DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Instruktionen / Gebrauchsanweisung: Stärke von Flamax

Ich will das, gib mir den Preis

Aktive Substanz Ketoprofen

ATX Code M01AE03 Ketoprofen

Pharmakologische Gruppe

Non-steroidal antientzündliches Rauschgift (NSAID) [NSAIDs - Säurenableitungen von Propionic]

Klassifikation (ICD-10) von Nosological

H60.9 Äußerlicher otitis, unangegeben

Entzündung des Außengehörkanals, Otitis, der Chronischen otitis Außenmedien

H66.9 Otitis Medien, unangegeben

Chronischer otitis, Otitis, otitis Medien, mittlere Ohrinfektionen, Medien von Otitis in Kindern

K08.8.0 * Schmerzhaftes Zahnweh

Schmerz von Dentinal, Schmerzen von Dentinal, Schmerz pulpitis, Anästhesie in Zahnheilkunde, Schmerzsyndrome in der Zahnpraxis, Schmerz nach der Eliminierung des Tataren, Schmerzes, wenn man einen Zahn, Zahnweh, Schmerz nach dem Zahneingreifen herauszieht

M07.3 Anderer psoriatic arthropathies (L40.5 +)

Arthritis psoriatic, Die verallgemeinerte Form der psoriatic Arthritis, Arthritis von Psoriatic

M10.9 Gicht, unangegeben

Arthritis Gichtkranke, Akute gichtkranke Arthritis, Akuter Angriff von Gicht, Gichtkranker Arthritis, Gelenksyndrom mit der Verärgerung der Gicht, Gelenksyndrom mit Gicht, Urarturia, Chronischer arthritischer Arthritis, Akuter Gicht, Salzdiathese

M13.9 Arthritis, unangegeben

Arthritis, Eitrige Arthritis (nichtansteckende), akute Arthritis, Schmerz in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Der Schmerz in osteoarthritis, die Entzündung in osteoarthritis, Entzündlichem arthropathy, Entzündlichen und degenerativen gemeinsamen Krankheiten, Entzündlicher Krankheit des musculoskeletal Systems, Entzündlicher gemeinsamer Krankheit, Entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, zerstörender Arthritis, Der Krankheit des musculoskeletal Systems, den Krankheiten des musculoskeletal Systems, den Krankheiten des musculoskeletal Systems und Bindegewebes, Infektionen musculoskeletal System, monoartrit, Nichtansteckende Arthritis, rheumatische Arthritis, Osteoarthritis, Akute Entzündung des musculoskeletal Gewebes, Akute entzündliche Krankheiten des musculoskeletal Systems, Akute entzündliche Bedingung des musculoskeletal Systems, Akute Arthritis, Akuter osteoarthritis, Posttraumatischer osteoarthritis, Reaktive Arthritis, Chronische entzündliche Krankheiten der Gelenke, Chronische Arthritis, Chronische entzündliche Arthritis, Chronische Entzündung der inneren Schicht der gemeinsamen Kapsel, Chronische Entzündung der gemeinsamen Kapsel, Chronische entzündliche Krankheit der Gelenke, Arthritis von Exudative

M19.9 Arthrose, unangegeben

Änderung in der Bürste mit osteoarthritis, Osteoarthritis, Osteoarthrosis, Arthrose von großen Gelenken, Schmerzsyndrom in osteoarthritis, Schmerzsyndrom in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Arthrose Deformierend, osteoarthritis Deformierend, osteoarthritis Gelenke, Osteoarthritis in der akuten Bühne, Osteoarthritis von großen Gelenken, Akutem Schmerzsyndrom mit osteoarthritis, Posttraumatischem osteoarthritis, Rheumatischem osteoarthritis, Spondylarthrosis, Chronischem osteoarthritis Deformierend

