Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Gleichgewicht von Geloplasma

Ich will das, gib mir den Preis

Dosierungsform: Lösung für Einführungen

Aktive Substanz: Gelatina

ATX

B05AA06 Gelatinenvorbereitungen

Pharmakologische Gruppe

Plasmaersetzendes Reagenz [Wechselt Plasma und andere Blutbestandteile] aus

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

A48.3 Toxisches Stoßsyndrom: Stoß von Bacteremic; ansteckend-toxischer Stoß; Vergiftungssyndrom; Toxico-ansteckender Stoß; toxischer Stoß; chronische Vergiftung in Krankheiten des Verdauungstrakts; chronische Vergiftung in gastrointestinal Infektionen; Stoß von Endotoxin

E86 Vermindertes flüssiges Volumen [hypovolaemia]: Wasserdefizitwiederherstellung; Schadenersatz des isotonic Mangels an Wasser; Entschädigung für den isotonic Natriumsmangel; Entschädigung BCC; Nachfüllen des Wasserdefizits mit versorgtem KShS; Nachfüllen des flüssigen Volumens; Nachfüllen von BCC; Nachfüllen von Elektrolyten mit versorgtem KHS; Bedingungen von Hypovolemic; Bedingung von Hypovolemic; Hypovolemia; Form von Hypotonic von hypohydration; Hypochloremia mit Wasserentzug; Wasserentzug des verschiedenen Ursprungs; Wasserentzug in Kindern; Ersatz des Plasmavolumens für den Blutverlust in Kinderheilkunde; Ersatz von Plasma mit seinen Verlusten und Brandwunden; Wasserentzug von Isotonic; Form von Isotonic von hypohydration; Verletzung des Wassersalzgleichgewichtes; Wasserentzug; Wasserentzug in akuten Darminfektionen; akuter hypovolemia; Verlust von Flüssigkeit in Brandwunden; Toxicosis mit exsycosis

I95 Hypotension: Arterieller hypotension; arterieller hypotension; altersbezogener hypotension; arterieller Hypotension; Krankheit von Hypotonic; Reaktionen von Hypotonic; der Postural hypotension; symptomatischer hypotension; wesentlicher hypotension

R57.1 Hypovolemic Stoß: Hypovolemic erschüttern während der Chirurgie; akuter hypovolemia

R57.8.0 * Stoß von Burn: Schmerzstoß für Brandwunden; Stoß von Burn

T79.4 Traumatischer Stoß: Stoß von Haemorrhagic; Unfallsyndrom; Stoß von Posthemorrhagic; postwirkender Stoß; posttraumatischer Stoß; posttraumatischer Stoß; traumatischer Stoß; Syndrom des Hemorrhagic-Stoßes und encephalopathy

