Best deal of the week
DR. DOPING

Instruktionen

Logo DR. DOPING

Gebrauchsanweisung: Betahistine

Ich will das, gib mir den Preis

Der lateinische Name der Substanz Betahistine

Betahistinum (Klasse. Betahistini)

Chemischer Name

N Methyl 2 pyridineethanamine (als dihydrochloride)

Grobe Formel

C8H12N2

Pharmakologische Gruppen:

Angioprotectors und mikrozirkulierender correctors

Histaminomimetics

Die nosological Klassifikation (ICD-10)

G45.0 Vertebrobasilar arterielles Systemsyndrom: Wirbel-Basilar-Unzulänglichkeit; Syndrom der Wirbelarterie; gütiger Stellungsschwindel; gütiger Stellungsschwindel nach neurochirurgischen Operationen

G46 Gefäßgehirnsyndrome in cerebrovascular Krankheiten: Der Staat Postopoplexic; chronische cerebrovascular Unzulänglichkeit

G93.4 Unangegebener Encephalopathy: bilirubin encephalopathy; Lacunarity-Status; Beben, wenn pfortsystemisch, encephalopathy; der latente hepatische encephalopathy; Atherosclerotic encephalopathy; Hypertensive encephalopathy; hypoxic encephalopathy; dismetabolic encephalopathy; Encephalopathy; Gehirnverletzung; Porto-caval encephalopathy; Gefäßencephalopathy; traumatischer encephalopathy; encephalopathy; encephalopathy; Encephalopathy sekundäre Entstehung; Encephalopathy discirculatory; Encephalopathy portocaval; epileptischer encephalopathy; Hemorrhagic-Stoß und encephalopathy Syndrom; subakute Spongiform encephalopathy

H81.0 Menieres Krankheit: Menieres Syndrom / Krankheit; Menieres Krankheit; Menieres Syndrom; Irrgartenödem; endolymphatic hydrops

H81.9 Unangegebene Verletzung der Vorhallefunktion: Irrgarten, Vorhalleunordnungen; Irrgartenunordnungen; vestibulärer nystagmus; Kohleovestibulyarny-Unordnung; Syndrom von Kohleovestibulyarny Gefäßursprung; Verletzung des Mikroumlaufs im Irrgarten; Unordnungen von Ischemic des Hörens und Gleichgewichtes

H83.9 Unangegebene Krankheit des inneren Ohrs: Konvulsion von inneren Ohrbehältern; die Störung des Bluts liefert dem inneren Ohr

H91 Anderer Hörenverlust: Altersbezogener Gefäßhörenverlust; altersbezogener Gefäßfall im Hören; altersbezogene Hörenschwächung; Idiopathic, Verlust hörend; verminderte Scharfsinnigkeit des Hörens; das Hören des Verlustes; das Verschlechtern des Hörens des toxischen oder Gefäßursprungs; wahrnehmender Hörenverlust

I67.2 Zerebraler atherosclerosis: Atherosclerosis der Arterien des Gehirns; Atherosclerosis von Gehirnbehältern; Atherosclerotic ändert sich in Gehirnbehälter; Gefäßkrankheiten des Gehirns; sklerotische Ischemic-Angriffe; Sklerose von Gehirnbehältern

I69 Die Auswirkungen der cerebrovascular Krankheit: Ischemic und Postschlagzustand; restliche Auswirkungen des Hemorrhagic-Schlags; restliche Auswirkungen des Ischemic-Schlags; restliche Auswirkungen des Gehirnumlaufs; restliche Auswirkungen des subarachnoid Blutsturzes; Schlag von Ischemic; übertragener Thromboembolic-Schlag; die Folge des cerebrovascular Unfalls; die Folge des ungenügenden Bluts liefert dem Gehirn; Folgen des Ischemic-Schlags; die Folgen eines Schlags; der Staat Postapopleksicheskoe; Postschlagperiode; Postschlagsyndrom; Zustand nach dem Schlag; Zustand danach cerebrovascular Unfälle; chronische cerebrovascular Unzulänglichkeit

T90.5 Auswirkungen der Intraschädelverletzung: Zustand nach traumatischer Gehirnverletzung; Bedingungen nach traumatischer Gehirnverletzung; traumatischer encephalopathy; restliche Auswirkungen der traumatischen Gehirnverletzung; Erholung nach traumatischer Gehirnverletzung; Bedingungen nach traumatischer Gehirnverletzung