M25.5 Schmerz im Gelenk

Arthralgia, Schmerzsyndrom in Musculo-Gelenkkrankheiten, Schmerzsyndrom in osteoarthritis, Schmerzsyndrom in osteoarthritis, Schmerzsyndrom in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz in den Gelenken, der Wundkeit der Gelenke, der Wundkeit von Gelenken in strenger physischer Anstrengung, Schmerzhaftem entzündlichem gemeinsamem Schaden, Schmerzhaften Bedingungen des musculoskeletal Systems, Schmerzhaften gemeinsamen Bedingungen, Schmerzhafter traumatischer Zuneigung von Gelenken, Schmerz im musculoskeletal System, Schmerz in Schulterngelenken, Schmerz in den Gelenken, Gemeinsamem Schmerz, Gemeinsamem Schmerz mit Verletzungen, Schmerz von Musculoskeletal, Schmerz mit osteoarthritis, Schmerz in der Pathologie der Gelenke, Schmerz in rheumatischer Arthritis, Schmerz in chronischen degenerativen Knochenkrankheiten, Schmerz in chronischen degenerativen gemeinsamen Krankheiten, Knochengemeinsamem Schmerz, Gemeinsamem Schmerz, Arthritischem Schmerz des rheumatischen Ursprungs, Gelenkschmerzsyndrom, Gemeinsamem Schmerz, Rheumatischem Schmerz, Rheumatische Schmerzen

M45 Ankylosing spondylitis

Ankylosing spondylarthrosis, Krankheit von Marie-Strumpel, Ankylosing spondylitis, Schmerzsyndrom in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, der Krankheit von Bechterew, Ankylosing spondylitis, Krankheiten des Rückgrats, Rheumatischen spondylitis, Bechterew-Marie-Strumpel Krankheit

M54.1 Radiculopathy

Akuter Ischias, Radiculopathy, Radiculitis, Radiculitis mit radicular Syndrom, Akutem radiculopathy, Schmerzsyndrom mit radiculitis, Subakutem radiculitis, Radiculitis, Chronischem radiculitis, Krankheiten des Rückgrats

M54.9 Dorsalgia, unangegeben

Schmerzsyndrom mit radiculitis, Schmerzsyndrom im Rücken, Schmerz mit radiculitis, Degenerativen Änderungen im Stachel, Degenerativer und dystrophic Krankheit des Stachels und der Gelenke, Degenerativer Krankheit des Stachels, Osteoarthrosis des Stachels, Schmerzhaften Verletzungen des Stachels

M71 Anderer bursopathies

Bursitis, Bursopathy, Krankheiten von weichen Geweben, Osteoarthritis in Musculo-Gelenkkrankheiten, Entzündlicher Krankheit von weichen Geweben, Subakutem bursitis

M77.9 Anderes unangegebenes

Kapsel, Periarthritis, Tendonitis, Tendopathy, Periarthropathy

M79.1 Myalgia

Schmerzsyndrome von Myofascial, Schmerzsyndrom in Musculo-Gelenkkrankheiten, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz in den Muskeln, der Zärtlichkeit von Muskeln, Muskelwundkeit in der strengen physischen Anstrengung, den Schmerzhaften Bedingungen des musculoskeletal Systems, des Schmerzes im musculoskeletal System, des Schmerzes in den Muskeln, des Schmerzes ruhig, der Muskelschmerzen, des Muskelschmerzes, des Schmerzes von Musculoskeletal, Myalgia, des Muskelschmerzes, des Muskelschmerzes ruhig, des Muskelschmerzes, des Muskelschmerzes des nichtrheumatischen Ursprungs, des Muskelschmerzes des rheumatischen Ursprungs, des Akuten Muskelschmerzes, des Rheumatischen Schmerzes, der Rheumatischen Schmerzen, des Syndroms von Myofascial, Fibromyalgia