Z100 * KLASSE XXII Chirurgische Praxis: Unterleibschirurgie; Adenomectomy; Amputation; Koronarthrombose angioplasty; Angioplasty der Halsschlagadern; antiseptische Hautbehandlung für Wunden; antiseptische Hand; Blinddarmoperation; Atherectomy; Ballonkoronarthrombose angioplasty; vaginale Gebärmutterentfernung; die kranzartige Umleitung; Eingreifen in der Scheide und dem Nacken; Eingreifen auf der Blase; Eingreifen im Mund; Wiederherstellung und wiederaufbauende Chirurgie; Handhygiene des medizinischen Personals; Chirurgie von Gynecologic; Eingreifen von Gynecological; Chirurgie von Gynecological; Hypovolemic erschüttern während Operationen; Desinfektion von eitrigen Wunden; Desinfektion von Wundenrändern; diagnostisches Eingreifen; diagnostische Verfahren; Halsdiathermocoagulation; lange Chirurgie; das Ersetzen der Fistelnkatheter; Infektion in der orthopädischen Chirurgie; künstliche Herzklappe; Cystectomy; ambulante Kurzzeitchirurgie; Kurzzeitoperation; kurze chirurgische Verfahren; Krikotireotomiya; Blutverlust während der Chirurgie; die Blutung während der Chirurgie und in der postwirkenden Periode; Kuldotsentez; Laserphotokoagulation; Laserkoagulation; Retinallaserkoagulation; Laparoskopie; Laparoskopie in der Gynäkologie; CSF Fistel; kleine gynecological Operationen; kleine chirurgische Verfahren; Brustamputation und nachfolgender Plastik; Mediastinotomy; mikrochirurgische Operationen auf dem Ohr; Operation von Mukogingivalnye; das Nähen; geringe Chirurgie; neurochirurgische Operation; Immobilisierung des Augapfels in der Augenchirurgie; Testectomy; Pancreatectomy; Perikardektomiya; die Periode der Rehabilitation nach der Chirurgie; die Periode der Heilung nach der Chirurgie; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; pleuraler thoracentesis; Lungenentzündung postwirkend und posttraumatisch; Vorbereitung chirurgischer Verfahren; Vorbereitung der Chirurgie; Vorbereitung der Hände des Chirurgen vor der Chirurgie; Vorbereitung des Doppelpunkts für chirurgische Verfahren; Postwirkende Ehrgeizlungenentzündung in der neurochirurgischen und Thoraxchirurgie; postwirkender Brechreiz; postwirkende Blutung; postwirkender granuloma; postwirkender Stoß; die frühe postwirkende Periode; Myocardial-Revaskularisation; Radiectomy; Magenresektion; Darmresektion; Gebärmutterresektion; Lebernresektion; Enterectomy; Resektion des Teils des Magens; Reocclusion des bedienten Behälters; das Abbinden von Geweben während chirurgischer Verfahren; Eliminierung von Nähten; Bedingung nach der Augenchirurgie; Bedingung nach der Chirurgie; Bedingung nach der Chirurgie in der Nasenhöhle; Bedingung nach der Gastrektomie; Status nach der Resektion des Dünndarms; Bedingung nach der Tonsillektomie; Bedingung nach der Eliminierung des Duodenums; Bedingung nach der Phlebectomy; Gefäßchirurgie; Splenectomy; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sternotomy; Zahnchirurgie; Zahneingreifen in periodontal Geweben; Strumectomy; Tonsillektomie; Thoraxchirurgie; Thoraxchirurgie; Gesamtgastrektomie; Transdermal Intragefäßkoronarthrombose angioplasty; Resektion von Transurethral; Turbinektomiya; Eliminierung eines Zahns; Chirurgie des grauen Stars; Eliminierung von Zysten; Tonsillektomie; Eliminierung von Fibromen; das Entfernen der beweglichen primären Zähne; das Entfernen von Polypen; das Entfernen des gebrochenen Zahns; Eliminierung des Gebärmutterkörpers; Eliminierung von Nähten; Fistel likvoroprovodyaschih Wege; Frontoetmoidogaymorotomiya; chirurgische Infektion; chirurgischer Eingriff von chronischen Gliedergeschwüren; Chirurgie; die Chirurgie im analen Bereich; die Chirurgie auf dem Doppelpunkt; chirurgische Praxis; das chirurgische Verfahren; chirurgisches Eingreifen; Chirurgie auf der gastrointestinal Fläche; chirurgische Verfahren auf der Harnfläche; chirurgische Verfahren auf dem Harnsystem; chirurgisches Eingreifen des genitourinary Systems; chirurgische Verfahren auf dem Herzen; chirurgische Manipulation; Chirurgie; Chirurgie auf den Adern; chirurgisches Eingreifen; Gefäßchirurgie; chirurgischer Eingriff der Thrombose; Chirurgie; Cholecystectomy; teilweise Magenresektion; Gebärmutterentfernung; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Percutaneous transluminal angioplasty; Kranzarterienumleitung; Zahnausrottung; Ausrottung von Milchzähnen; Pulpectomy; pulsative Herz-Lungenumleitung; Zahnförderung; Zahnförderung; Förderung des grauen Stars; Electrocoagulation; Endourological-Eingreifen; Episiotomy; Etmoidotomiya; Komplikationen nach der Zahnförderung

Z100.0 * Anaesthesiology und Vormedikament: Nasogastric intubation; Entspannung der Skelettmuskulatur; das geführte Einatmen der Anästhesie; Anästhesie; Anästhesie in der otorhinolaryngology Praxis; Anästhesie in Zahnheilkunde; arterieller hypotension mit Rückgratanästhesie; Ataralgesia; grundlegende Anästhesie; Rapid-Anästhesie; Einführung in Anästhesie; Induktionsanästhesie; Einatmungsanästhesie; Einatmungsanästhesie für das große und kleine chirurgische Eingreifen; Induktion und Wartung der allgemeinen Anästhesie; Anästhesie von Intraligamentary; Intubation der Luftröhre; Schwanzanästhesie; Schwanzblockade; vereinigte Anästhesie; Kurzzeitanästhesie; Kurzzeitinfiltrationsanästhesie in der Chirurgie; lokale Kurzzeitanästhesie; Lendenanästhesie; lokale Anästhesie; lokale Infiltrationsanästhesie; lokale oberflächliche Anästhesie; Monoteilanästhesie; Anästhesie; Non-anional Anästhesie in der wirkenden Lieferung; unmittelbare Anästhesie; allgemeine Anästhesie; Allgemeine Anästhesie für das chirurgische Kurzzeiteingreifen; allgemeine Anästhesie; Vormedikamentperiode; Oberflächenanästhesie in der Augenheilkunde; das Aufrechterhalten der Anästhesie; Vormedikament; Leitungsanästhesie; Regionalanästhesie; Mischanästhesie; Rückgratanästhesie; Rückgratgehirnanästhesie; Endanästhesie; epidurale Anästhesie; IVL; künstlicher Winterschlaf; Kurzzeitmuskelentspannung; Muskelentspannung; Muskelentspannung während der mechanischen Lüftung; Miorelaxation im chirurgischen Eingreifen; Muskelentspannung bei Operationen; Muskelentspannung in der Ventilation; Erregung vor der Chirurgie; Cardioplegia; vorwirkende Periode