Z100 * KLASSE XXII Chirurgische Praxis: Unterleibschirurgie; Adenomectomy; Amputation; Koronarthrombose angioplasty; Angioplasty der Halsschlagadern; antiseptische Hautbehandlung für Wunden; antiseptische Hand; Blinddarmoperation; Atherectomy; Ballonkoronarthrombose angioplasty; vaginale Gebärmutterentfernung; die kranzartige Umleitung; Eingreifen in der Scheide und dem Nacken; Eingreifen auf der Blase; Eingreifen im Mund; Wiederherstellung und wiederaufbauende Chirurgie; Handhygiene des medizinischen Personals; Chirurgie von Gynecologic; Eingreifen von Gynecological; Chirurgie von Gynecological; Hypovolemic erschüttern während Operationen; Desinfektion von eitrigen Wunden; Desinfektion von Wundenrändern; diagnostisches Eingreifen; diagnostische Verfahren; Halsdiathermocoagulation; lange Chirurgie; das Ersetzen der Fistelnkatheter; Infektion in der orthopädischen Chirurgie; künstliche Herzklappe; Cystectomy; ambulante Kurzzeitchirurgie; Kurzzeitoperation; kurze chirurgische Eingriffe; Krikotireotomiya; Blutverlust während der Chirurgie; die Blutung während der Chirurgie und in der postwirkenden Periode; Kuldotsentez; Laserphotokoagulation; Laserkoagulation; Retinallaserkoagulation; Laparoskopie; Laparoskopie in der Gynäkologie; CSF Fistel; kleine gynecological Operationen; kleine chirurgische Eingriffe; Brustamputation und nachfolgender Plastik; Mediastinotomy; mikrochirurgische Operationen auf dem Ohr; Operation von Mukogingivalnye; das Nähen; geringe Chirurgie; neurochirurgische Operation; Immobilisierung des Augapfels in der Augenchirurgie; Testectomy; Pancreatectomy; Perikardektomiya; die Periode der Rehabilitation nach der Chirurgie; die Periode der Heilung nach der Chirurgie; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; pleuraler thoracentesis; Lungenentzündungspostfunktionär und posttraumatisch; Vorbereitung von chirurgischen Eingriffen; Vorbereitung der Chirurgie; Vorbereitung der Hände des Chirurgen vor der Chirurgie; Vorbereitung des Doppelpunkts für chirurgische Eingriffe; Postwirkende Ehrgeizlungenentzündung in der neurochirurgischen und Thoraxchirurgie; postwirkender Brechreiz; postwirkende Blutung; postwirkender granuloma; postwirkender Stoß; die frühe postwirkende Periode; Myocardial-Revaskularisation; Radiectomy; Magenresektion; Darmresektion; Gebärmutterresektion; Lebernresektion; Enterectomy; Resektion des Teils des Magens; Wiederverstopfung des bedienten Behälters; das Abbinden von Geweben während chirurgischer Eingriffe; Eliminierung von Nähten; Zustand nach der Augenchirurgie; Zustand nach der Chirurgie; Zustand nach der Chirurgie in der Nasenhöhle; Zustand nach der Gastrektomie; Status nach der Resektion des Dünndarms; Zustand nach der Tonsillektomie; Zustand nach der Eliminierung des Duodenums; Zustand nach der Phlebectomy; Gefäßchirurgie; Splenectomy; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sterilisation von chirurgischen Instrumenten; Sternotomy; Zahnchirurgie; Zahneingreifen in periodontal Geweben; Strumectomy; Tonsillektomie; Thoraxchirurgie; Thoraxchirurgie; Gesamtgastrektomie; Transdermal Intragefäßkoronarthrombose angioplasty; Resektion von Transurethral; Turbinektomiya; Eliminierung eines Zahns; Chirurgie des grauen Stars; Eliminierung von Zysten; Tonsillektomie; Eliminierung von Fibromen; das Entfernen der beweglichen primären Zähne; das Entfernen von Polypen; das Entfernen des gebrochenen Zahns; Eliminierung des Gebärmutterkörpers; Eliminierung von Nähten; Fistel likvoroprovodyaschih Wege; Frontoetmoidogaymorotomiya; chirurgische Infektion; chirurgischer Eingriff von chronischen Gliedergeschwüren; Chirurgie; die Chirurgie im analen Bereich; die Chirurgie auf dem Doppelpunkt; chirurgische Praxis; der chirurgische Eingriff; chirurgisches Eingreifen; Chirurgie auf der Magen-Darm-Fläche; chirurgische Eingriffe auf der Harnfläche; chirurgische Eingriffe auf dem Harnsystem; chirurgisches Eingreifen des genitourinary Systems; chirurgische Eingriffe auf dem Herzen; chirurgische Manipulation; Chirurgie; Chirurgie auf den Adern; chirurgisches Eingreifen; Gefäßchirurgie; chirurgischer Eingriff der Thrombose; Chirurgie; Cholecystectomy; teilweise Magenresektion; Gebärmutterentfernung; Koronarthrombose von Percutaneous transluminal angioplasty; Percutaneous transluminal angioplasty; Kranzarterienumleitung; Zahnausrottung; Ausrottung von Milchzähnen; Pulpectomy; pulsative Herz-Lungenumleitung; Zahnförderung; Zahnförderung; Förderung des grauen Stars; Electrocoagulation; Endourological-Eingreifen; Episiotomy; Etmoidotomiya; Komplikationen nach der Zahnförderung