M79.2 Neurologie und Nervenentzündung, unangegeben

Schmerzsyndrom mit Neuralgie, Brachialgia, Hinterhaupts- und Zwischenrippenneuralgie, Neuralgie, Neuralgischem Schmerz, Neuralgie, Neuralgie von Zwischenrippennerven, Neuralgie des späteren tibial Nervs, Nervenentzündung, Nervenentzündung traumatisch, Nervenentzündung, Neurologischen Schmerzsyndromen, Neurologischen Zusammenziehungen mit Konvulsionen, Akuter Nervenentzündung, Peripherischer Nervenentzündung, Posttraumatischer Neuralgie, Strengem Schmerz einer neurogenic Natur, Chronischer Nervenentzündung, Wesentlicher Neuralgie

M89.9 Krankheit des Knochens, unangegeben

Lokale Osteopathie, Störung des Knochens mineralization Prozesse, Osteopenia, Schmerzsyndrom in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerzsyndrom in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz im musculoskeletal System, Infektion von Knochen, Ossalgia, Schmerz in chronischen degenerativen Knochenkrankheiten

N70 Salpingitis und oophoritis

Adnexitis, Entzündliche Krankheiten von weiblichen Geschlechtsorganen, Entzündliche Krankheiten von weiblichen Geschlechtsorganen, Infektion der Geschlechtsorgane, Oophoritis, Akuten adnexitis, Salpingitis, Salpingo-oophoritis, Chronischen entzündlichen Krankheiten der Eierstöcke, Entzündung der Eierstöcke

Unangegebener N94.6 Dysmenorrhea

Schmerz während der Menstruation, Funktionellen Unordnungen des Menstruationszyklus, der Menstruationskrampen, Emmeniopathy, des Schmerzes während der Menstruation, Schmerzhaften Menstruationsunregelmäßigkeiten, algomenorrhea, algomenoreya, glättet Schmerz Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Disalgomenoreya, dysmenorrhea, Dysmenorrhea (notwendig) (Exfoliative), Menstruationsunordnung, Menstruation schmerzhaft, metrorrhagia, Verletzung des Menstruationszyklus, der Menstruationsunregelmäßigkeiten, Prolaktinzavisimoe Menstruationsunordnungen, Prolaktinzavisimoe Menstruationsfunktionsstörung, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Krampfhaftem dysmenorrhea, Primärem disalgomenoreya

R51 Kopfweh

Schmerz im Leiter, Cephalgia, Schmerz mit Sinusitis, Schmerz hinter dem Kopf, Schmerzhaften Kopfweh, Kopfweh der vasomotor Entstehung, Kopfweh des vasomotor Ursprungs, Kopfweh mit vasomotor Unordnungen, Kopfweh, Neurologischen Kopfweh, Serienkopfweh

R52.1 Unveränderlicher ungehemmter Schmerz

Schmerzsyndrom in der oncology Praxis, Schmerzsyndrom hat sich, Schmerzsyndrom in bösartigen Geschwülsten, Schmerzsyndrom in Krebs, Schmerzsyndrom mit Geschwülsten, Schmerzsyndrom in Krebspatienten, Schmerz in bösartigen Geschwülsten, Schmerz in bösartigen Geschwülsten, Schmerz in Geschwülsten, Schmerz in Krebspatienten, Schmerz in Knochenmetastasen, Schmerz in Krebs, Bösartigem Schmerzsyndrom, Intensivem chronischem Schmerz, Intensivem Schmerzsyndrom, Intensivem nichtheilbarem Schmerzsyndrom, Intensivem chronischem Schmerzsyndrom, Ungehemmtem Schmerz, Ungehemmtem Schmerz, Geschwulstschmerz, Posttraumatischem Schmerzsyndrom, Strengem Schmerz, Chronischem Schmerz, Chronischem Schmerzsyndrom ausgesprochen

R52.2 Anderer unveränderlicher Schmerz

Schmerzsyndrom, rheumatischer Ursprung, Schmerz an Wirbelverletzungen, Schmerz im Raum, Schmerz für Brandwunden, Schmerzsyndrom schwach oder gemäßigt, Schmerz von Perioperative, der zu strengem Schmerz, Gemäßigt oder schwach ausgedrücktem Schmerzsyndrom gemäßigt ist, das zu strengem Schmerz, Ohrschmerz von otitis, Schmerz von Neuropathic, neuropathic Schmerz gemäßigt ist