Z49.1 Aids, die extracorporeal Dialyse einschließen: hemodialysis; chronischer hemodialysis; Umlauf von Extracorporeal; Thrombose des Hemodialysis-Rangierens

Zusammensetzung

Lösung für die Einführung 1 Liter

aktive Substanz: Gelatine hat Flüssigkeit * 30 g modifiziert

(In Bezug auf wasserfreie Gelatine)

Hilfssubstanzen: Natriumchlorid - 5.382 g; Magnesiumschlorid hexahydrate - 0.305 g; Kaliumchlorid 0.337 g; Natriumslaktatlösung (in Bezug auf Natrium sondern wasserfrei Milch ab) - 3.36 g; Wasser für die Einspritzung - bis zu 1 Liter

Ionische Zusammensetzung: Natrium - 150 meq / l (entsprechend 150 mmol / l); Kalium - 5 meq / l (entsprechend 5 mmol / l); Magnesium - 3 meq / l (entsprechend 1.5 mmol / l); Chlorid - 100 meq / l (entsprechend 100 mmol / l); Laktat - 30 meq / l (entsprechend 30 mmol / l)

Hinweise: osmolality - 295 mosmol / Kg; PH = 5.8-7

* Teilweise hydrolysed und succinated Gelatine

Wirkung von Pharmachologic

Weise der Handlung - Plasmaersetzen.

Das Dosieren und Verwaltung

IV durch die Falleinführung.

Die Dauer der Einführung und das Volumen der verwalteten Lösung werden angepasst, die Dynamik der Herzrate, des Blutdrucks, diuresis, perfusion Staat von peripherischen Geweben in Betracht ziehend. Mit dem gemäßigten Blutverlust und mit einem prophylaktischen Zweck in der vorwirkenden Periode oder während der Operation wird in einer Dosis von 0.5-1 L seit 1-3 Stunden verwaltet. In der Behandlung von strengem hypovolemia - 1-2 Liter. Im Notfall, den lebensbedrohenden Situationen, werden 500 ml in der Form der schnellen Einführung (unter dem Druck) dann eingespritzt, nachdem eine Verbesserung im Blutumlauf, die Einführung in einem zu einem Volumendefizit gleichwertigen Betrag durchgeführt worden ist. BCC in Stoß - bis zu 10-15 Liter innerhalb von 24 Stunden aufrechtzuerhalten. Umlauf von Extracorporeal - 0.5-1.5 Liter (je nachdem das System verwendet).

Ausgabenform

Die Lösung für die Einführung, 3 %. Der Zweischicht-PVC-Plastikbeutel, der mit zwei Häfen (Heb ausgestattet ist. F.), 500 ml. 15 Taschen in einem Pappkasten (für Krankenhäuser).

Hersteller

“Fresenius Cabi Frankreich”. Die Rempart 27400 Louviere 6. Straße, Frankreich.

Der Eigentümer des Registrierungszertifikats: "Fresenius Kabi Deutschland GmbH". D-61346 Schlechter Homburg, v.d. H., Deutschland.

Die Adresse von LLC Fresenius Kabi: 125167, Moskau.

Lagerungsbedingungen des Rauschgifts Gleichgewicht von Geloplasma

Bei einer Temperatur nicht außerordentliche 25 ° C. Nicht frieren.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Das Bordleben des Rauschgifts Gleichgewicht von Geloplasma

2 Jahre.

Verwenden Sie außer dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Dextran 70
 

Someone from the Ireland - just purchased the goods:
Polyoxidonium 12mg 10 pills