CAS Code

5638-76-6

Arzneimittellehre

Weisenhandlung - sich Verbessernder Mikroumlauf, histaminähnlich.

Zerfall, das Blockieren des endogenen Histamins und normalisieren neuronale Übertragung in Neuronen polysynaptischer seitlicher Vorhallekernnerv am Niveau der Brücke der Gehirnstamm, Hemmung diamine Oxidase folgt vorkapillaren Schließmuskeln, vorkapillarem Zunahmenblutfluss.

Schnell und völlig absorbiert vom Verdauungstrakt. Cmax wird durch die dritte Stunde erreicht. Die Schwergängigkeit zu Plasmaproteinen ist niedrig. Pässe histohematological Barrieren und dringen in Gewebe ein. Es wird biotransformation unterworfen: Der grösste Teil davon wird zu 2-pyridyl-acetic Säure umgewandelt. Eigentlich völlig excreted im Urin innerhalb von 24 Stunden.

Es betrifft hauptsächlich das Histamin H1 und H3 Empfänger des inneren Ohrs und Vorhallekerne des Zentralnervensystems. Verbessert Mikroumlauf, und die Durchdringbarkeit der inneren Ohrhaargefäße, Zunahmenblutflusses in den basilar Arterien, normalisiert endolymph Druck im Irrgarten und der Schnecke. Reduziert die Frequenz und Intensität des Schwindels, reduziert tinnitus, verbessert das Hören im Falle einer Abnahme darin. Die Erleichterung von akuten Vorhalleunordnungen wird während des ersten Tages, einer beharrlichen klinischen Wirkung - nach mehreren Monaten der Therapie erreicht.

Anwendung der Substanz Betahistine

Krankheit und Menieres Syndrom (einschließlich tinnitus und des Hörens des Verlustes), Vorhallegleichgewichtsstörung verschiedene Entstehung (vertebrobasilar Unzulänglichkeit, traumatischer encephalopathy, zerebraler atherosclerosis, Vorhallenervenentzündung, labyrinthitis, gütige Stellungsgleichgewichtsstörung nach neurochirurgischen Operationen).

Gegenindikationen

Überempfindlichkeit, Magengeschwür in einer aktiven Phase, Bronchialasthma, pheochromocytoma, Schwangerschaft (Nenne ich), Kindheit.

Beschränkungen des Gebrauches

Magengeschwür der Magen-Darm-Fläche (in der Anamnese), Schwangerschaft (II und III Vierteljahr), Stillen.

Anwendung in Schwangerschaft und Laktation

Die FDA-Handlungskategorie für den Fötus wird nicht definiert.

Nebenwirkungen der Substanz Betahistine

Magen-Darm-Unordnungen (Brechreiz, das Erbrechen, ein Gefühl der Last im epigastrium u. a.), Kopfweh, allergische Reaktionen (Ausschlag, pruritus, usw.).

Wechselwirkung

Wirksamkeit reduziert Antihistaminika.

Überdosis

Symptome: Kopfweh, hyperemia des Gesichtes, Schwindels, tachycardia.

Behandlung: symptomatisch.

Wege der Verwaltung

Innen.

Vorsichtsmaßnahmen für die Substanz Betahistine

Sorge sollte genommen werden, wenn man Patienten mit Magen-Darm-Geschwür (einschließlich in der Geschichte) behandelt.


Vorheriger Artikel
Gebrauchsanweisung: Vertran
Nächster Artikel
Gebrauchsanweisung: Ebastine
 

Someone from the Argentina - just purchased the goods:
Neovir injection 12.5% 5 vials