R52.9 unangegebener Schmerz

Schmerz nach Cholecystectomy, Schmerzschießen, Nichtbösartigem Schmerz, gynecological und Geburtsschmerz, Schmerzsyndrom, Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz in der postwirkenden Periode nach orthopädischer Chirurgie, Schmerz der entzündlichen Entstehung, Schmerz als Krebsentstehung, Schmerzsyndrom nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der Chirurgie Diagnostisch, Schmerz nach der Chirurgie, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerz nach Verletzungen, Schmerz nach der Eliminierung von hemorrhoids, Schmerz an der nichtrheumatischen Entzündung der Natur, Schmerz in entzündlichen Verletzungen des peripherischen Nervensystems, Schmerz im diabetischen Nervenleiden, Schmerz in akuten entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz wenn die Sehnenpathologie, glättet Schmerz Muskelkonvulsion, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln (biliary und Nierendarmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen, Schmerzkonvulsion von glatten Muskeln von inneren Organen (Niere und biliary Darmkatarrh, Darmkonvulsionen, dysmenorrhea), Schmerz in Traumasyndrom, Schmerz mit Verletzungen und nach dem chirurgischen Eingreifen, Schmerz in chronischen entzündlichen Krankheiten des musculoskeletal Systems, Schmerz mit Duodenalulcus, Schmerzsyndrom in Magengeschwür, Schmerzsyndrom in Magengeschwür und Duodenalulcus, Schmerz, Schmerz während der Menstruation, Schmerzsyndromen, schmerzhafter Bedingung, Schmerzhafter Fußerschöpfung, Wunden Kaugummis, wenn sie Zahnprothesen trägt, herrscht die Wundkeit der Schädelnerven über Punkte, Schmerzhafte Menstruationsunregelmäßigkeiten, Schmerzhaftes Ankleiden, Schmerzhafte Muskelkonvulsion, Schmerzhaftes Zahnwachstum, Melosalgia, Schmerz im Bereich der chirurgischen Wunde, Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz im Körper, Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerz nach der Chirurgie, Den Schmerzen der Grippe, dem Schmerz im diabetischen Polynervenleiden, dem Schmerz für Brandwunden, dem Schmerz während des Geschlechtsverkehrs, dem Schmerz während diagnostischer Verfahren, dem Schmerz während therapeutischer Verfahren, für Kälteschmerz, Schmerz in Sinusitis, Schmerz in Trauma, traumatischen Schmerz, Der Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Der Schmerz nach der Sclerotherapy, Schmerz nach der Chirurgie, dem postwirkenden Schmerz, dem Schmerz postwirkender und posttraumatischer, posttraumatischer Schmerz, Schmerz, wenn man, Schmerz in ansteckenden und entzündlichen Krankheiten der oberen Atemwege, Der Schmerz von Brandwunden, Der Schmerz in traumatischer Muskelverletzung, Schmerz in Trauma, Der Schmerz der Zahnförderung, Der Schmerz des traumatischen Ursprungs, Schmerz schluckt, der durch Konvulsion von glatten Muskeln, Ausgedrücktes Schmerzsyndrom, Ausgedrücktes Schmerzsyndrom, traumatischen Ursprung, Postwirkenden Schmerz, Posttraumatischen Schmerz, Posttraumatisches Schmerzsyndrom, Stumpfen Schmerz, Traumatischen Schmerz, Traumatischen Schmerz, Milden Schmerz, Gemäßigt strengen Schmerz, Gemäßigten Schmerz, Polyarthralgia mit polymyositis verursacht ist

