / Tag (2500 ml pro 75 Kg pro Tag oder HES 2 g / Tag).

10-%-Lösung - 20 ml / Kg / Tag (1500 ml pro 75 Kg pro Tag oder HES 2 g / Kg / Tag).

Maximale Einführungsrate:

6-%-Lösung - 20 ml / Kg / h (1 500 ml von 75 Kg pro Stunde oder 1.2 g von HES / Kg / h).

10-%-Lösung - 20 ml / Kg / Stunde (1500 ml pro 75 Kg pro Stunde oder 2 g HES / Kg / h).

In Kindern im Alter von 10 Jahren sollte die Rate der Einführung nicht 15 ml / Kg / h überschreiten.

Kinder mehr als 12 Jahre: die durchschnittliche tägliche Dosis - 33 ml / Kg, die maximale tägliche Dosis - 33 ml / Kg (2 g HES / Kg / Tag); Kinder von 3 bis 12 Jahren - 15-20 und 33 ml / Kg, beziehungsweise

Die Dosen haben gepflegt, den Betrag des Bluts während der Chirurgie (akuter normovolemic hemodilution) zu reduzieren.

1 (nicht zu hematocrit unter 30 %) wird gleichzeitige Verwaltung sterila® Hayes-6 in einem Verhältnis von 1 % für den direkten Ersatz vorwirkendem eigenem Blut empfohlen.

Stichprobenerhebung des Bluts: 2.3-fache 500 ml besitzen Blut.

Tägliche Dosis: 2-3 Einführungen von 500 ml Haes-sterila® 6 %.

Blutstichprobenerhebungsrate: 1000 ml in 15-30 Minuten.

Die Rate der Einführung von Hayes-sterila® 6 %: 1000 ml seit 15-30 Minuten.

Empfohlene Dosen für die hemodilution Therapie.

Das Kriterium ist die Verminderung von für jeden Patienten bestimmtem hematocrit. Einführung sterila® Hayes-6 % % 10 % isovolemic kann (gleichzeitige Auswahl eigenes Blut) oder hypervolemic (ohne Auswahl eigenes Blut) im kleinen (250 ml), Medium (500 ml) oder hoch (zweimal 500 ml) Dosen durchgeführt werden. Vermeiden Sie flüssige Überlastung, wenn zu schnell und zu hohe Dosen des Rauschgifts, die Dosisgrenze 1.2 Gramm von HES / Kg / Tag ist.

Verwenden Sie die folgende tägliche Dosis und Rate der Verwaltung:

Tägliche Dosis:

- 250 ml (niedrige Dosis)

- 500 ml (durchschnittliche Dosis)

- 2 x 500 ml pro Tag (hohe Dosis)

Einführungsrate:

- 250 ml für 0.5-2 h

- 500 ml für 4-6 h

- 2mal mit 500 mL von 8-24 Stunden.

Dauer der Anwendung.

Behandlung und Verhinderung von hypovolemia und Stoß:

Das Ausmaß und die Dauer von hypovolemia werden tägliche Dosis und Dauer der Verwaltung Hayes-sterila® bestimmt.

Das Reduzieren des Gebrauches des Spenderbluts während der Chirurgie (akuter normovolemic hemodilution).

Akuter normovolemic hemodilution wird nur einmal im chirurgischen Eingreifen verwendet. Wenden Sie Hayes-sterila® wiederholt an, der mit normalen Hematocrit-Werten (nicht tiefer möglich ist als 30 %). Therapeutischer hemodilution. Application Hayes-sterila® für die hemodilution Therapie wird innerhalb von 10 Tagen empfohlen.

Vorsichtsmaßnahmenmaßnahmen

Am Anfang der Behandlung ist notwendig, um das Serum creatinine Konzentration zu kontrollieren. In Bezug auf die Grenze creatinine (106-177 mmol / l, hat ersetzt Nierenmisserfolg) verlangt täglich Überwachung des intrazellulären und extracellular flüssigen Gleichgewichtes und der Nierenexcretory-Funktion.

Wegen möglicher anaphylactic Reaktionen sollte der erste 10-20 mL von sterilen-Hayes langsam und mit der sorgfältigen Beobachtung der Bedingung des Patienten gegossen werden.

In der Verwendung des Rauschgifts verlangt regelmäßige Überwachung von Wasser und Elektrolytgleichgewicht und der Zahl von Leukozyten und Thrombozyten.

Mit der Entwicklung von allergischen Reaktionen sollte aufhören, das Rauschgift zu verwalten, und Notmaßnahmen führen: Sollte Antihistaminika, glucocorticoids (prednisolone 120 Mg I / O) ernennen; gehen Sie in epinephrine 0.05-0.1 Mg / darin ein und führen Sie ein 5-%-Albumin ein.

das Senken der maximalen empfohlenen täglichen Dosis von bis zu 250 mL, wenn das Jucken vorkommt.

Das Äußere des Schmerzes im Lendengebiet verlangt Unterbrechung der Rauschgiftverwaltung, reichliche flüssige und häufige Überwachung des Serums creatinine.

Spezielle Instruktionen

Das Mischen mit anderen Rauschgiften sollte unter aseptischen Bedingungen ausgeführt werden. Sichern Sie Vereinbarkeit von Arzneimitteln und dem guten Mischen.

Ausgabenform

Einführungslösung, 6 %, 10 %. In 250 oder 500 ml Glasfläschchen für Einführungslösungen von II von hydrolytic Klassenglas, das mit Gummi (halobutyl) Pfropfen, Lauf - in Aluminiumkappen gesiegelt ist, die mit Plastikkappen, Kontrolle der ersten Öffnung (Evr ausgerüstet sind. F.). Durch 10 Flaschen mit dem Haltertropfer oder ohne sie, mit Gebrauchsanweisungen, die in einen Pappkasten (für Krankenhäuser) gelegt sind.

In 250 oder 500 ml Plastikflasche, die mit einem Schleifenhalter für das Tropfrohr ausgerüstet ist, hat bedeckter Plastik festen "tipptoppen" Deckel verbunden. An 10 oder 20 Fläschchen werden zusammen mit den Gebrauchsanweisungen von Karton (für Krankenhäuser) im Kasten gelegt.

250 oder 500 ml in einem polyolefin Behälter (Tasche) "frifleks". Jeder Behälter wurde in eine Plastikaußentasche gelegt. An 10, 15, 20 oder 30 Behälter mit Gebrauchsanweisungen, die in einen Pappkasten (für Krankenhäuser) gelegt sind.

Hersteller

Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Deutschland.

D-61346 Schlechter Homburg, v.d. H., Deutschland.

Adressmission der Gesellschaft "Fresenius Kabi Deutschland GmbH" in Moskau: 119435, Moskau.

Bedingungen der Versorgung von Apotheken

Für Krankenhäuser.

Lagerungsbedingungen des Rauschgifts HAES-steril

Im dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 ° C. Dem Einfrieren wird nicht erlaubt.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Das Bordleben des Rauschgifts HAES-steril

Lösung seit Einführungs-6-%-3jahren.

Lösung seit Einführungs-10-%-3jahren.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Dextran 40
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Hemostabil
 

Someone from the Malaysia - just purchased the goods:
Diuver 5mg 20 pills