T14.9 unangegebene Verletzung

Das Schmerzsyndrom nach Trauma, Schmerzsyndrom mit Verletzungen, Schmerzsyndrom mit Trauma und nach Chirurgie, Schmerz im Falle Verletzung, Schmerz einer traumatischen Natur, Gemeinsamem Schmerz mit Verletzungen, Postwirkendem und posttraumatischem Schmerz, Schmerz im Falle Verletzung, Schmerz eines traumatischen Ursprungs, Strengem Schmerzsyndrom des traumatischen Ursprungs, Tiefen Gewebeschadens, kratzt Tief auf dem Stamm, der Geschlossenen Verletzung, den Geringen Haushaltsverletzungen, dem Geringen Hautschaden, den Verletzungen der Integrität von weichen Geweben, Unkompliziertem Trauma, Umfassender traumatischer Verletzung, Akutem Schmerzsyndrom des traumatischen Ursprungs, Ödem mit Trauma, Verschobenen Sportverletzungen, Posttraumatischem Schmerz, Weichen Gewebeverletzungen, Gemeinsamen Wunden, Sportverletzungen, Verletzung, Traumatischem Schmerz, Traumatischen Schmerzen, Traumatischem Infiltrat, Verletzungen zu Sportarten

T88.9 Komplikation der chirurgischen und ärztlichen Behandlung, unangegeben

Schmerz in der postwirkenden Periode, Schmerz in der postwirkenden Periode nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerzsyndrom nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der Chirurgie Diagnostisch, Schmerz nach der Chirurgie, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, Schmerz nach der Eliminierung von hemorrhoids, Schmerz in der Anwendung des excimer Lasers, Schmerz mit Verletzungen und nach dem chirurgischen Eingreifen, den Schmerzsyndromen in der Zahnpraxis, dem Schmerzhaften diagnostischen Eingreifen, den Schmerzhaften diagnostischen Manipulationen, den Schmerzhaften instrumentalen diagnostischen Verfahren, der Schmerzhaften instrumentalen Manipulation, den Schmerzhaften Behandlungen, den Schmerzhaften Manipulationen, dem Schmerzhaften Ankleiden, dem Schmerzhaften therapeutischen Eingreifen, dem Schmerz im Bereich der chirurgischen Wunde, dem Schmerz in der postwirkenden Periode, dem Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Schmerz nach der orthopädischen Chirurgie, dem Schmerz während diagnostischer Verfahren, dem Schmerz während therapeutischer Verfahren, dem Schmerz in Orthopädie, Dem Schmerz in der postwirkenden Periode, dem Schmerz nach diagnostischen Verfahren, Der Schmerz nach der Sclerotherapy, Der Schmerz nach der Zahnchirurgie, dem postwirkenden Schmerz, dem Schmerz postwirkend und posttraumatisch, Dem Schmerz der Zahnförderung, der Entzündung nach der Chirurgie oder Verletzung, Entzündung nach der orthopädischen Chirurgie, Entzündung nach der Chirurgie, Das entzündliche Syndrom nach der Chirurgie, Festering postwirkende Fistel, Wunde, Komplikationen nach der Zahnförderung Bedienend

Zusammensetzung

Flamax®

Kapseln 1 Kappen.

aktive Substanz:

ketoprofen 50 Mg

Hilfssubstanzen: Milchzuckermonohydrat; ICC; Croscarmellose-Natrium; Natrium lauryl Sulfat; povidone; Kieselerde gallertartiges Dioxyd

Gelatinenkapselzusammensetzung: Titandioxyd; Gelatine; indigoblauer karminroter blauer FD & C

Flamax forte®

Blöcke haben mit einer Filmmembran 1 Etikett bedeckt.

aktive Substanz:

ketoprofen 100 Mg

Hilfssubstanzen: Milchzuckermonohydrat; Reisstärke; Croscarmellose-Natrium; povidone; ICC; Magnesium stearate; Natrium lauryl Sulfat; gallertartiges Silikondioxyd; hypromellose; macrogol 6000; Talk; Titandioxyd; hervorragendes Blau

Beschreibung der Dosierungsform

Flamax®

Kapseln: hart gallertartig, Nr. 2 - weißer Körper mit einem Deckel der blauen Farbe. Der Inhalt der Kapseln ist ein homogenes weißes Puder.

Flamax forte®

Die Blöcke haben mit einem Filmdeckel bedeckt: herum, biconcave, blaue Farbe.

Eigenschaft

NSAID, eine Ableitung von propionic Säure.

Pharmachologic-Wirkung

Pharmakologische Handlung - antientzündlich, fieberverhütend, antiaggregational, schmerzlindernd.

Pharmacodynamics

Hat antientzündlich, schmerzlindernd und fieberverhütend, Antiansammlungswirkung. Unterdrückt die Tätigkeit des STEUERMANNES 1 und STEUERMANNES 2, die die Synthese der PG regeln. Die schmerzlindernde Wirkung ist sowohl wegen zentraler als auch wegen peripherischer Mechanismen. Es hat anti-bradykinin Tätigkeit, stabilisiert lysosomal Membranen.

Pharmacokinetics

Absorption - schnell, Bioverfügbarkeit - 90 %. Bis zu 99 % von absorbiertem ketoprofen binden zu Plasmaproteinen hauptsächlich mit Albumin. Cmax in Plasma wird schnell (0.5-2 Stunden nach der Nahrungsaufnahme) wegen niedrigen Vd (0.1-0.2 l / Kg) erreicht. Sss ketoprofen in Plasma wird 24 Stunden nach dem Anfang seiner regelmäßigen Aufnahme erreicht. Ketoprofen dringt gut in die synovial flüssigen und Bindegewebe ein. Cmax in der synovial Flüssigkeit ist 30 % der Konzentration im Serum, und danach 4-6 Stunden nach der Nahrungsaufnahme es überschreitet es. Ketoprofen dringt in den BBB ein. Fast völlig metabolized in der Leber durch glucuronation, hat die Wirkung des ersten Durchgangs durch die Leber. Es ist excreted durch die Nieren (hauptsächlich) und die Eingeweide (1-8 %). T1 / 2 1.6-1.9 Stunden. Im Ältlichen ist T1 / 2 Zunahmen zu 3-5 Stunden, in Patienten mit der Nierenunzulänglichkeit (Cl creatinine 20-60 ml / Minute) ungefähr 3.5 Stunden. Häuft sich nicht an.

Anzeigen

entzündliche und degenerative Krankheiten des musculoskeletal Systems:

- rheumatische Arthritis;

- Psoriatic-Arthritis;

- Die Krankheit von Bechterew (ankylosing spondylitis);

- gichtkranke Arthritis (mit einem akuten Angriff der Gicht, schnell handelnde Dosierungsformen werden bevorzugt);

- osteoarthrosis;

Schmerzsyndrom:

- myalgia;

- ossalgia;

- Neuralgie;

- tendonitis;

- Arthralgia;

- bursitis;

- radiculitis;

- adnexitis;

Otitis-Medien;

- Kopfweh und Zahnweh;

- mit oncological Krankheiten;

- Posttraumatisch und postwirkend, begleitet durch Entzündung;

- algodismenorea.

Gegenindikationen

Hyperempfindlichkeit zu ketoprofen oder jedem Bestandteil des Rauschgifts;

Bronchialasthma in der Geschichte, die durch ketoprofen, anderen NSAIDs, incl. Azetylsalizylsäure verursacht ist;

wiederkehrendes Magengeschwür und Duodenalulcus;

Magengeschwür;

strenge hepatische Schwächung;

strenger Nierenmisserfolg;

Unzulänglichkeit des Kreislaufsystems;

gastrointestinal, cerebrovascular und andere Blutung (oder Verdacht der Blutung);

Schwangerschaft und die Periode des Stillens;

das Alter von Kindern (bis zu 15 Jahre);

Bluterkrankheit und andere Unordnungen der Blutgerinnung;

Geschwürkolik, die Krankheit von Crohn, diverticulitis.

Mit der Verwarnung: Anämie, Bronchialasthma, Alkoholismus, das Tabakrauchen, die alkoholische Lebernzirrhose, hyperbilirubinemia, hepatisch und Nieren-(weil das Rauschgift hauptsächlich excreted durch die Nieren ist), Zuckerkrankheit mellitus, Wasserentzug, Sepsis, chronisches Herzversagen, Ödem, arterielle Hypertonie, IHD, Blutkrankheiten (einschließlich leukopenia), stomatitis, das Alter von Kindern (mehr als 15 Jahre), ältliches Alter.

Nebenwirkungen

Vom Verdauungssystem: NSAID-gastropathy, Unterleibsschmerz, Verdauungsstörung (Brechreiz, das Erbrechen, hat Sodbrennen, Flatulenz, Appetit, Diarrhöe vermindert), stomatitis, Geschmackänderung, Geschwürbildung und Perforation der gastrointestinal Fläche, gingival, gastrointestinal, hemorrhoidal Blutung; vergrößerte Tätigkeit von hepatischem transaminases im Blutserum, Leberentzündung.

Von der Seite des Nervensystems: Kopfweh, Schwindel, Schlaflosigkeit, Aufregung, Nervosität, Schläfrigkeit, Depression, asthenia, Verwirrung oder Bewusstlosigkeit, Vergesslichkeit, Migräne, peripherisches Nervenleiden.

Von den Sinnen: Geräusch oder in den Ohren, verschmierter Vision, Bindehautentzündung klingelnd, trocknet Auge, Augenschmerz, Verkehrsstauung hyperemia aus, Verlust, Gleichgewichtsstörung hörend.

Vom CCC: eine Steigerung des Blutdrucks, tachycardia.

Vom Blut und den Organen von hematopoiesis: selten - agranulocytosis, Anämie, hemolytic Anämie, thrombocytopenia, leukopenia.

Vom Harnsystem: wassersüchtiges Syndrom, Blasenentzündung, urethritis, Nierenfunktionsstörung, zwischenräumliche Nierenentzündung, nephrotic Syndrom, hematuria.

Seitens der Atmungsorgane: hemoptysis, Atemnot, bronchospasm, rhinitis, Kehlkopfödem, epistaxis, Atemnot.

Von der Haut: Hautausschlag, Haarausfall und Ekzem, exudative erythema, incl. Syndrom von Stevens-Johnson, toxischer epidermal necrolysis (das Syndrom von Lyell), Photohautentzündung.

Allergische Reaktionen: Hautausschlag (einschließlich erythematous, urticaria), das Hautjucken, rhinitis, angioedema, exfoliative Hautentzündung, anaphylactic Stoß.

Anderer: das vergrößerte Schwitzen, myalgia, Muskel zuckend, Durst, vaginale Blutung.

Wechselwirkung

Reduziert die Wirksamkeit von uricosuric Rauschgiften, erhöht die Wirkung von Antikoagulanzien, Antithrombozytreagenzien, fibrinolytics, Vinylalkohol, Nebenwirkungen von SCS und mineralocorticosteroids, Oestrogen; reduziert die Wirksamkeit von antihypertensive Rauschgiften und Diuretika.

Gemeinsamer Empfang mit anderem NSAIDs, GCS, kann Vinylalkohol, corticotropin zur Bildung von Geschwüren und der Entwicklung der Gastrointestinal-Blutung, einer vergrößerten Gefahr der Nierefunktionsstörung führen. Die gleichzeitige Verwaltung mit mündlichen Antikoagulanzien, heparin, thrombolytic Agenten, antiaggregants, cefoperazone, cefamandol und cefotetan vergrößert die Gefahr der Blutung.

Zunahmen hypoglycemic Wirkung des Insulins und der mündlichen hypoglycemic Rauschgifte (ist Dosiswiederberechnung notwendig).

Inducers der microsomal Oxydation in der Leber (phenytoin, Vinylalkohol, Barbitursäurepräparat, rifampicin, phenylbutazone, tricyclic Antidepressiven) vergrößern die Produktion von hydroxylated aktivem metabolites.

Die Co-Verwaltung mit Natrium valproate verursacht Störung der Thrombozytansammlung.

Vergrößert die Konzentration im Plasma von verapamil und nifedipine, Lithiumvorbereitungen, methotrexate.

Antazida und colestyramine reduzieren Absorption.

Rauschgifte von Myelotoxic vergrößern die Manifestation von hematotoxicity des Rauschgifts.

Das Dosieren und Verwaltung

Flamax®

Innen, während einer Mahlzeit. Mit rheumatischen Krankheiten - 1 Kappen. Morgen, 1 - Nachmittag und 2 - Abend oder 1 Kappen. 4mal pro Tag. Eine Kombination von Dosierungsformen ist möglich.

Für Patienten mit der Nierenunzulänglichkeit wird die Dosis auf 33-50 % in ältlichen Patienten reduziert, die die Dosis angepasst wird, um alt zu machen.

In der Behandlung des Schmerzsyndroms und algodismenorea ist die Dosis nötigenfalls 25-50 Mg von ketoprofen alle 6-8 Stunden.

Die maximale tägliche Dosis ist 300 Mg.

Flamax forte®

Innen, während einer Mahlzeit. Erwachsene - 1 Tisch. 2-3mal pro Tag (alle 8 Stunden).

Die maximale tägliche Dosis ist 300 Mg.

Überdosis

Symptome: Es kann Schläfrigkeit, Brechreiz, das Erbrechen, den Unterleibsschmerz, die Blutung, die Leber und die Nierefunktionsstörung geben.

Behandlung: symptomatisch - gastrischer lavage und / oder Gebrauch von Aktivkohle und / oder anderer sorbents. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel.

spezielle Instruktionen

Mit dem gleichzeitigen Gebrauch von ketoprofen und coumarin Antikoagulanzien, incl. warfarin, oder Lithiumsalzen, sollten Patienten unter der strengen medizinischen Aufsicht sein.

Sorge sollte genommen werden, wenn man das Rauschgift Patienten mit Magengeschwürkrankheiten in der Geschichte, der Niere oder dem Lebernmisserfolg vorschreibt. Während der Behandlung ist es notwendig, das Bild des peripherischen Bluts und den funktionellen Staat der Leber und Nieren zu kontrollieren. Wenn die Niere- und Lebernfunktion verschlechtert wird (hat zugenommen ALT Tätigkeit ist der empfindlichste Hinweis der NSAID-veranlassten Lebernfunktionsstörung), die Dosisverminderung und sorgfältige Überwachung sind notwendig.

Wenn es notwendig ist, 17-ketosteroids zu bestimmen, sollte das Rauschgift 48 Stunden vor dem Test unterbrochen werden.

Wie der Rest der Rauschgifte in dieser Gruppe kann es die Zeichen einer Infektionskrankheit maskieren.

Mit der Entwicklung von Verletzungen von den Augen ist die Beratung des Augenarztes notwendig.

Während der Behandlungsperiode muss Sorge genommen werden, wenn man Fahrzeuge steuert und sich mit anderen potenziell gefährlichen Tätigkeiten beschäftigt, die vergrößerte Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit von psychomotorischen Reaktionen verlangen.

Form des Problems

Kapseln, 50 Mg. Für 25 Kappen. in einem Kunststoffbehälter mit einer Kappe geschraubt, mit der Kontrolle der Öffnung. 1 Kunststoffbehälter wird in einen Pappkasten gelegt.

Blöcke, filmgekleidete 100 Mg. Für 10 Etikett. im Blasensatz. Zwei Blasen werden in einen Pappkasten gelegt.

Bedingungen der Erlaubnis von Apotheken

Auf der Vorschrift.

Lagerungsbedingungen

In einem trockenen, dem dunklen Platz bei einer Temperatur nicht höher als 25 ° C.

Behalten Sie ausser der Reichweite von Kindern.

Bordleben

3 Jahre.

Verwenden Sie nach dem auf dem Paket gedruckten Verfallsdatum nicht.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Flamax
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Flexen
 

Someone from the Kuwait - just purchased the goods:
Polynadim eye drops 10ml